Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von
 
 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Jurastrasse 48
CH-2503 Biel/Bienne

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
Medien
 

News im Medienformat und Kontaktadressen

Allgemein
Medien-Kontakte

News einfach aufbereitet für Medienschaffende.

Für weitere Informationen, Fotos und Material wenden SIe sich bitte an: web@swisspool-billard.ch

 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49 
 
17.12.2013 11:27 Uhr Autor: René Bürki - Präsident Swisspool
Zum Jahreswechsel...

Werte Billardspielerinnen und Spieler
Werte Mitglieder von Swisspool

Wir stehen kurz vor den Festtagen und dem bevorstehenden Jahreswechsel.

Wenn wir kurz zurückblicken steht sicher der Wechsel der neuen Turnierplattform als auch die neue Homepage im Fokus. Per 1. Juli 2013 haben wir gemäss Auftrag der Delegierten den Wechsel vollzogen. An dieser Stelle möchte ich Nydegger Pascal für die hervorragende Arbeit und seinen unermüdlichen Einsatz danken. Aber auch Specchia Sascha und Sorace Michi möchte ich danken dass sie uns bis zur letzten Minute unterstützt haben. Das der ganze Wechsel nicht fehlerfrei von statten ging, hat uns wohl jeder verziehen. Dennoch wurden die kleinen Probleme schnell behoben und die nötigen Anpassungen implementiert.

Wir haben einige kleine Änderungen vorgenommen. So wurde die Vergabe der Punkte noch ein wenig entschärft. Auch wurden die Distanzen der Verbandsturniere den Wünschen der Spieler nach kürzeren Turniere und Wartezeiten angepasst. Jedoch hat sich die Distanz im 14/1 der Senioren von 75 auf 50 Punkte als Fehler erwiesen. Dieser Fehler wird bei der Frühlingsrunde wieder korrigiert.

Was jetzt noch fehlt ist die Überarbeitungen und Anpassung aller Reglemente.

Dies ist die Aufgabe die wir unter anderem in der zweiten Saisonhälfte anpacken werden, damit die Saison 2013/2014 mit sauberen und bereinigten Reglemente starten können.

Das Highlight aber war sicher die letzte Woche, an der Schneider Daniel an der Junioren-Weltmeisterschaft in Johannesburg die Bronze Medaille geholt hat. 

Aber auch die Leistungen jedes einzelnen von Euch sollte dabei nicht vergessen werden. 

Ich möchte mich bei Euch allen für das vergangene Jahr bedanken. Auch danke ich dem Vorstand und dem Sekretariat für die geleisteten Arbeiten und auch Gubler Daniel und seinem Team für seine langjährige Unterstützung.

Ich wünsche euch allen ein paar ruhige und besinnliche Tage im Kreise eurer Liebsten und einen guten Start in 2014

Mit freundlichen Grüssen

Bürki René
Präsident Swisspool

 
 
 
17.12.2013 11:09 Uhr Autor: René Bürki - Präsident Swisspool
Bümpliz empfängt den WM-Medaillengewinner Schneider Daniel

Sichtlich gezeichnet vom langem Flug aus Johannesburg wird Schneider Daniel im Winner‘s Bümpliz heute kurz vor Mittag empfangen. Da zum gleichen Zeitpunkt das Bümpliz Open stattfand, wurde der 18 jährige Daniel von mehr als 40 Spielerinnen und Spieler, sowie Klubkameraden und Kameradinnen begrüsst.  Die mit Schweizerfahnen und Glocken ausgerüsteten Anwesenden empfingen den WM Bronzemedaillen Gewinner wie einen Champion. 

Dass Schneider Daniel diesen Erfolg feiern konnte, kommt aber nicht von ungefähr. Kein anderer Spieler hat in den vergangenen Jahren so sehr für seinen Erfolg getan. Durch unzählige Stunden Training am Tisch, und die ungezählten Turniere die Daniel bestritten hat, reifte der Junge Spieler zu dem heran was er heute ist. Sein Erfolg ist aber kein Zufall. Schon zu Beginn seiner Karriere verstand es sein Trainer und Mentor Johner Markus den jungen Daniel zu motivieren den Billardsport leistungsorientiert auszuführen. Unterstütz vom BSC Bümpliz, der Winner’s Billard Center AG und auch durch die unermüdliche Unterstützung seiner Eltern fand Schneider Daniel das Umfeld das ihm den Glauben an grosse Taten vermittelte. Mit seinem unbändigen Willen sein Können zu verbessern und dem Umfeld das ihn jederzeit unterstütze gelang es ihm nun an der Jugend-Weltmeisterschaft im Johannesburg den sensationellen 3. Rang im 9er Ball zu erreichen. 

Es sind aber nicht nur die sportlichen Leistungen die Schneider Daniel zu einem erfolgreichen Sportler machen. Auch neben dem Tisch blieb er trotz seines kometenhaften Aufstiegs immer freundlich und bescheiden. Wie zielstrebig er ist hat er heute ein weiteres Mal bewiesen. Mit den Erlebnissen der letzten Tage und eins zehnstündigen Fluges aus Johannesburg in den Knochen, lies er es sich nicht nehmen das Bümpliz Open zu spielen und keine Stunde nach seiner Ankunft wieder am Tisch zu stehen. Dennoch stand er jederzeit für Fragen und Gratulationen zur Verfügung. 

Mit seiner Art, seinem Können und seinem Willen wird er auch in Zukunft sicher noch grosses erreichen.

Bürki René
Präsident Swisspool 

 


12.12.2013; 11.06 Uhr; Pascal Nydegger - Sekretariat Swisspool
DANIEL SCHNEIDER GEWINNT WM BRONZE!!

NACH DEM SIEG AM MITTWOCH GEGEN DANIEL GUTENBERG KONNTE DER BERNER DANIEL SCHNEIDER DEN HALBFINAL EINZUG REALISIEREN. BEREITS HEUTE MORGEN UM 08.00 UHR MEZ GING ES WEITER IM WETTBEWERB UND SCHNEIDER DURFTE GEGEN SEBASTIAN BATKOWSKI ANTRETEN. LEIDER KONNTE DER SCHWEIZER DEN SCHWUNG VOM GESTRIGEN TAG NICHT MITNEHMEN UND VERLOR DAS SPIEL MIT 4-8. DENNOCH, WM-BRONZE AN DER JUGEND-WM, EINE RIESEN LEISTUNG FÜR DANIEL SCHNEIDER, FÜR DEN BILLARD SPORT CLUB BÜMPLIZ UND DAS SCHWEIZER POOLBILLARD! GANZ HERZLICHE GRATULATION AUS DER HEIMAT!

Offizielle LInks:

Die bisherigen Resultate

Top 32: Tyler Styer (USA) 8-7 (SUI) Daniel Schneider
LR 1: Dwayne Rossouw (SAF) 6-8 (SUI) Daniel Schneider
LR 2: David Moyer (CAN) 2-8 (SUI) Daniel Schneider
LR 3: Zander Kriel (SAF) 0-8 (SUI) Daniel Schneider
VF: Daniel Gutenberger (AUT) 3-8 (SUI) Daniel Schneider
HF: Sebastian Batkowski (RUS) 8-4 (SUI) Daniel Schneider

Live Ticker

Donnerstag, 12.12.13

11.04 Uhr
NACH DEM SIEG AM MITTWOCH GEGEN DANIEL GUTENBERG KONNTE DER BERNER DANIEL SCHNEIDER DEN HALBFINAL EINZUG REALISIEREN. BEREITS HEUTE MORGEN UM 08.00 UHR MEZ GING ES WEITER IM WETTBEWERB UND SCHNEIDER DURFTE GEGEN SEBASTIAN BATKOWSKI ANTRETEN.LEIDER KONNTE DER SCHWEIZER DEN SCHWUNG VOM GESTRIGEN TAG NICHT MITNEHMEN UND VERLOR DAS SPIEL MIT 4-8.

DENNOCH, WM-BRONZE AN DER JUGEND-WM, EINE RIESEN LEISTUNG FÜR DANIEL SCHNEIDER, FÜR DEN BILLARD SPORT CLUB BÜMPLIZ UND DAS SCHWEIZER POOLBILLARD!

GANZ HERZLICHE GRATULATION AUS DER HEIMAT!

Mittwoch, 11.12.13; 

23:24 Uhr
MIT EINEM KLAREN 8-3 SIEG GEGEN DEN ÖSTERREICHER DANIEL GUTENBERG SICHERT SICH DER BERNER DANIEL SCHNEIDER (BILLARD SPORT CLUB BÜMPLIZ) DIE BRONZEMEDAILLE. BEREITS MORGEN UM 8.00 UHR MEZ GEHT ES FÜR DEN 18 JÄHRIGEN UM DEN EINZUG INS FINALE! GEGNER WIRD DER SEBASTIAN BATKOWSKI SEIN. DER POLE HOLTE AN DEN EUROPAMEISTERSCHAFTEN 2013 IM 14-1 DIE GOLDMEDAILLE! WIR FREUEN UNS AUF EIN SPANNENDES MATCH!

Daniel Gutenberger (AUT) vs. (SUI) Daniel Schneider
1-0; 1-1; 2-1; 2-2; 2-3; 2-4; 3-4; 3-5; 3-6; 3-7; 3-8

Daniel Schneider spielt seit 18.00 Uhr gegen Daniel Gutenberger aus Österreich im Viertelfinale (K.O.). Wer den Match gewinnt zieht in die Top 4 des Turniers ein! Es geht also um die Medaille!

15.48 Uhr
Daniel Schneider zieht nach erbittertem Kampf ins Viertelfinale (HL) ein. Der Berner war bereits mit 4-1 in Front ehe sich der Russe Seroshtan zurück meldete. Es stand dann gar 6-5 für den Russen. Aber Schneider konnte das Match ab 6-6 wieder dominieren und den Sieg zum 8-6 verbuchen.

Andrey Seroshtan (RUS) vs. (SUI) Daniel Schneider
0-1; 0-2; 1-2; 1-3; 1-4; 2-4; 3-4; 4-4; 4-5; 5-5; 6-5; 6-6; 6-7; 6-8; 

12.25 Uhr
Daniel Schneider gewinnt sein 3. Spiel an der WM in Johannesburg. Auch dieses meisterte er mit Bravour. Er gewinnt gleich mit 8-0 gegen den Südafrikaner Zander Kriel! Der Berner zieht damit in die Top 10 ein und spielt Heute Nachmittag um 14.00 Uhr MEZ gegen den Andrey Seroshtan. Der 18 Jährige Russe holte in seiner noch jungen Poolbillard Karriere bereits 4 Medaillen an Europameisterschaften (1x Gold, 2x Silber, 1xBronze).

00.17 Uhr
Heute Mittwoch spielt Daniel Schneider in Loser Round 3 gegen Südafrikaner Zander Kriel. Das Spiel wird um 11.30 Südafrikanischer Zeit gestartet. Also mit einer Stunde Zeitverschiebung bei uns um 10.30 Uhr.

 

 

 

 

 

 
 
17.12.2013 09:47 Uhr Autor: Christine Feldmann - BSC Bümpliz
10er Ball Bümpliz-Open vom 14.12.2013

Dieses Turnier startete nicht wie andere…

 ……Transparente hängen auf, Schweizerfahnen und Glocken liegen breit, auf dem Carambol Tisch steht ein Apero, und der Präsident von Swisspool René Bürki ist anwesend…

Kurz vor 11 Uhr wurden alle anwesenden Spieler eingeladen, sich vor dem Eingang aufzustellen, um Daniel Schneider einen würdigen Empfang zu bereiten. 

Mit lautem Applaus, Glockenbimmel,  Jubel und vielen Glückwünschen wurde Dani im Winners Billard Center empfangen. Nachdem gebührend auf die WM Bornze Medaille angestossen wurde, konnte das Turnier mit 32 Teilnehmern gestartet werden.

 

An Dieser Stelle danke ich allen Spielern die spontan dazu beigetragen haben diesen Empfang so glamourös zu gestalten. Merci

In vier 8er Gruppen  wurden mit straken Begegnungen, um die Plätze 1-3 gekämpft. Die Turnierleitung behielt sich zu Beginn vor, je nach Turnier Verlauf 2 oder 3 Spieler pro Gruppe weiter zulassen.

Um 20.30 Uhr konnte das Ko Finaltableau mit 12 Spielern gestartet werden. Dani Schneider unterstrich seine Top Form und kämpfte sich Kugel um Kugel zum Sieg. Einzig im Finale musste er dem stark spielenden John Torres den Sieg überlassen.  

Herzliche Gratulation auch den beiden dritten Urs Furrer und Bojan Rakic. 

Für den BSC Bümpliz war es ein spannender Tag mit interessanten Spielen und Begegnungen. Wir freuen uns, euch im nächsten Jahr wieder zu begrüssen und wünschen euch besinnliche Festtage  und weiterhin gut Stoss im 2014.

 
 
 
26.11.2013 09:35 Uhr Autor: Juan Lorenzo - Billiardino
Jungo gewinnt das 26.Color of Money

Zurück zu den Wurzeln! Etwa so kann man die 26 Ausgabe des Color of Money das am 16. November 2013 wieder im Billiardino Zürich gespielt wurde auch sehen. So wurde nach einer drei jährigen Probephase mit Gruppenspiele, wieder ein Doppel KO Tableau gespielt mit einem 64 Starterfeld, welches auch dieses Jahr mit Top Spieler bespickt war, wie.. Jonny Fulcher (2. Rang) und Marco Tschudi (Sieger des 2. Chance Turnier), sowie die Nr. 1-4 bei den Herren: Daniel Schneider (5. Rang), John Torres (17. Rang), Marco Poggolini (5. Rang) und Pascal Nydegger (5. Rang), auch die Frauen waren mit Christine Feldmann (17. Rang) und Claudia Kunz (33. Rang) super vertreten. Die Senioren waren mit der Nr. 1 und 3, David Plattner (9. Rang) und Gianni Campagnolo (9. Rang) vertreten, den 3. Rang teilten sich dieses Jahr Mustapha Trabelsi und Fadil Espere Krasniki, und nicht zu vergessen Dimitri Jungo der sich an seiner 9. Teilnahme zum 5. mal den Sieg holt und somit mit Sascha Specchia (ebenfalls 5 Siege) im Color of Money Hall of Fame den Gleichstand holt. Er scheint momentan der einziger Schweizer Billiard Spieler zu sein der den Deutschen (die 7 von den letzten 9 Austragungen gewannen) die Stirn bieten kann, die übrigens dieses Jahr mit 2 Spieler vertreten waren, nur Daniel Merbitz und Peter Schmale fanden den Weg nach Zürich.

Um 09:00 gingen die Türe auf  und das Billiardino füllte sich mit billardfreudigen Spielern, welche bereit waren, sich ins Getümmel zu stürzen. Um 09:50 wurde es für die 3 Spieler die noch auf der Warteliste standen und ungeduldig auf die Uhr schauten, nochmals richtig spanend. So kamen 2 Spieler doch noch ins 64er Feld rein, dadurch durfte Roger Schmied (13. Rang), sowie Marco Steiner (5. Rang ) noch ihr Cue zusammenschrauben. So ging es für 63 begeisterte Billiard Spieler los, der 64. Spieler war noch unterwegs. Marco Poggiolini hatte wohl nicht das gleiche vor wie sein Wecker und versicherte uns aber dass er unterwegs sei und sich so in den Hoffnungslauf schreiben liess. Am Ende wurde er dennoch beachtlicher 5. im Klassement.

Dank den 47 Pool Tischen die im Billiardino stehen war es möglich alle 32 Partien auf einen Schlag zu beginnen. Bereits nach 3 Runden (1 Direktlauf sowie 2 Hoffnungslauf), waren 32 Spieler aus dem Turnier. Diese hatten die Möglichkeit an dem 2nd Chance Turnier teilzunehmen, was jedem Spieler die Option gab mindestens 4 Spiele an diesem Tag zu absolvieren. Sicher der bekannteste Name in diesem 2nd Chance Turnier war Marco Tschudi der in der zweiten Runde an Marco Steiner sowie im Hoffnungslauf an Jerry Quinto gescheitert war. Somit war klar dass auch das 2nd Chance Turnier sicher einen Favorit hatte. Ein Man ein Wort und somit wusste er was zu tun ist und gewann vor Kukic Adi das 2nd Chance Turnier.

Auch im Hauptfeld war zu erkennen, wer es wirklich erst meinte. 2 Spieler stachen hervor. Dimitri Jungo, welcher sich durch die ersten 2 Runden mit 8:0 sowie 9:1 schoss, und erst gegen den Jungen Michael Schneider mit 9:7 sich eine kleine Pause gönnte, schoss sich mit 9:0 ins Viertelfinale. Jonny Fulcher, der sich mit 8:5, 9:5, 9:4, 9:1, ebenfalls klar ins Viertelfinale brachte. Gegen etwa 19:50 standen die Partien der Letzten 8 für die Viertelfinals fest: -Dimitri Jungo vs Pascal Nydegger, 9 : 4 / -Daniel Schneider vs Mustapha Trabelsi, 7:9 / -Jonni Fulcher vs Marco Poggiolini, 9:4 / -Fadil Kransiki vs Marco Steiner, 9:4. Mit Jungo Dimitri vs Mustapha Trabelsi und Jonni Fulcher vs Fadil Krasniki konnten die Halbfinale beginnen, schon nach kurzer Zeit konnte man sehen wie wohl das kommende Final auszusehen hat. Jungo sowie auch Fulcher liessen nichts anbrennen und zeigten ihr ganzes Können den Zuschauern die gespannt den 4 Billardspielern zusahen. Sie setzten sich beide mit 9:2 klar durch. Damit war klar was die Zuschauer mit einem solchen Finale "Jungo Dimitri vs Jonni Fulcher" erwartete. Jonny wollte das Finale gewinnen. Das zeigte auch die schnelle 1:3 Führung, doch Dimitri fand den Anschluss und konnte den Rückstand ohne weiteres aufholen. Beim Stand von 5:5 aktivierte Jungo seine Reservekräfte, und gewann so am Schluss verdient mit 9:5 und sicherte sich den Titel vom 26. Color of Money

Das Billiardino Team Gratuliert den Finalisten und dankt allen Teilnehmern herzlichst für Ihr Kommen.

CU in 2014.

 
 
 
15.11.2013 09:22 Uhr Autor: Pascal Nydegger - Sekretariat
QT - Vergabe Frühlingsrunde + SM Vergabe 2013/14
Korrektur (Damen spielen natürlich wie im Kalender veröffentlicht jeweils am Samstag).

Gestern Mittwoch wurde von der TK die QT- und SM- Turnierortvergabe für den Frühling gemacht. Die Termine sind veröffentlicht und die Anmeldung für die QT's ist ab sofort möglich. Hier noch kurz ein paar Worte dazu...

Gerade bei der Vergabe für die Turnierorte gibt es immer wieder viele Diskussionen. Um diesen ein bisschen entgegen zu wirken möchten wir hier mal kurz ein wenig Aufklärung betreiben wie die Vergabe den gemacht wird. Verbesserungsvorschläge für kommende Saisons sind aber immer gerne Willkommen und sind zu richten an sekretariat@swisspool-billard.ch! Es ist uns ein Anliegen das sich Veranstalter und Spieler möglichst wohl fühlen bei der Vergabe - jedoch unter Berücksichtigung der untenstehenden Kriterien.

Was sind die Kriterien für die Vergabe?

  • Wir haben derzeit 151 Lizenzierte über 4 Kategorien welche alle den möglichst kürzesten Anfahrtsweg haben möchten.
  • Wir haben ca. 10 Turnierorte welche eine bestimmte max. Anzahl an QT durchführen möchte.
  • Wir haben an allen Orten verschieden Anzahl Tische, so das wir nicht jede Kategorie in jedem Center spielen lassen können.
  • Um die Attraktivität zu steigern versuchen wir möglichst viele Spieler an einem Turnierort unter zu bringen. Z.B. Senioren- und Jugendturnier im gleichen Center.
  • Wir haben Randregionen die wir unbedingt berücksichtigen wollen. Denn die Spieler von diesen Turnierorten fahren das ganze Jahr viele Kilometer in die Deutschschweiz um am Turnierbetrieb teil zu nehmen. Ebenso arbeiten wir daran weitere neue Regionen in den Swisspool Turnierbetrieb eizubinden um auch wieder mehr Spieler für unseren schönen Sport zu begeistern.
  • Wir haben die Welsche Schweiz welche derzeit leider nur noch ein Center zur Verfügung stellen kann.
  • Wir versuchen unter Berücksichtigung aller anderen Kriterien, möglichst ausgeglichen viele QTs (inkl. SMs) auf alle Turnierorte zu verteilen.

Geplante Verbesserungen für die nächste Saison

Damit die gesamte Saison von den Spielern durchwegs geplant werden kann, werden wir unter Berücksichtigung wichtiger internationaler Terminen die gesamte QT- und SM-Vergabe (inkl. Turnierorte) bereits ab August/September 2014 planen und veröffentlichen. 

Die Turnierorte für die QT-Frühlingsrunde zu den Schweizermeisterschaften 2013/14 sind wie folgt:

Da die Turnierorte von Region 1+2 bei den Herren z.T. näher zusammenrücken, lassen wir pro Turnierort im 8er, 9er und 14-1 maximal 32 Spieler zu. Wenn ihr also ein bevorzugten Ort habt, solltet ihr euch möglichst rasch anmelden. Ziel ist, beide Turnierorte so gut wie nur möglich zu besetzen. Sind beide Turnierorte voll besetzt, werden wir kurzfristig beraten und an beiden Orten die Spielfelder auf 40 Spieler erweitern.

18.01.2014 QT-Herren Region 1 - Billiardino Zürich (Max. 32 Teilnehmer)
18.01.2014 QT-Herren Region 2 - Royal Busslingen (Max. 32 Teilnehmer)
18.01.2014 QT-Damen - PoolInn Biel/Bienne
19.01.2014 QT-Senioren / Junioren - Billard 88 Unterentfelden

15.02.2014 QT-Herren Region 1 - Pool House, Rebstein (Max. 32 Teilnehmer)
15.02.2014 QT-Herren Region 2 - Winners Bern (Max. 32 Teilnehmer)
15.02.2014 QT-Damen - Billiardino Zürich
16.02.2014 QT-Senioren - W.States Sion
16.02.2014 QT-Jugend - Bären, Kerzers

15.03.2014 QT-Herren Region 1 - Aramith Bremgarten (Max. 32 Teilnehmer)
15.03.2014 QT-Herren Region 2 - Billard 88 Unterentfelden (Max. 32 Teilnehmer)
15.03.2014 QT-Damen - No Limits Kirchberg
16.03.2014 QT-Senioren - Pool House, Rebstein
16.03.2014 QT-Jugend - Graffiti Düdingen

29.03.2014 QT-Herren Region 1 - Royal Busslingen
29.03.2014 QT-Herren Region 2 - W.States Sion
29.03.2014 QT-Damen - PoolInn Biel/Bienne
30.03.2014 QT-Senioren / Junioren - Winners Bern

Die Turnierorte der Schweizermeisterschaften 2013/14 sind wie folgt:

Es qualifizieren sich bei den Herren die Top 47 pro Disziplinenrangliste + der Schweizermeister des Vorjahres.
In allen anderen Kategorien sind es die Top 15  pro Disziplinenrangliste + der Schweizermeister des Vorjahres.

8er Ball
03.05.2014 Herren - Billard 88, Unterentfelden
03.05.2014 Damen - Graffiti, Düdingen
04.05.2014 Senioren - Royal Busslingen
04.05.2014 Jugend - Bären Kerzers

9er Ball
10.05.2014 Herren - W.States Sion
10.05.2014 Damen - BC National Luzern
11.05.2014 Senioren - Billiardino Zürich
11.05.2014 Jugend - No Limits Kirchberg

10er Ball
17.05.2014 Herren - Winners Bern
17.05.2014 Damen - No Limits Kirchberg
18.05.2014 Senioren - Aramith Bremgarten
18.05.2014 Jugend - PoolInn Biel/Bienne

14-1 endlos
31.05.2014 Herren - Aramith, Bremgarten
31.05.2014 Damen - PoolInn Biel/Bienne
01.06.2014 Senioren - Winners Bern
01.06.2014 Jugend - BC National Luzern

SM - Finals der Top 4 pro Disziplin und Kategorie
27.06. bis 29.06.2014 in Salle Polyvalente de Conthey, Rue des Industries 11, 1964 Conthey

 
 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49 
Was wäre der Sport ohne Öffentlichkeitsarbeit?
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
22.07.2017
No Limits Doppelturnier
23.07.2017
Sommer Cup
05.08.2017
Sommer Cup
 
Wochen-Turniere (WT)
 
27.06.2017
BCD Cup
29.06.2017
No Limits Trophy
30.06.2017
Big Apple Freitagsturnier
30.06.2017
Pour le plaisir
03.07.2017
Black Eight Challenge-Tour