Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von
 
 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Jurastrasse 48
CH-2503 Biel/Bienne

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
Medien
 

News im Medienformat und Kontaktadressen

Allgemein
Medien-Kontakte

News einfach aufbereitet für Medienschaffende.

Für weitere Informationen, Fotos und Material wenden SIe sich bitte an: web@swisspool-billard.ch

 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49 
 
03.10.2012 14:00 Uhr Autor: Paul-Alain Wenger
Photos SM Finale 2012

Werte Spieler und Spielerinnen, die Bilder der Final-Schweizermeisterschaften sind nun verfügbar. Bitte bestellt eure Abzüge direkt über den Online Link. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte.

 
 
26.09.2012 10:00 Uhr Autor: Billard Club Züri West
9er Ball Damen QT

Das Damen QT am 22. September ist das erste QT überhaut das beim BCZW stattfindet. Umso mehr freuten wir uns, dass es gerade ein Damen QT war, da unsere 3 Zürcher Frauen "zu Hause" spielen konnten.

Die Turnieratmosphäre war, wie immer bei den Damen,  angenehm und kollegial. Dank unserer baulicher Erweiterung auf einem zusätzlichen Raum konnten wir den Turnierbereich und Pausenbereich ideal abtrennen.  Es ermöglichte uns ein heiteres Zusammensein mit den Gästen ohne den Spielbetrieb zu stören und  so gingen die Wartezeiten zwischen den Spielen schnell vorüber.

Grosse Hoffnungen wurden auf unsere Zürcher Frauen gesetzt, welche doch einen Heimvorteil hatten. Karin Honegger gewann die erste Begegnung gegen Noc Steiner klar 7:4. Sie traf dann in der Winner Runde 2 früh auf Claudia Kunz, welche an diesem QT keine einzige Begegnung abgeben sollte und verlor 2:7. Nach einem hart umkämpften Spiel gegen die Bielerin Miriam Spycher verpasste sie den Einzug ins Halbfinale 5:6 und belegte somit Rang 5. Ursula Habersaat beendete das Turnier nach Begegnungen mit Ortenzia Häfliger und Sandra Känzig auf dem 9. Rang. Noc erspielte sich im Hoffnungslauf gegen Silvia Rutschmann, Monika öschger und Ingrid Nydegger den Einzug ins Halbfinale, wo sie nach einer 5:2 Führung das Spiel gegen Ortenzia Häfliger doch noch 5:8 verlor und somit den 3. Schlussrang mit Miriam Spycher teilte. So spielten die Luzernerinnen das Finale unter sich aus, welches Claudia Kunz mit 8:3 für sich entscheiden konnte.

Jede Teilnehmerin erhielt vom Billard Club Züri-West ein kleines Präsentli  auf den "Nach Hause Weg". Wir bedanken uns herzlich bei allen Spielerinnen wie natürlich auch bei unsren Gästen und hoffen, dass sie den QT Tag bei uns genossen haben.

Gesamtrangliste:

1. Rang Claudia Kunz
2. Rang Ortenzia Häfliger
3. Rang Miriam Spycher
3. Rang Noc Steiner
5. Rang Karin Honegger
5. Rang Ingrid Nydegger
7. Rang Monika Oeschger
7. Rang Sandra Känzig
9. Rang Silvia Rutschmann
9. Rang Ursula Habersaat

In einer gemütlichen Runde philosophierten wir mit den letzen Gästen und Finalisten. Wir nippten an unseren Schlummergetränken und freuten uns am geselligen Ausklingen des Spieltages. Schade eigentlich, dass ein gemütliches Zusammensein "danach" eher selten der Fall ist, da natürlich aus verständlichen Gründen, die meisten schon nach dem Ausscheiden nach Hause gehen.  Sagte Claudia dazu ganz verwundert: "also...  ich... ich bleibe immer bis am Schluss!"  ;-)

 
 
11.09.2012 17:00 Uhr Autor: Christine Feldmann, BSCB
27. Triple-Open 2012 Bern Bümpliz

Bei wunderschönem und angenehmen Herbstwetter fand am 8. und 9. September 2012 das 27. Triple Open statt. Wie schon in den letzten Jahren, konnte auch dieses Jahr mit 48 Spieler-/innen das Tableau leider nicht ganz gefüllt werden.

Als Dankeschön der Treue hat der BSCB und Winners AG jedem Spieler zum Start ein Gipfeli gesponsert.

Dank den freiwilligen Helfern des BSCB, die schon früh am Morgen mit den Vorbereitungen begonnen haben, konnte das Turnier pünktlich um 10.00 Uhr gestartet werden.

In den zwei Tagen wird von den Spieler/innen sehr viel Durchhaltevermögen verlangt. Bis die Grundpartien fertig gespielt waren vergingen mehrere Stunden. Um die Wartezeit zu überbrücken, vertrieb man sich die Zeit bei einem gemütlichen Schwatz oder genoss an der schwül warmen Herbstluft das Essen vom Grill.

Wegen den kurzen Spieldistanzen und dem Wechsel-Break, gab es sehr viele knappe Entscheidungen. So kam es, dass Spieler in der Favoriten Rolle schon in der 2 Hoffnungsrunde ausschieden. Am Sonntagmorgen hatte einzig Sebastian Koch die Chance sich 3x direkt für die 1/4 Finals zu qualifizieren. Was er im 9er Ball mit einem Sieg gegen Roger Bruderer souverän nutzen konnte.

Unser Schüler Yannick Blanc konnte sich im 9er Ball mit einem Sieg über Claudia Kunz für die ¼ Finals Qualifizieren Herzliche Gratulation!!

Die Viertelfinale konnten am Sonntag ab 15:00 beginnen. Wie jedes Jahr kam es ab den Viertelfinals zu Begegnungen mit gleichen Spielern was für die Einen, längere Wartezeiten bedeutete und für die Anderen zu einem Marathon an Spielen führte. Die Zuschauer konnten in einer entspannten gemütlichen Atmosphäre den spannenden Spielen zuschauen und mit fiebern.

Nachdem Sebastian Koch lange die Gesamtrangliste souverän anführte musste er am Schluss noch 2 Stunden um seinen Sieg zittern. Torres John war nicht mehr zu bremsen und holte sich verdient um ca. 22.30 den Turniersieg.

Der BSCB gratuliert allen Spieler und Spielerinnen herzlich zu ihrer super Leistung.

Der BSC Bümpliz bedankt sich herzlich bei den Spieler/innen, den freiwilligen Helfern und dem Winner´s Billard Center. Ohne Euch könnte der BSC einen solchen Anlass nicht durchführen. DANKE

Wir freuen uns sehr, wenn wir am 28. Triple Open wieder auf euch zählen können.
BSC Bümpliz
Der Vorstand

 
 
04.09.2012 12:00 Uhr Autor: Rico Guerriero, BCNL
Damen QT in Littau

Am vergangenen Samstag trafen sich die Damen in Littau anlässlich der 1. QT-Runde. Gespielt wurde 8er-Ball in einem 16er Euro Tableau. Wie immer bei den Damen verlief das Turnier reibungslos in einer angenehmen Atmosphäre.

Erfreulich aus unserer Sicht war die Qualifikation von allen drei, für den BCNL startenden Damen für die Viertelfinals! Und es kam noch besser, alle 3 gewannen ihre Partien und standen somit auf dem Podest. Hier die Begegnungen und Resultate ab dem Viertelfinal:

Kunz Claudia 7:0 Rutschmann Silvia, Steiner Noc 7:2 Habersaat Ursula, Honegger Karin 3:7 Häfliger Ortenzia, Nydegger Ingrid 7:4 Moreira Lidia
Halbfinal: Kunz Claudia 7:0 Steiner Noc, Nydegger Ingrid 7:4 Häfliger Ortenzia
Final: Kunz Claudia 7:2 Nydegger Ingrid

Mit Kunz Claudia gewann jene Spielerin, welche über das ganze Turnier die konstanteste Leistung abrufen konnte! Gespannt sein darf man auf künftige Ergebnisse von Moreira Lidia, welche im Viertelfinal Nydegger Ingrid alles abverlangte!

Gratulation an alle Sieger! Wir hoffen, euch baldmöglichst wieder an einem unserer Turniere begrüßen zu dürfen.

Das BCNL-Team

 
 
28.08.2012 23:30 Uhr Autor: Yann Hofmann, TK-Swisspool
QT und Punkteverteilung 2012/13

Werte Billardspielerinnen und Billardspieler, gemäss dem Auftrag der Delegierten an der letzten Delegiertenversammlung (DV), hat der Vorstand in Zusammenarbeit mit Billard-Net das Punktesystem angepasst. Nach etlichen überlegungen haben wir dieses wie folgt angepasst.           

Als Basis für die Berechnung der Punkte wurden die Wochenturniere gewählt. Die geben:
von 1 bis 8 Spieler: Maximum 60 Punkte und Minimum 15;
von 9 bis 16 Spieler: 80 Punkte und Minimum 15;
von 17 bis 24 Spieler: 100 Punkte und Minimum 15;
von 25 bis 32 Spieler: 115 Punkte und Minimum 15.

Da die Linie und somit die Vergabe der Punkte in den vorderen Rängen zu sehr angestiegen ist, haben wir uns für eine lineare Linie entschieden. Dies wird zur Folge haben, dass auf den vorderen Rängen der Punkteabstand verkleinert wird währen in den hinteren Rängen mehr Punkte zu holen sind. Mit dieser überlegung steigt der Druck nach vorne.

Für die Wochenend-Open wird der Wert mit den Faktor 1.33 gerechnet. Zusätzlich zu den Punkten wird der Einsatz von Preisgeld mit 1% pro Fr. 100.00 honoriert. Das heisst, wenn ein Preisgeld von Fr. 500.00 eingesetzt wird, werden die Punkte um 5% angehoben. Dies steigert den Wert eines Turniers bei dem Preisgeld ausgeschüttet wird, ohne ein Turnier ohne Preisgeld völlig abzuwerten.

Für die Verbandsturniere wird der Wert der Punkte mit den Faktor 2.3 von der Basis aus berechnet. Der Status der Verbandsturniere wird so erhöht. Es wird dazu nur noch vier Punktetabellen geben, d.h. von 1-8, 9-16, 17-24 und 25-32 Spieler.

Wie an der DV beschlossen und im neu veröffentlichen Wettspielreglement (WR) ersichtlich, wird wieder ein Ligasystem eingeführt. Wir sind der Auffassung dass eine sofortige Einteilung der Ligen auf Grund der aktuellen Daten nicht der Fairness entspricht. Jeder Spieler soll in der Herbstrunde noch mal die Möglichkeit erhalten, seine Einteilung massgeblich zu beeinflussen. Deshalb wird die Einteilung der Ligen erst per 31.12.2012 erfolgen.

Das Anmeldungsverfahren der QT-Herbstrunde wird also unverändert über Billard-Net erfolgen. Das neue Anmeldungsverfahren für die QT-Frühlingsrunde wird zu gegebener Zeit kommuniziert.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen einen guten Start in die neue Saison.

Mit freundlichen Grüssen
Yann Hofmann, TK

 
 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49 
Was wäre der Sport ohne Öffentlichkeitsarbeit?
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
22.07.2017
No Limits Doppelturnier
23.07.2017
Sommer Cup
05.08.2017
Sommer Cup
 
Wochen-Turniere (WT)
 
29.06.2017
No Limits Trophy
30.06.2017
Big Apple Freitagsturnier
30.06.2017
Pour le plaisir
03.07.2017
Black Eight Challenge-Tour
06.07.2017
Aramith Pot Open - Herbst