Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
 
 
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von
 
 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Unterer Kanalweg 3
CH-3252 Worben

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
Medien
 

News im Medienformat und Kontaktadressen

Allgemein
Medien-Kontakte

News einfach aufbereitet für Medienschaffende.

Für weitere Informationen, Fotos und Material wenden SIe sich bitte an: web@swisspool-billard.ch

 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51 
 
25.03.2013 20:30 Uhr Autor: Pascal Nydegger
14-1 QT in Bremgarten, Sion, Solothurn, Unterentfelden und Bern

Am letzten Wochenende wurde in der Disziplin 14-1 endlos die 2. Qualifikatonsrunde für die Schweizermeisterschaften 2012/13 durchgeführt. Wie immer wurden in allen Kategorien gespielt, so die Herren am Samstag in Sion und Bremgarten. Die Damen in Bern und die Junioren und Senioren am Sonntag in Solothurn und Unterentfelden. Bei den Herren gewinnt erneut ein Junges Talent....

Insgesamt war die Teilnehmerzahl im Vergleich zu vergangenen 14-1 QT's relativ hoch. Denn über alle Kategorien spielten immerhin 77 Teilnehmer um wertvolle Punkte für die Qualifikation der 14-1 Schweizermeisterschaften.

Gerade bei den Herren brillierten einmal mehr die Jungen Spieler. So schafften es mit Sebastian Koch und Nicolas Ernst - beide aus Biel - in den Viertelfinal von Bremgarten. Nachdem Sebastian Koch aber Ernst im VF mit einer 108er Serie ausschaltete, setzte er sich bis ins Finale durch. Zu später Stunde bezwang er nach kurzem Rückstand den Wallisser Mustapha Trabelsi mit 100:48. Leider wurde das QT mit etwas faadem Beigeschmack gespielt. So waren die Wartezeiten viel zu lange und der Turnierschluss zögerte sich bis 02.00 Uhr raus.

Ebenso überzeugte der Wallisser Simon Dayen am 2. Turnierort in Sion und erreichte das Finale. Hier verlor er nur knapp gegen das Französische Talten Yannick Beaufils, welcher erstmal ein QT in der Schweiz bestritt. Wie seine weiteren Pläne aussehen ist derzeit nicht bekannt. Doch wer die Billardszene seit längerem verfolgt, weiss das Beaufils zu den grössten Talenten Frankreichs gehört. Der 34 Jährige bestritt bereits so einige Profiturniere auf internationalem Parkett. Das Finalresultat von 89-100 spricht auch stark für Simon Dayen.


Dopingkontrollen in Bremgarten

Zu später Stunde durften in Bremgarten mit John Torres, Daniel Schneider, René Schellschmidt und Pascal Nydegger noch 4 Spieler zum Dopingtest antreten. Die Kontrolleure gingen wie immer mit höchster Professionalität und Geduld vor.


Die weiteren Turniersieger

Bei den Damen spielten leider nur gerade 7 Stück mit. Es konnte einmal mehr die Bielerin Ingrid Nydegger in Diensten vom BC National Luzern ein QT-Sieg verbuchen. Sie setzte sich ohne Niederlage bis in den Final durch und gewann schliesslich auch diesen gegen die Christine Volery vom Billard Club Kerzers. Den Dritten Platz holte sich Ortenzia Häfliger (BC National Luzern).

Die Jugendturniere werden bereits die gesamte Saison vom jungen Bümplizer Talent Michael Schneider dominiert. So spielte er auch an diesem Wochenende in Solothurn in einer eigenen Liga. Michael Schneider gwann diskussionslos mit 75-30 den Finale gegen Yannck Blanc. Auf dem 3. Platz setzte sich Kocamaz Toraman welcher sich gegen Sandro Volery durchsetzte.

Schliesslich bleiben noch die Senioren. Welche ein volles 16er Feld in Unterentfelden austragen konnten. Überraschend setzte sich der Zürcher Sascha Manojlovic gegen David Plattner zum Turniersieg durch. Das Turnier wurde um 21.00 Uhr zur einer vernünftigen Zeit fertig. Andreas Bucher und Gianni Campagnolo teilten sich den 3. Rang.


Alle Resultate der Schweizermeisterschaften und weiteren von Swisspool bewilligten Turniere können noch bis Ende Saison über www.billard-net.ch eingesehen werden. So auch die Details von diesem Wochenende.

 

 

 
 
18.03.2013 11:54 Uhr Autor: Conny Specchia, Sekretariat
Swiss Team Cup 2013

Mitte Juni findet das einst beliebteste Poolereignis der Schweiz statt. Die Teammeisterschaft.

Teams mit vier bis sechs Spielern, unabhängig von Geschlecht und Kategorie können zusammen um den Titel Swiss Team Meister spielen. Der STC ist die einzige Disziplin an der SM an der man Preisgeld gewinnen kann. Und das ohne Lizenz und ohne während der Saison ein Turnier gespielt haben zu müssen. Die Spieler müssen auch nicht zwingend aus dem gleichen Verein kommen.

Es wird nur an einem Wochenende ein Turnier gespielt und dort die Halb- und Finalisten gesucht. Diese spielen dann anlässlich der Schweizermeisterschafts Finalspiele, Ende Juni im Wallis um die Farbe der Medaille und das Preisgeld.

Also bespricht euch mit euren Freunden und meldet euch an am SWISS TEAM CUP 2013!

Den Modus, die Regeln und weitere Details findet ihr hier: SWISS TEAM CUP 2013

Qualiturnier: 15.-16.06.2013 / Finalspiele: 29.06.2013
 

 
 
18.03.2013 11:31 Uhr Autor: Conny Specchia - Sekretariat
Schweizermeisterschafts Finalspiele im Wallis

Erneut werden Ende Juni die Finalspiele im Wallis durchgeführt. Nach den erfolgreichen Spielen im letzten Jahr, hat sich Swisspool entschieden noch einmal ins schöne Wallis zu reisen. Der Spielort wird nicht, wie im letzten Jahr Sion sein, sondern Conthey.

Genauere Angaben über Ort, Halle, Anfahrtsweg, Hotels und das genaue Programm werden folgen.

Die Medaillen für die Saison 2012/2013 werden vom 28.-30. Juni vergeben. Wir freuen uns bereits auf spannende Wettkämpfe und ein gelungenes Saisonfinale.
 

 
 
13.03.2013 22:20 Uhr Autor: Pascal Krähenbüel - PSC Biel
Erste Runde Bieler Cup 2013
Am 9.3.2013 begann der Bieler Cup 2013. Nachdem der PSC Biel beim Bieler Cup 2012 trotz zahlreichen Sponsoren einen Verlust geschrieben hat, hat der Vorstand verschiedene Änderungen vorgenommen.

So wird z.B nur noch an einem Tag gespielt, das Startgeld auf CHF 25.- / CHF 15.- reduziert und das Preisgeld angepasst.
 
Der Club erhofft sich damit, mehr Jugendliche oder Neueinsteiger dazu zu animieren, an Turnieren wie dem Bieler Cup teilzunehmen. 
Erfreulicherweise nahmen an der ersten Runde mit 25 Teilnehmer erstmals seit mehreren Jahren wieder mehr Spieler teil, als im Jahr zuvor. Wir erhoffen uns für die Zukunft weiter steigende Teilnehmerzahlen, um die Billardszene wieder mehr beleben zu können.
 
Mit vier Gruppen und sehr hohem Niveau wurde schnell klar, dass der eine oder andere Topspieler auf der Strecke bleiben würde. Tatsächlich traf es dann doch etwas überraschend Sebastian Koch und Pascal Nydegger.
 
Mit 12 Spielern ging es dann in die KO Runde, wo sich schlussendlich Torres John, Schneider Daniel, Plattner David und Bucher Andreas bis in die Halbfinals vorkämpfen konnten.
 
Nach einem 6:1 Rückstand konnte Torres John das Spiel noch zu seinen Gunsten entscheiden. Das andere Halbfinale zeigte keine derartige Dramatik und verlief eher einseitig.
 
Halb-Final Resultate
Torres John (7) - (6) Schneider Daniel
Plattner David (7) - (4) Bucher Andreas
 
Der Final hingegen war dann eine eindeutige Angelegenheit zu Gunsten von Torres John.
 
Finalresulat
Torres John (7) - (1) Plattner David
 
 
Die 2. Runde Bieler Cup findet am 20 Mai (Pfingstmontag) statt.
 
Den PSC Biel würde es sehr freuen, wenn sich noch mehr Spieler am Bieler Cup einschreiben würden. Das Ziel ist es, in Zukunft wieder vermehrt die breite Masse anzusprechen und ihr den Billardsport schmackhaft zu machen. Dabeisein ist alles!!!
 
Liebe Grüsse
Pascal Krähenbühl
 
 
 
03.03.2013 12:01 Uhr Autor: Pascal Nydegger
Dimitri Jungo unterliegt im Final der Euro Tour Italien

Donnerstag bis Samstag Abend wurde im Italienischen Treviso das Erste Euro Tour Turnier der laufenden Saison ausgetragen. Mit dabei einige Schweizer, allen voran der Bieler Dimitri Jungo. Mit Weltklasse Leistungen erreichte Jungo gar den Final des mit 34'000 € dotierten Turnier. Der Bieler hielt im hochstehenden Final gegen den Russen Konstantin Stepanov bis zum 7-7 mit, gab dann aber Game 15 und 16 zum 7-9 ab. Jungo macht in der Gesamtrangliste einen Sprung von Platz 9, nun neu auf Platz 3!

Jungo setzte sich soverän und ohne Matchverlust bis ins Hauptfeld der letzten 32 durch. Hier musste er noch am Freitag Abend gegen den Estländer Denis Grabe mit 9-7 durch. Konrad Piekarski hiess dann schlisslich der 1/8el Final Gegner Heute Morgen. Jungo setzte seinen Siegeslauf fort und zog mit einem diskussionlosen 9-3 Sieg ins Viertelfinale ein. 

Der Russe Ruslan Chinakhov stellte sich nun als hartnäckigster Gegner raus. Schliesslich liessen es die beiden nach einem stets engen Schlagabtausch bis zum 8-8 kommen. Jungo löste sich nun auf die Kugel Nummer 6 mit einem unglaublichen Top Shot (Doublette - Längsbande) aus den Fesseln des Gegners und eliminierte ihn mit 9-8, was den Einzug ins Halbfinale gegen Albin Ouschen bedeutete.

Jungo zwar rasch mit 1-4 gegen den Österreicher im Hintertreffen, buchte die Games 6 bis 13 am Stück für sich und zog damit mit 9-4 ins Finale. Hier traf er auf den Russen Konstantin Stepanov welcher im Halbfinal Ralph Souquet mit 9-1 regelrecht demoniterte. Stepanov war schon den Spielverderber für Ronald Regli in der Looser Qualifikation. Stepanov und Jungo zogen Ihre starken Leistungen schliesslich durch bis zum Schluss, doch der Russe hatte das glücklichere Ende und gewann den Final mit 9-7!

Links zur Euro Tour

 

Weitere Schweizer Resultate

In Treviso waren einige weitere Spieler aus der Schweizer Liga am Start. So wird dieses Jahr Ronald Regli erstmals wieder auf der Tour anzutreffen sein. Der Zürcher schloss seinen Einstand schliesslich auf dem 33. Rang ab. Er verpasste den Einzug in die Top 32 gegen den Russen Konstantin Stepanov mit 7-9. Hielt mit dem Weltklassespieler aber absolut mit. Wir dürfen uns also auf einen weiteren starken Schweizer auf dem internationalen Parkett freuen.

Die Ränge der Schweizer Spieler

Rang 65: Eric Juvet, Sebastian Koch
Rang 97: Markus Weber, Ambord Elvis, Fabrizio Burato 

 
 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51 
Was wäre der Sport ohne Öffentlichkeitsarbeit?
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
18.08 - 19.08.2017
B8 Weekend Series
26.08 - 27.08.2017
32. Triple Open
02.09.2017
Nachtturnier BCNL
 
Wochen-Turniere (WT)
 
18.08.2017
Pour le plaisir
22.08.2017
BCD Cup
23.08.2017
Dani's Wochenturniere
24.08.2017
Aramith Pot Open - Herbst
24.08.2017
No Limits Trophy