Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von
 
 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Jurastrasse 48
CH-2503 Biel/Bienne

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
Medien
 

News im Medienformat und Kontaktadressen

Allgemein
Medien-Kontakte

News einfach aufbereitet für Medienschaffende.

Für weitere Informationen, Fotos und Material wenden SIe sich bitte an: web@swisspool-billard.ch

 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47 
 
13.03.2013 22:20 Uhr Autor: Pascal Krähenbüel - PSC Biel
Erste Runde Bieler Cup 2013
Am 9.3.2013 begann der Bieler Cup 2013. Nachdem der PSC Biel beim Bieler Cup 2012 trotz zahlreichen Sponsoren einen Verlust geschrieben hat, hat der Vorstand verschiedene Änderungen vorgenommen.

So wird z.B nur noch an einem Tag gespielt, das Startgeld auf CHF 25.- / CHF 15.- reduziert und das Preisgeld angepasst.
 
Der Club erhofft sich damit, mehr Jugendliche oder Neueinsteiger dazu zu animieren, an Turnieren wie dem Bieler Cup teilzunehmen. 
Erfreulicherweise nahmen an der ersten Runde mit 25 Teilnehmer erstmals seit mehreren Jahren wieder mehr Spieler teil, als im Jahr zuvor. Wir erhoffen uns für die Zukunft weiter steigende Teilnehmerzahlen, um die Billardszene wieder mehr beleben zu können.
 
Mit vier Gruppen und sehr hohem Niveau wurde schnell klar, dass der eine oder andere Topspieler auf der Strecke bleiben würde. Tatsächlich traf es dann doch etwas überraschend Sebastian Koch und Pascal Nydegger.
 
Mit 12 Spielern ging es dann in die KO Runde, wo sich schlussendlich Torres John, Schneider Daniel, Plattner David und Bucher Andreas bis in die Halbfinals vorkämpfen konnten.
 
Nach einem 6:1 Rückstand konnte Torres John das Spiel noch zu seinen Gunsten entscheiden. Das andere Halbfinale zeigte keine derartige Dramatik und verlief eher einseitig.
 
Halb-Final Resultate
Torres John (7) - (6) Schneider Daniel
Plattner David (7) - (4) Bucher Andreas
 
Der Final hingegen war dann eine eindeutige Angelegenheit zu Gunsten von Torres John.
 
Finalresulat
Torres John (7) - (1) Plattner David
 
 
Die 2. Runde Bieler Cup findet am 20 Mai (Pfingstmontag) statt.
 
Den PSC Biel würde es sehr freuen, wenn sich noch mehr Spieler am Bieler Cup einschreiben würden. Das Ziel ist es, in Zukunft wieder vermehrt die breite Masse anzusprechen und ihr den Billardsport schmackhaft zu machen. Dabeisein ist alles!!!
 
Liebe Grüsse
Pascal Krähenbühl
 
 
 
03.03.2013 12:01 Uhr Autor: Pascal Nydegger
Dimitri Jungo unterliegt im Final der Euro Tour Italien

Donnerstag bis Samstag Abend wurde im Italienischen Treviso das Erste Euro Tour Turnier der laufenden Saison ausgetragen. Mit dabei einige Schweizer, allen voran der Bieler Dimitri Jungo. Mit Weltklasse Leistungen erreichte Jungo gar den Final des mit 34'000 € dotierten Turnier. Der Bieler hielt im hochstehenden Final gegen den Russen Konstantin Stepanov bis zum 7-7 mit, gab dann aber Game 15 und 16 zum 7-9 ab. Jungo macht in der Gesamtrangliste einen Sprung von Platz 9, nun neu auf Platz 3!

Jungo setzte sich soverän und ohne Matchverlust bis ins Hauptfeld der letzten 32 durch. Hier musste er noch am Freitag Abend gegen den Estländer Denis Grabe mit 9-7 durch. Konrad Piekarski hiess dann schlisslich der 1/8el Final Gegner Heute Morgen. Jungo setzte seinen Siegeslauf fort und zog mit einem diskussionlosen 9-3 Sieg ins Viertelfinale ein. 

Der Russe Ruslan Chinakhov stellte sich nun als hartnäckigster Gegner raus. Schliesslich liessen es die beiden nach einem stets engen Schlagabtausch bis zum 8-8 kommen. Jungo löste sich nun auf die Kugel Nummer 6 mit einem unglaublichen Top Shot (Doublette - Längsbande) aus den Fesseln des Gegners und eliminierte ihn mit 9-8, was den Einzug ins Halbfinale gegen Albin Ouschen bedeutete.

Jungo zwar rasch mit 1-4 gegen den Österreicher im Hintertreffen, buchte die Games 6 bis 13 am Stück für sich und zog damit mit 9-4 ins Finale. Hier traf er auf den Russen Konstantin Stepanov welcher im Halbfinal Ralph Souquet mit 9-1 regelrecht demoniterte. Stepanov war schon den Spielverderber für Ronald Regli in der Looser Qualifikation. Stepanov und Jungo zogen Ihre starken Leistungen schliesslich durch bis zum Schluss, doch der Russe hatte das glücklichere Ende und gewann den Final mit 9-7!

Links zur Euro Tour

 

Weitere Schweizer Resultate

In Treviso waren einige weitere Spieler aus der Schweizer Liga am Start. So wird dieses Jahr Ronald Regli erstmals wieder auf der Tour anzutreffen sein. Der Zürcher schloss seinen Einstand schliesslich auf dem 33. Rang ab. Er verpasste den Einzug in die Top 32 gegen den Russen Konstantin Stepanov mit 7-9. Hielt mit dem Weltklassespieler aber absolut mit. Wir dürfen uns also auf einen weiteren starken Schweizer auf dem internationalen Parkett freuen.

Die Ränge der Schweizer Spieler

Rang 65: Eric Juvet, Sebastian Koch
Rang 97: Markus Weber, Ambord Elvis, Fabrizio Burato 

 
 
02.03.2013 15:53 Uhr Autor: René Bürki
Neue Swisspool Website - www.swisspool-billard.ch

Werte Billardspielerinnen
Werte Billardspieler 

Viele von euch haben gespannt auf den neuen Auftritt von Swisspool gewartet. Nun ist es so weit und das Warten hat sich gelohnt. Die neue Homepage ist so weit fertig, dass sie präsentiert werden kann. Sicher fehlen noch hier und da ein paar Daten, diese werden aber nach und nach ergänzt.
 
Was ist neu:
 
Die erste Änderung ist sicher der neue Name www.swisspool-billard.ch. Der Vorstand hat sich entschieden dem neuen Auftritt auch einen neuen Namen zu geben. Nun ist der Swisspool auch in der Domain vertreten.
 
Eines der wichtigsten Ziele war es, alle Informationen über Billard wie auch die Turnieradministration unter ein Dach zu bringen. Dies wurde erfolgreich umgesetzt.
 
Die neue Homepage zeigt sich nicht nur mit einem neuen Layout, sondern ist komplett neu gestaltet. Während auf der einen Seite alle wichtigen Informationen über die Strukturen von Swisspool zu finden sind, wird der Besucher auch Informationen über die Doping Info erhalten. Alles was irgendwie mit Billard im Allgemeinen zu tun hat, ist einfach und überschaubar gegliedert.
 
Die Ranglisten der Spieler, Turnierkalender und Resultate sind auf der gegenüberliegenden Seite. Auch findet ihr viele Angaben über Billardhallen, Clubs und Vereine.
Die Turnierverwaltung wird dann in einem zweiten Schritt implementiert. Diese wird weiterhin von Billard-net betreut.
 
Im Weiteren haben die Besucher nun die Möglichkeit, im Bereich „News“ Kommentare zu hinterlassen. Diese werden vor der Veröffentlichung von Swisspool kontrolliert und freigegeben. Swisspool behält sich das Recht vor, alle Kommentare die beleidigend, rassistisch, sexistisch oder in einer anderen Form negativ gegen Perso-nen sind zu unterdrücken. Wer Fragen hat soll diese aber direkt an den Vorstand richten. Fragen die in den Kommentaren gestellt werden, werden von Seiten des Vorstandes nicht beantwortet.
 
Nun liegt es an euch, die neue Homepage genauer unter die Lupe zu nehmen. Lob und Gratulationen werden gerne entgegengenommen. Diese Zeigen das nicht alles falsch gemacht wurde. Über Kritik würden wir uns ebenfalls freuen. Diese Zeigt auf, wo wir was verbessern können.
 
Ich möchte allen Personen danken, die Ihre Zeit investiert und mitgeholfen haben dieses Projekt zu realisieren. 
 
Mit sportlichen Grüssen
 
Bürki René
Präsident Swisspool
 
 
 
 
 
12.02.2013 16:30 Uhr Autor: Rico Guerriero, BCNL
Damen QT 9er Ball in Luzern

Die 3 BCNL-Damen Claudia Kunz, Ortenzia Häfliger und Ingrid Nydegger nutzen ihren Heimvorteil und belegen beim vergangenen 9er-Ball QT in Luzern die Ränge 1 bis 3. Nicht erstaunlich daher, dass diese drei Damen auch die Schweizer Gesamtrangliste anführen. 

Überraschend war das frühzeitige Ausscheiden der Gewinnerin des vergangenen QT`s, Mirjam Spycher. Sie belegte am Ende den 7. Rang. Claudia Kunz wurde ihrer Favoritenrolle gerecht und spielte sich im Direktlauf in den Halbfinal. Gleiches erreichte Ingrid Nydegger, nachdem sie im Viertelfinal Ortenzia Häfliger mit 7:5 bezwingen konnte.
 
Somit machten Claudia und Ingrid die 1. Finalistin aus. Diese Partie entschied Claudia mit 7:5 für sich und verwies damit Ingrid in den Hoffnungslauf. Hier kämpfte sich Ortenzia bis in den Halbfinal vor, wo sie wiederum auf Ingrid traf. In einer spannenden Partie behielt Ortenzie hauchdünn mit 7:6 die Oberhand.
 
Somit kam es zum Final Claudia gegen Ortenzia. Hier zeigte Claudia eindrücklich, weshalb sie die Gesamtrangliste deutlich anführt. Sie machte nur wenige Fehler und setzte sich mit dem Score von 8:1 verdient durch. Gratulation.
 
Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und freuen uns bereits, Euch an der 9er-Ball Schweizermeisterschaft im Mai wiederum bei uns begrüssen zu dürfen.
 
 
04.02.2013 11:12 Uhr Autor: Christine Feldmann, BSCB
2. Mystery-Open vom 2.2.2013 in Bümpliz

Mit 30 gemeldeten Teilnehmer konnte das 2. Mystery Open mit einer stolzen Besetzung an den Start gehen. Wie im letzten Bericht angekündigt wurden die Spieldistanzen erhöht und alles auf 5 Siege gespielt.

Dank der guten Vorbereitung der Turnierleitung konnte das Turnier pünktlich um 11 Uhr gestartet werden.
Die 4 Gruppen waren mit Namen wie D. Schneider, M. Steiner M. Schneider,  S. Koch, N. Erst, P. Nydegger, R. Bruderer, und  Ch. Feldmann, C. Kunz für den Platz als Beste Dame stark besetzt.

Diese Mal blieben die mysteriösen Überraschungen aus und alle Favoriten konnten sich ohne grosse Mühe durchsetzen. Einzig Sascha Steiner musste sich seinen Platz unter den Besten 9, gegen Juan Perez im Shut-out erkämpfen. Anschliessend konnte um 20:00 Uhr das Finaltableau in der Meistgespielten Diziplin 14/1 Endlos gestartet werden.

Rolf Piller und Heinz Bringold lieferten sich in er ersten Runde ein unglaublich mysteriöses Match. Billy konnte diese Partie mit starken Nerven mit 50/49 für sich entscheiden. In der  nächsten Runde lieferten sich Billy und Marco Steiner ein Kopf an Kopf rennen. Billy musste sich dann knapp geschlagen geben  und beendete das Turnier auf dem 5. Schlussrang Rang.

Mit 5 Damen war dieses Turnier auch von der weiblichen Seite her gut besetzt. Claudia Kunz und  Christine Feldmann wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und beendeten beide das Turnier auf dem verdienten 5. Schlussrang und teilten sich das Preisgeld für die beste Dame.

Der Titelverteidiger Nicolas Ernst versprach auch heute in guter Form zu sein und zog ungeschlagen, mit einem klaren Sieg über Sebastian Koch 50/9  ins Finale ein. Dort traf er auf  Pascal Nydegger, der sich den Einzug ins Finale über Marco Steiner mit 50/39 erkämpft hatte. Pascal liess sich den Titel des Mystery-Champion nicht nehmen und gewann das Turnier verdient mit 50 / 31.
!! Herzliche Gratulation!!

This is an example of a HTML caption with a link.

Dieser Turnier-Modus forderte von allen ein hohes Mass an Flexibilität, spielerischem Können, aber vor allem Freude am Sport. Diese Freude dominierte die Stimmung bis zum Schluss. Alle hatten Spass vom Auslosen der Disziplin, zum Energieauftanken an der Winners Bar, bis zum Austragen der Partie auf dem grünen Tuch.

Der BSCB dank allen Teilnehmer ganz herzlich für den erfolgreichen Tag und freut sich, euch spätestens am nächsten Bümpliz-Open wieder zu sehen. ;-)
 

 
 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47 
Was wäre der Sport ohne Öffentlichkeitsarbeit?
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
02.04.2017
Open Romandie
05.04.2017
Sorrento Special Series
08.04.2017
Double Open
 
Wochen-Turniere (WT)
 
27.03.2017
BCNL Challenge Tour
28.03.2017
BCD Cup
29.03.2017
Sorrento Special Series
29.03.2017
Billard Tour 2016/17
29.03.2017
Medela Sports Mini Turnier