Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
 
 
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von
 
 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Unterer Kanalweg 3
CH-3252 Worben

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
Medien
 

News im Medienformat und Kontaktadressen

Allgemein
Medien-Kontakte

News einfach aufbereitet für Medienschaffende.

Für weitere Informationen, Fotos und Material wenden SIe sich bitte an: web@swisspool-billard.ch

 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53 
 
10.11.2015 13:08 Uhr Autor: Bruno Ryser - BC No Limits
No Limits Open - Kirchberg
Am Wochenende spielten 40 Spielerinnen und Spieler von nah und fern am No Limits Open in Kirchberg. John Torres siegte im Final gegen Aygün Karabiyik mit 5:3. Marcel Schärer belegte den guten 5. Rang.

Am Samstag wurde in vier 5er-Gruppen um die Finalplätze vom Sonntag gekämpft. In der ersten Gruppe setzte sich Altmeister Aygün Karabiyik souverän vor Daniel Meierhofer durch. In der Gruppe 2 konnte Sean Eaves den Einheimischen Marcel Schärer knapp mit 5:4 besiegen und sicherte sich damit den 1. Rang vor Marcel Schärer. Der Junior Adrijan Todic dominierte die Gruppe 3 vor Jothy Thavapala. In der vierten Gruppe siegte Burim Ljumanoski sicher. Das Spiel um den zweiten Rang gewann Robert Grütter mit 5:4 gegen Eliane Kurzen äusserst knapp.

Am Sonntag kam es zu einigen hochkarätigen Duellen. Marco Poggiolini siegte in der hart umkämpften Gruppe 5 vor Marco Steiner. In der Gruppe 6 setzten sich mit Marc Sutter und Stefan Haueter zwei Lokalmatadoren durch. Sascha Specchia und Michael Schneider qualifizierten sich in Gruppe 7. In der Gruppe 8 konnten John Torres und Pascal Nydegger in das Finaltableau einziehen.

Kurz nach 17.00 Uhr startete das Finaltableau der letzten 16 Spieler. Man schenkte sich nichts und es gab viele enge Partien. Im ¼-Final bezwang Aygün Karabiyik Marcel Schärer mit 5:4. Knapp war es auch bei John Torres und Michael Scheider. Hier setzte sich John Torres mit 5:3 durch. Adrijan Todic siegte 5:1 gegen Marco Steiner und Sascha Specchia 5:0 gegen Marco Poggiolini. Im ½-Final konnte Sascha Specchia seinen Vorsprung nicht über die Runden bringen und verlor gegen Aygün Karabiyik 5:4. John Torres (Bild links) konnte Adrijan Todic bremsen und zog mit 5:3 in den Final ein. Dort siegte er gegen Aygün Karabiyik (Bild rechts) mit 5:3 und konnte müde und glücklich einen weiteren Sieg in Kirchberg feiern. Das Pflaster scheint ihm zu behagen.

Am 26./27. Dezember 2015 findet das 2. No Limits Masters statt. Dort werden noch einige Spitzenspieler mehr am Start sein. Interessierte sind herzlich willkommen.
 
- 95 Fotos vom Turnier (André Nyffeler)

Übersicht No Limits Open
 
Anzahl Spieler-/innen: 40
Resultate (VR): Groups
Resultate (VR): Groups
Resultate (HR): 16er D.K.O. L8

Kurz-Rangliste

1. John Torres (Romandie Pool Billard)
2. Aygün Karabiyik (Romandie Pool Billard)
3. A. Todic (Medela Sports Team) S. Specchia (Pool Lions),
5. M. Steiner (BSC Bümpliz) M. Poggiolini (BCNL), M. Schneider (BSC Bümpliz), M. Schärer (BSC Bümpliz),

Gesamte Rangliste
 
 
04.11.2015 09:18 Uhr Autor: Sacha Volery - Jugendobmann SP
Länderspiel Schweiz vs. Luxemburg

Am Samstag, 31. Oktober fand im Graffiti Billardcenter in Düdingen das Länderspiel gegen Luxemburg statt. Das Graffiti Team hat keine Aufwände gescheut, den Spielern und Zuschauern beste Verhältnisse zu schaffen. Schlussendlich trafen 17 Schweizer und 17 Luxemburger Spieler aufeinander, welche in den Kategorien Herren, Damen, Senioren und Jugend gegeneinander spielten. Ebenfalls wurde einen grossen Wert auf die Teamspiele gelegt, in welchen Wechselstoss gespielt wurde. 

04. November 2015: 52 Fotos vom Event

Der ganze Tag über, herrschte eine wunderbare freundschaftliche Stimmung, in welchen aber trotzdem ein hochstehendes Billard gezeigt wurde. Die Spiele waren stets äusserst fair und schlussendlich konnte die Schweiz ihrer Favoritenrolle gerecht werden und  den Tag mit einem doch klaren 75-35 für sich entscheiden. Herzliche Gratulation! 

Die Berichte in der Presse im Vorfeld, zogen auch relativ viele Zuschauer an, was den Tag noch mehr aufwertete. Am Abend wurde den Spielern und den Zuschauern mit einem Raclette eine Schweizer Spezialität serviert und so konnte ein durchs Band gelungener Tag sehr schön und gemütlich abgeschlossen werden. 

Ich möchte mich ganz herzlich bei allen Beteiligten bedanken, welche geholfen haben diesen Tag auf die Beine zu stellen. Allen voran dem Graffiti Team für die Gastfreundschaft und die unermüdliche Arbeit, Silvia Rutschmann und Stefan Gerber für die Turnierleitung, allen Spielern für den Einsatz und die Fairness und allen Zuschauern und Freunden für die Unterstützung und Hilfe. 

Ich hoffe, dass wir so einen Anlass in Zukunft entweder wiederholen oder gar mit anderen Ländern ausbauen können.

 

 

 
 
02.11.2015 23:08 Uhr Autor: Pascal Krähenbühl - PSC Biel
2. Runde Bieler-Cup 2015
Am 31. Oktober fand die 2. Runde vom Bieler-Cup 2015 statt, insgesamt nahmen 39 Spieler teil wobei es leider zu zwei unabgemeldeten Absenzen kam. Mit ein wenig Verspätung konnte dann jedoch erfolgreich begonnen werden und in der Gruppenphase entschieden wie so oft nur wenige Kugeln über das Weiterkommen. Es zeigte sich einmal mehr das es sich auszahlt um jeden Kugel zu kämpfen.
 
Das 16er Final Tableau versprach ab der ersten KO Phase spannende Partien:
 
Resultate Viertelfinal
Ernst Nicolas: Von Rohr Patrick 6 :1
Schneider Daniel: Gauch Fabian 6 : 4
Theocharis Niko: Dos Santos E. 6 : 3
Steiner Sascha: Tschäppät Julien 6:2
 
Resultate Halbfinal
Ernst Nicolas : Schneider Daniel 6:5
Theocharis Niko: Steiner Sascha 6:1
 
Im Finale standen sich Ernst Nicolas und Theocharis Niko gegenüber, und die beiden schenkten sich nichts.
 
Beide zeigten sehr starkes Pool welches sie mit erfolgreichen Jumps und Vorbanden-Safes abrundeten. Obwohl dieses Finale 2 Sieger verdient hätte, musste einer gewinnen. So war es schliesslich der junge Bieler Nicolas Ernst (in Diensten von Romandie Pool Billard) welcher das letzte Game und somit der Turniersieg buchte.
 
V.L.n.R.: D.Schneider, N.Ernst, S.Steiner und N.Theocharis
 
An dieser Stelle möchte ich wie immer auch dem ganzen POOL-INN Team für Ihren Einsatz danken. Ein grosses MERCI and Werner Hurni und Claudia Grunder

Bis zum nächsten Bieler-Cup
Sportliche Grüsse Pascal Krähenbühl
 
 
19.10.2015 11:10 Uhr Autor: Pascal Nydegger - Sekretariat
QT Herbstrunde 9-Ball

108 Spieler fanden an diesem Wochenende den Weg an die verschiedenen Turnierorte um an den 9-Ball Qualifikationsturnieren für die Schweizermeisterschaften 2016 teilzunehmen. Die Sieger heissen: Sascha Specchia (Herren - Crissier), Pascal Nydegger (Herren - Busslingen), Ingrid Zurbuchen (Damen - Biel), Niko Theocharis (Senioren - Luzern) und Yannis Bätscher (Jugend - Frauenfeld).

In der Kategorie Senioren wurde im Vorfeld erneut Bedenken angemeldet aufgrund der Grösse des Billardcenters. Wir hatten jedoch aus dem Vorjahr Vergleichzahlen und können so auch Mitglieder mit kleinerem Tischangebot für 32er Felder berücksichtigen. Zudem unterstützte Swisspool das Turnier mit den Livescoregeräten. So konnte das Turnier speditiv und kurz vor 21.00 Uhr beendet werden.

Danke an alle Turnierleitungen für den reibungslosen Turnierablauf und Zusendung des Fotomaterials.



Kategorie Herren - Crissier

Anzahl Spieler-/innen: 45
Resultate (HR): 64er D.K.O. L8

Kurz-Rangliste

1. Sascha Specchia (Pool Lions)
2. Aygün Karabiyik (Romandie Pool Billard)
3. S. Dayen (Romandie Pool Billard) J. Torres (Romandie Pool Billard),
5. D. Schneider (BSC Bümpliz) A. Vergère (Romandie Pool Billard), M. Steiner (BSC Bümpliz), J. Tschäppät (Niks Billard)

Die Führung in der Gesamtrangliste hält der Romand John Torres mit 3094 Pkt. vor Marco Poggiolini (3013 Pkt.) und dem jungen Michael Schneider mit 2974 Pkt.

Gesamte Rangliste




Kategorie Herren - Busslingen

Anzahl Spieler-/innen: 26
Resultate (HR): 32er D.K.O. L8

Die Führung in der Gesamtrangliste hält der Romand John Torres mit 3094 Pkt. vor Marco Poggiolini (3013 Pkt.) und dem jungen Michael Schneider mit 2974 Pkt.

Gesamte Rangliste


Turnier Kurz-Rangliste


1. Pascal Nydegger (Billard Club National Luzern)
2. Stefan Kägi (Pool Team Winterthur)
3. R. Fleckenstein (Borsalinos Red Scorpions) M. Poggiolini (BCNL)
5. J. Ernst (Billard Club National Luzern) F. Gauch (BCNL), R. Schellschmidt (MST Zofingen), S. Iacuzzo (PBC Big Apple)

 


Kategorie Damen - Biel/Bienne


Ingrid Zurbuchen, Ortenzia Häfliger

Anzahl Spieler-/innen: 10
Resultate (HR): 16er D.K.O. L4

Kurz-Rangliste

1. Ingrid Zurbuchen (Billard Club National Luzern)
2. Ortenzia Häfliger (Billard Club National Luzern)
3. M. Spycher (BSC Bümpliz) L. Moreira (Romandie Pool Billard)
5. R. Iwuji (Billard Club National Luzern) S. Cisternino (BCNL)
7. N. Steiner (Billard Club Züri West) F. Jakob (BSC Bümpliz)

Claudia Kunz vom Billard Club National bleibt klare Leederin mit 1993 Pkt. Ingrid Zurbuchen hält Platz 2 mit 1488 Pkt., gefolgt von Miriam Spycher mit 1475 Pkt.

Gesamte Rangliste




Kategorie Senioren - Luzern


V.L.n.R.: Niko Theocharis, Sascha Manojlovic, Martin Scheuber, Pascal Krähenbühl

Anzahl Spieler-/innen: 26
Resultate (HR): 32er D.K.O. L8

Kurz-Rangliste

1. Niko Theocharis (BSC Bümpliz)
2. Sascha Manojlovic (Pool Lions)
3. M. Scheuber (Billard Club National Luzern) P. Krähenbühl (PSC Biel)
5. R. Hohl (Valley Rockets) M. Portmann (Red Eight), R. Triet (BSC Bümpliz), D. Meierhofer (BC Züri West)

In der Kategorie Senioren bleibt Gianni Campagnolo an der Spitze mit 2665 Zählern und somit über 400 Pkt. Vorsprung gegenüber Marcel Schärer 2258 Pkt. und Sascha Manojlovic mit 2231 Pkt.

Gesamte Rangliste




Kategorie Jugend - Frauenfeld

Anzahl Spieler-/innen: 7
Resultate (HR): 8er D.K.O. L4

Kurz-Rangliste

1. Yannis Bätscher (BSC Bümpliz)
2. Alessio Stamm (Billard Club Schaffhausen)
3. S. Volery (Billard Club Kerzers) S. Starkermann (BSC Bümpliz)
5. J. Rattaggi (Eastside Billards) C. Keller (BSC Bümpliz)
7. M. Jost (Billard Club Kerzers)

Obwohl Adrijan Todic und Sandro Kupper nicht am QT teilnehmen konnten, behalten Sie klar die Führung mit 2229 Pkt. (Todic) und 1628 Pkt. (Kupper). Yannis Bätscher macht jedoch Boden gut und steht auf Platz 3 dicht dahinter mit 1497 Zählern.

Gesamte Rangliste


 

 
 
08.10.2015 10:14 Uhr Autor: Ralph Bicker - BC National Luzern
National OPEN 2./3. Oktober 2015
Am vergangenen Wochenende führte der BCNL ein auf 42 Teilnehmer limitiertes Open-Turnier durch. Trotz der andauernden Billard-Baisse fanden 39 Teilnehmer den Weg zu uns. Herzlichen Dank an alle!
 
 
Im Finale standen sich Marco Tschudi und Pascal Nydegger gegenüber. Spannender hätte es kaum sein können! Keiner der Kontrahenten vermochte sich entscheidend abzusetzen und die Partie gipfelte im neudeutschen "hill-hill"! Marco konnte den letzten Tisch für sich verbuchen und gewinnt das National OPEN mit 11:10! Die BCNLer Tommy Lovas und Rolf Hollenstein dürften mit dem 3. Rang ebenfalls zufrieden sein. Wir gratulieren herzlich!

Der BCNL präsentierte sich in vollem Ornat und gewährte ein optimales Ambiente. Die Brunswicks wurden von Sport64 neu bezogen und "Memories of Asia" verwöhnte unsere Gäste mit einem schmackhaften asiatischen Gericht. Wir haben sehr positives Feedback von den Teilnehmern bekommen. Danke, dass uns bestätigt wurde, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
 
 
Zum Turnier:
 
Gespielt wurde 9er-Ball in sieben 6er-Gruppen. Die ersten beiden qualifizieren sich direkt fürs 16er-Finaltableau + der beste 3te am Freitag und Samstag. Grösstenteils setzten sich die Favoriten durch.
 
Am Freitagabend wurden 3 Gruppen gespielt. Die 7 Qualifikanten waren:
 
Marco Tschudi
Bruno Becker
Jörg Ernst
Rolf Hollenstein
Fabian Gauch
Claudia Kunz
Emanuel Duranec
 
Am spannendsten war es in der Gruppe 1. Dort konnte sich Lokalmatador Bruno Becker im letzten Gruppenspiel nach einem 0:4 Rückstand noch mit 5:4 gegen Bojan Rakic durchsetzen und sich somit für das Finaltableau qualifizieren.
 
Am Samstag wurden 4 Gruppen gespielt. Die 9 Qualifikanten waren:
 
Adi Kukic
Otmar Hochegger
Adrijan Todic
Bojan Rakic
Pascal Nydegger
Tommy Lovas
Roland Zimmerli
Adolf Hardegger
Marco Steiner
 
Eine Überraschung war das Ausscheiden von Marco Poggiolini. Er kam nie wirklich auf Touren und musste letztlich Adi Kukic und Otmar Hochegger den Vortritt lassen.
 

16-Finaltableau:
 
Vor dem Finaltableau haben die wusligen BCNL-Heinzelmännchen die Tische und Bälle nochmals gereinigt, sodass einer hochstehenden Finalrunde nichts mehr in Wege steht. Jetzt ging’s um die Wurst oder besser gesagt um das Preisgeld von insgesamt CHF 1'500, welches Dank unserem Hauptsponsor Bombelli Siebdruck AG vollumfänglich ausbezahlt werden konnte.
 
In etlichen knappen Partien ergaben sich sodann folgende Halbfinalbegegnungen:
 
Pascal Nydegger (9)vs. Tommy Lovas (7)
 
Marco Tschudi (9) vs. Rolf Hollenstein (6)
 
 
Rund 20 Personen verfolgten das sehr spannende Finale zwischen Pascal und Marco. Keiner konnte entscheidend davonziehen und das Finale endete mit den knappst möglichen Ergebnis von 11:10 für Marco!
 
 
Im Namen des gesamten BCNL bedanken wir uns bei allen Teilnehmern ganz herzlich für ein tolles Turnier und hoffen auf zahlreiches Erscheinen bei unseren kommenden Turnieren.
 
 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53 
Was wäre der Sport ohne Öffentlichkeitsarbeit?
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
25.11.2017
S&B Open
26.11.2017
B8 Sonntags Doppelturnier
02.12.2017
Bieler Cup 2017
 
Wochen-Turniere (WT)
 
20.11.2017
Royal-Cash Open
20.11.2017
BCNL Challenge Tour
21.11.2017
BCD Cup
22.11.2017
Billiard Point Masterturniere
23.11.2017
Island Run