Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
 
 
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von
 
 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Unterer Kanalweg 3
CH-3252 Worben

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
Medien
 

News im Medienformat und Kontaktadressen

Allgemein
Medien-Kontakte

News einfach aufbereitet für Medienschaffende.

Für weitere Informationen, Fotos und Material wenden SIe sich bitte an: web@swisspool-billard.ch

 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52 
 
16.10.2013 11:57 Uhr Autor: M.Schärer / B.Ryser
No Limits Open Kirchberg
Gianni Campagnolo siegt im Final gegen Pascal Nydegger. Michael und Daniel Schneider belegen die Plätze 3 und 4. Eliane Kurzen klassiert sich als beste Dame im 5. Rang.
 
Am Samstag eröffneten 9 SpielerInnen das Turniergeschehen im neuen Billardcenter No Limits in Kirchberg. Gespielt wurde in zwei Gruppen und die besten zwei SpielerInnen pro Gruppe qualifizierten sich für das Finaltableau vom Sonntag. Christine Feldmann setzte sich in der Gruppe 1 vor Lars Nussbaum durch. In der Gruppe 2 siegte Jothy Thavapala vor Eliane Kurzen.  Am Sonntag wurden zwei weiter Gruppen (13 Spieler) gespielt. Daniel Schneider und Gianni Campagnolo erkämpften sich die Finalplätze in Gruppe 1, Pascal Nydegger und Michael Schneider in der Gruppe 2.
 
Um 17.30 Uhr konnte das Finaltableau gestartet werden. In der ersten Runde gab es 3 klare Sieger, nur Pascal musste gegen Lars die letzten Reserven mobilisieren, um zu gewinnen. Die nächste Runde war sehr hochstehend. Michael bezwang seinen Bruder Daniel mit 6:4 und Gianni siegte mit dem gleichen Resultat gegen Pascal. In der 3. Runde siegte Gianni gegen Michael mit 6:2 und qualifizierte sich direkt für den Final. In den ersten zwei Runden des Hoffnungslaufes setzten sich die Favoriten mehrheitlich souverän durch. Einzig Lars wehrte sich tapfer und verlor gegen Daniel ganz knapp. Nun hiess es Pascal gegen Daniel. Pascal spielte sehr sicher und machte fast keinen Fehler. Die wenigen Fehler von Daniel nutzte er brutal aus und siegte 5:0. Auf ihn wartete mit Michael bereits ein weiterer der Gebrüder Schneider. Hier wurde es enger, aber am Schluss behielt wieder Pascal mit 5:3 die Oberhand. Und so kam es erneut zum Spiel Gianni gegen Pascal. Es war wieder eine enge Kiste und beim Stand von 5:4 passierte Pascal ein Fauxpas mit der Kreide. Dies war sicher auf die Müdigkeit des langen Turniertages zurückzuführen, der bei beiden Spielern deutliche Spuren hinterlassen hatte. Gianni nutzte diese Change kompromisslos aus und siegte mit 6:4.
 
Das nächste Turnier ist bereits geplant und wir hoffen, dass möglichst viele Spieler den Weg nach Kirchberg finden.
 
Marcel Schärer und Bruno Ryser
 
 
Nachtrag Sektion Pool
 
Bei einem Besuch im Billardcenter No Limits in Kirchberg haben wir sehr schöne Räumlichkeiten vorgefunden. Es wurde ein stimmungsvoller Billardraum mit 6 Pooltischen und einem Snookertisch aufgebaut.
 
Mit viel Liebe zum Detail, einer gemütlichen Bar und weiteren Sitzgelegenheiten der Ideale Ort um seine Freizeit zu verweilen, eine Partie Pool zu spielen oder dem Billardsport nach zu gehen.
 
Genügend Parkplätze stehen zudem direkt vor dem Haus zur Verfügung. Das Center ist ca. 10 Minuten von der Autobahnausfahrt Kirchbeg, oder einfach mit ÖV zu erreichen.
 
Herzlichen Dank für das tolle Angebot und die Gastfreundschaft nach Kirchberg.
 
 
 
14.10.2013 08:59 Uhr Autor: Pascal Nydegger - Sekretariat
Wochenturnierserie in der Ostschweiz

Nachdem vor zwei Wochen das Valley Rockets Open für den Januar angemeldet wurde (Anmeldung offen) wird nun eine Wochenturnierserieder Ostschweiz lanciert. Dies in der Billard Bar Sorrento in Rorschach. Die Gastgeber und Organisatoren rund um Patrick Mennillo haben sich dazu einiges einfallen lassen...

Gespielt wird mal wieder mit Handycap. Somit haben auch Anfänger Zugang zum Turnier und Fortgeschrittene Spieler müssen dem Turnier nicht fernbleiben. Gerade in den 90iger Jahren wurden Handycap Turniere im Poolsport in vielen Regionen der Schweiz erfolgreich durchgeführt. 

Die Turnierserie wird 2-3 mal pro Monat, jeweils Mittwochs in der Billard Bar Sorrento, im St.Gallischen Rorschach durchgeführt. In tollem Ambiente stehen im Sorrento, 6 9-Fuss Pooltische der Marke Brunswick "Gold Crown IV" zur Verfügung. Die traditionelle Italienische Küche lässt ebenfalls nichts zu wünschen übrig.


Startgeld, Modus und Anmeldung

  • Mit CHF 25.- Startgeld wird CHF 10.- jeden Abend wieder ausgeschüttet.
  • Weitere CHF 6.- gehen in den Pot für das interne Finalturnier.
  • Jeweils nach 12 Turnieren wird dieses Finalturnier durchgeführt.
  • Es werden abwechslungsweise alle Disziplinen gespielt.
  • In allen Vorrunden werden Punkte für die Nationale und Regionale Rangliste vergeben!
  • Pro Turnier werden maximal 14 Spieler Platz haben.
  • Spielmodus: Gruppenspiele mit Anschliessndem Final K.O. Feld.

Die Billard Bar Sorrento hat sich dazu entschlossen alle Turniere der Serie beim Verband zu bewilligen. Wir danken und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.

Anmeldung für alle Turniere über den Swisspool-Billard Turnierkalender. Es ist mindestens ein "Freier Account" für die Anmeldung und Teilnahme der Wochenturniere erforderlich. Ebenso besteht keine Tenuepflicht für Wochenturniere!

Die Turniere wurden aufgeschaltet und zur Anmeldung frei gegeben. Turnierplakat folgt in Kürze!


Folgendes Programm steht somit in der Ostschweiz

16.10.2013: Sorrento Special Series - Rorschach SG
30.10.2013: Sorrento Special Series - Rorschach SG
02.11.2013: Säntispark Open - Abtwil SG (Ausgebucht, Warteliste)
06.11.2013: Sorrento Special Series - Rorschach SG
20.11.2013: Sorrento Special Series - Rorschach SG
04.12.2013: Sorrento Special Series - Rorschach SG
18.12.2013: Sorrento Special Series - Rorschach SG
10.01.2014: Valley Rockets Open - Rebstein SG
15.01.2014: Sorrento Special Series - Rorschach SG
22.01.2014: Sorrento Special Series - Rorschach SG
29.01.2014: Sorrento Special Series - Rorschach SG
05.02.2014: Sorrento Special Series - Rorschach SG
19.02.2014: Sorrento Special Series - Rorschach SG
26.02.2014: Sorrento Special Series - Rorschach SG
 

 

 


Diese Mail wurde versandt durch den Verteiler von Swisspool - www.swisspool-billard.ch

 

Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverbands
Mattenweg 22c
2557 Studen
sekretariat@swisspool-billard.ch

 
 
09.10.2013 19:53 Uhr Autor: M.Schärer / B.Ryser
No Limits Open in den neuen Räumlichkeiten in Kirchberg!

Am 12./13. Oktober 2013 findet das No Limits Open in den neuen Räumlichkeiten in Kirchberg statt. Die Um- und Ausbauten sind gut gelungen und wir freuen uns, mit euch dieses erste QT Open bestreiten zu dürfen. Wir spielen an zwei Tagen je zwei Achtergruppen. Für das Finaltableau qualifizieren sich 8 SpielerInnen.

Als bekannt wurde, dass das Billard Café Rüdtligen seine Tore Ende August 2013

 endgültig schliesst, hat sich der Billardclub No Limits auf die Suche nach einem neuen Lokal gemacht. Es war nicht einfach und oft erhielten wir eine Absage, da zu grosse Lärmemissionen befürchtet wurden. Schlussendlich wurden wir an der Solothurnstrasse 24c in Kirchberg fündig. Ein ehemaliger Ausstellungsraum für Möbel stand leer. Wir konnten uns mit dem Vermieter einigen und Mitte Juli mit den ersten Arbeiten beginnen. Eine Zwischenwand wurde errichtet, Teppich verlegt und Wände gestrichen. Das neue Billardcenter nahm langsam Form an. Mit den Billardtischen kam das Billardfeeling und die Vorfreude wurde immer grösser. Dank treuen Helfern schritten die Arbeiten gut voran und am 1. September 2013 konnten wir die ersten Gäste begrüssen.

Nun war es an der Zeit auch Turniere zu planen. Es war uns klar, dass wir mit 6 Pooltischen kein klassisches Tableau spielen können. Die Gruppenvariante wurde angeschaut und eingehend diskutiert. Mit der jetzigen Lösung hoffen wir die Wünsche der SpielerInnen möglichst gut zu erfüllen. Am Samstag startet das Turnier um 11.00 Uhr. Maximal 16 SpielerInnen kämpfen um 4 Finalplätze. Am Sonntag beginnen wir bereits um 10.00 Uhr, damit das Finaltableau pünktlich um 17.00 Uhr gestartet werden kann. Die 8 FinalistInnen bestreiten ein Doppel-KO-Tableau. Die restlichen Details findet ihr in der Ausschreibung.

 


Es würde uns freuen euch am Wochenende begrüssen zu dürfen. Bis bald!

Billardcenter No Limits Kirchberg
Marcel Schärer und Bruno Ryser


Links

 

 
 
08.10.2013 16:20 Uhr Autor: Marco Dornig - Rebstein
Billard in der Ostschweiz - Valley Rockets Open

Die Valley Rockets starten so richtig durch. Im November 2011 gegründet mit anfänglich gut zehn Mitgliedern, kann der Verein nun bereits auf zwei erfolgreiche Jahre zurückblicken. Die Mitgliederzahl hat sich mehr als verdoppelt und zum Verein gehören inzwischen 23 Mitglieder davon 1 Passivmitglied und 4 Frauen.

Die Clubmitglieder des Valley Rockets Club
 
Roger Hohl - Betreiber des Snooker- und Poolhouse Rebstein

Trainiert wird im Snooker- und Poolhouse in Rebstein, welches durch Roger Hohl geführt wird. Es wurde im September 2011 eröffnet und ist mit sieben „Dynamics III“ Turniertischen (9 ft.) und einem „Riley“ Snookertisch (12 ft.) ausgestattet. Das Center ist mit dem öffentlichen Verkehr gut zu erreichen und bietet ausserdem ein Fumoir.

Der Verein wird durch Roger Bruderer und Patrick Rohner trainiert, welches beide sehr erfahrene Billardspieler sind. Roger Bruderer ist sogar mehrfacher schweizer Meister und hatte bei der Speedball-Weltmeisterschaft vor zehn Jahren die Bronzemedaille gewonnen.

Nach einem spannenden Jungspielerturnier mit den „Black Bears“ aus St. Gallen im Juni 2013, bei dem ausschliesslich „Neulinge im Billardsport“ zugelassen waren, erfolgte kurze Zeit später die Anmeldung des Vereins beim schweizerischen Billardverband. Diese Anmeldung erlaubt den 9 Lizenzspielern beim Kampf um die Qualifikation zur Schweizermeisterschaft mitzumischen.

Da der Billardsport in der Ostschweiz nur noch sehr wenig grosse Turniere hervorbringt, veranstalten die Valley Rockets vom 10.01. - 12.01.2014 nun bereits zum dritten Mal das „Valley Rockets-Open“. Im kommenden Jahr werden zum ersten Mal auch Ranglistenpunkte für die Schweizermeisterschaft vergeben, was den Billardsport in der Ostschweiz wieder attraktiver gestaltet. Es wird 64 Startplätze geben verteilt auf drei Spielzeiten. Die Gruppenphase findet am Freitagabend, Samstagvormittag sowie am Samstagabend statt. Die besten 16 Spieler aus den Gruppen dürfen am Sonntag im Doppel K.O. um ein Gesamtpreisgeld von 4'500.- CHF kämpfen.


Interessante Links zum Bericht


Der Billard Club Rebstein dankt den folgenden Sponsoren


www.itrust.ch

 


www.magenbrot-rohner.ch
 


www.rhenusana.ch

 


www.swiss-metallbau.ch

 


www.sonnenbraeu.ch
 


www.mobilcenterrheintal.ch
 


www.die-beschrifter.ch
 

 

 

 
 
01.10.2013 16:37 Uhr Autor: Pascal Nydegger - Sekretariat
9-Ball QT - Herbstrunde 2013

Am letzten Samstag und Sonntag fanden sich wieder über 90 Spieler in den verschiedenen Billard Centers der Schweiz ein um das 9-Ball QT zur Schweizermeisterschaften 2013/14 zu bestreiten. Die Anzahl der Teilnehmer ist gerade beim Herren QT in Unterentfelden bei vielen Teilnehmern auf grosse Freude gestossen.

Angefangen bei den Herren in Unterentfelden... Hier waren schliesslich 38 Spieler am Start. Allen voran nach Disziplinen Ranglisten gesetzt Marco Poggiolini (BCNL), John Torres (divVertimento), Pascal Nydegger (BCNL) und Toni De Simone (Medela Sports Team). 

Schliesslich setzte sich der Lausanner John Torres zum Turniersieg durch. Er besiege im Final den Aargauer René Schellschmidt. Auf dem 3. Rang platzierten sich Marco Poggiolini und Pascal Nydegger.

Nachfolgend ein Turnierbericht vom Austragungsort Billard 88 in Unterentfelden von Daniel Grütter...

Am letzten Samstag im Monat September ging die 2 Runde QT 9er Ball der Herren im Billard 88 über die Bühne. Mit Herbstferienbeginn spielten doch 38 Herren in Unterentfelden und 22 Herren in Sion, was sehr erfreulich ist.

Nach 8 Stunden standen die letzten 8 Teilnehmer vor dem Viertelfinale. Nydegger konnte sich nach hartem Kampf gegen Hosmann nochmals aus der Schlinge ziehen, Nydegger/Hosmann 7:6.

Torres spielte sauber und Mrnak konnte zu wenig Druck ausüben, Torres/Mrnak 7:4.

Schellschmidt spielt sauber gegen Tschäppät bis zum 5:1 und verliert den Spielfluss, kann dann doch noch die Partie mit 7:5 für sich entscheiden.

Poggiolini spielt gegen Hochegger, mit beidseitigen vielen ungewöhnlichen Eigenfehler wird die Partie zu einem Nervenaufregendem Spiel. Am Schluss gewinnt Poggiolini hauchdünn 7:5.

Im ersten Halbfinale gewinnt Torres mit gutem Siel gegen Nydegger 7:5. Das zweite Halbfinale zwischen Schellschmidt und Poggiolini ist 90 Minuten später entschieden als das erste und wird gewonnen durch Schellschmidt mit 7:5.

Das Finale heisst Schellschmidt gegen Torres. Die Partie beginnt um 22.10Uhr, hart umkämpft gewinnt am Schluss Torres 7:5.

Herzliche Gratulation.


Herren in Sion

Weitere 18 Herren spielten schliesslich in der Romandie um Qualifikationspunkte. Hier setzte sich der an Nr.1 gesetzte Ken Prirat Nawawat zum Turniersieg gegen Antonio Rossi durch. Stéphane Wenger und Alvaro Rocha platzierten sich auf Schlussrang 3. 


Damen im Natonal in Luzern

8 Damen gingen im Billard Club National an den Start. Grösste Überraschungen des Turniers landete die Luzernerin Ortenzia Häfliger und Ursula Habersaat. Häfliger bezwang die unumstrittene Nummer 1 Claudia Kunz im Halbfinale des Direktlaufs mit 6-4! Die Züricherin Habersaat profitierte von den Fehlern Nydeggers rigoros und konnte nach mehrmaligen Rückstand den Match noch zum 5-6 kehren.

Die Schlussrangliste präsentierte sich wie folgt:
1. Claudia Kunz (BCNL), 2. Ortenzia Häfliger (BCNL), 3. Ursula Habersaat (BCZW), 4. Ingrid Nydegger (BCNL), 5. Monika Oeschger (PBC Heimberg), Miriam Spycher (PSC Biel), 7. Sandra Kànzig (Valley Rockets) und Noc Steiner (BCZW)


Senioren und Jugend

Diese beiden Kategorien durften im Winners Billardcenter in Bern-Bümpliz an den Start! Bei den Senioren nutzte der Berner René Triet seine Heimstärke zum Finaleinzug gegen den Bieler Andreas Bucher. Dieses Finale ging mit 6-3 zugunsten des Bielers aus. Auf dem 3. Platz: Juan Lorenzo (Billiardino Academy Zürich) und Marcel Schärer (No Limits Kirchberg).

Auffallend hier. Mit Juan Lorenzo aus Zürich gesellt sich ein neuer starker Spieler in die Top 5 dieses Turniers.

Eine ganz grosse Überraschung gab es bei den Jugendlichen...
Am 1. QT noch auf Platz 5 und mit 1-5 sang und klanglos im 1/4el Final gegen Bätscher ausgeschieden, konnte der 15 Jährige Adrijan Todic - aufgebaut vom Medela Sports Zofingen - gleich das 2. QT gewinnen. Er setzte sich gegen den mehrfachen Vizeschweizermeister Toroman Kocamaz aus der Romandie mit 6-4 im Halbfinale und mit 6-4 gegen Sandro Kupper im Finale durch.

Das Schlussrangking der Jugend: 1. Adrijan Todic, 2. Sandro Kupper, 3. Toraman Kocamaz, Sandro Volery, 5. Alessio Stamm, Yannik Blank (gestrichen, nicht erschienen!), 7. Issa Monod


Nachtrag Swisspool zur Anmelderegelung und Punktevergabe an QT/SM

Punkt 1:
Wir hatten dieses Wochenende gleich zwei Spieler welche am Turnierort unabgemeldet nicht erschienen sind. Die Online Abmeldung ist bis Freitag Abend 22:00 Uhr möglich. Danach werden die Spieler gebeeten sich bis eine Stunde vor Turnierbeginn bei der Turnierleitung abzumelden. Wird dies nicht gemacht bringt das erheblichen Mehraufwand für die Administration mit sich. Zudem verfälscht es das Spielfeld. 

Punkt 2:
Verschiedene Spieler haben Swisspool wegen der Punkteverteilung angefragt. So ist es etwas unglücklich das Spieler welche im 32er Spielfeld 2x verlieren teils mehr Punkte erhalten als diese welche im 64er Feld zwei mal hintereinander verlieren. 

Die Swisspool ist im Sinne der Übersicht, also im Sinne der Spieler auf eine klare Punktetabelle zurück gegangen (Siehe Ranglisten Rubriken). Die Punktegrundlage entspricht jedoch grösstenteils dieser aus der vergangenen Saison. Minimal Punktzahl auf dem letzten Platz beträgt 35 Punkte. Diese geht in jedem Spielfeld-Kategorie in einer gleichmässigen Kurve nach oben bis zum ersten Platz.

Zu den möglichen Situationen:

Es erhält ein Spieler im 64er Spielfeld welcher zwei Partien verliert (ohne Forfait) auf dem 49. Rang, 35 Punkte!
Es erhalt ein Spieler im 32er Spielfeld welcher zwei Partien verliert (ohne Forfait) auf dem 25. Rang, 58 Punkte!

ABER ACHTUNG:
Da wir höchstens 48er Felder berücksichtigen, diese aber im 64er Feld gespielt werden, hat jeder Spieler der nach 2 Partien ausscheidet (inkl. einem Forfait) 62 Punkte auf Rang 33.
Nun profitiert aber natürlich auch der Spieler im kleineren Spielfeld von Forfaits und erhält so auf dem 17. Schlussrang 83 Punkte.

Die TK und der Vorstand ist sich bewusst das der Unterschied für die betroffenen Spieler die 2x verlieren teils etwas gross ist. Der Entscheid für die Saison 2013/14 ist mit dieser Punktevergabe jedoch gefallen. Es wird an einer Anpassung/Verbesserung auf nächste Saison hin gearbeitet.

 
 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52 
Was wäre der Sport ohne Öffentlichkeitsarbeit?
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
30.09.2017
Aramith 14-1 Open
01.10.2017
B8 Sonntagsturnier
07.10.2017
Double Open Romandie
 
Wochen-Turniere (WT)
 
21.09.2017
Aramith Pot Open - Herbst
21.09.2017
No Limits Trophy
25.09.2017
BCNL Challenge Tour
26.09.2017
BCD Cup
27.09.2017
Medela Sports Mini Turnier