Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von
 
 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Jurastrasse 48
CH-2503 Biel/Bienne

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
Medien
 

News im Medienformat und Kontaktadressen

Allgemein
Medien-Kontakte

News einfach aufbereitet für Medienschaffende.

Für weitere Informationen, Fotos und Material wenden SIe sich bitte an: web@swisspool-billard.ch

 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49 
 
28.05.2017 19:48 Uhr Autor: Pascal Nydegger - Sekretariat Swisspool
10-Ball Schweizermeisterschaften 2017

Am vergangenen Samstag wurde die 10-Ball Schweizermeisterschaft 2017 in allen Kategorien durchgeführt. Bei erstmals heissem Wetter in diesem Jahr gab es die eine oder andere Hitzeschlacht um die je vier Halbfinalplätze. Alle Turniere konnten reibungslos über die Bühne gebracht werden. Wir danken allen Spielern und Veranstaltern und gratulieren den Qualifikanten zu Ihrer starken Leistung.

 

Kategorie Herren, Busslingen

Marco Baumgartner - BC Royal Busslingen

An diesem Wochenende vom 27.05. durften wir - das Royal-Team - die besten 32 Herren zur 10-Ball Schweizermeisterschaft 2017 in Busslingen willkommen heissen. Hier ging es um die vier begehrten Halbfinalplätze und somit um die Medailensätze, welche vom 13.-15. Juni in der Eishalle Düdingen ausgespielt werden. Das Turnier konnte pünktlich um 11 Uhr beginnen. Es stand schon ziemlich früh fest, dass es einen heissen Tag geben wird. Und so war es auch. Draussen das schönste Wetter und drinnen heisse und faire Spiele. :-) Und, ... die eine oder andere Überraschung gab es auch.

Ohne eine Niederlage und sicherlich auch verdient, konnten Pascal Nydegger und Mustapha Trabelsi sich für die Finalspiele Qualifizieren. Im entscheidenden Spiel hat sich Pascal gegen Tanes Tanasomboom  mit 7:1 durchsetzen können. Mustapha konnte in seinem letzten Spiel Nicolas Ernst mit 7:3 besiegen.

Und die zwei entscheidenden Spiele im Hoffnungslauf waren dann auch sehr umkämpft. In einem sehr engen Match konnte sich Nicolas Ernst vs Aygün Karabiyik mit 7:6 durchsetzen. Und zum Schluss war Steiner Marco vs Tanes Tanasomboom mit 7:5 knapp überlegen.

Wir gratulieren allen Qualifikanten und wünschen ihnen in Düdingen viel Erfolg.

Das Royal-Team möchten sich herzlichst bei allen Beteiligten für die fairen Spiele und die tolle Atmosphäre bedanken. Und freuen uns bis zum nächsten mal. 

Sportliche Grüsse
Royal-Team 

       
 Pascal Nydegger Mustapha Trabelsi Marco Steiner Nicolas Ernst

Die Qualifikanten (Spielfeld)

DL: Pascal Nydegger (BC National Luzern)
DL: Mustapha Trabelsi (Romandie Pool Billard)
HL: Marco Steiner (Pool Lions)
HL: Nicolas Ernst (Romandie Pool Billard)


 

Kategorie Damen, Düdingen

Sylvia Rutschmann - BC Graffiti Düdingen

Am vergangenen Samstag traffen sich die besten Damen in Düdingen um die vier Halbfinalplätze auszuspielen. Diese werden dann vom 23.-25. Juni in der Eishalle Düdingen ausgespielt.

Im Direktlauf ergab es spannende Begegnungen, so spielte Miriam Spycher gegen Christine Feldmann und konnte das Spiel mit 6-3 für sich entscheiden. Dies bedeutete somit den Einzug in den Halbfinal. 
Gleich tat es Ihr Ingrid Zurbuchen, welche gegen Claudia von Rohr breits mit 2-5 in Rückstand lag, das Spiel aber noch zu Ihren Gunsten mit 6-5 drehen konnte. Damit mussten beide Favoritinen (Von Rohr und Feldmann) durch den Hoffnungslauf.

Schliesslich kam es zum Duell Yini Gaspar vs. Claudia von Rohr im Hoffnungslauf. Man hätte hier ein spannendes Duell erwarten können, jedoch dominierte Von Rohr das Duell und gewann klar mit 6-2.
Auch Feldmann setzte sich in Hoffnungslauf klar mit 6-1 gegen Ihre Gegnerin - Monika Öeschger durch.

Wir möchten uns bei allen Spielern und Spielerinnen (Damen & Jugend) ganz herzlich bedanken für das Fairplay. Ebenso ganz grosses Dankeschön an Antonio Hanauer & Linda Keller welche in der Turnierleitung viel Arbeit übernommen haben - ihr seit Spitze!

Wir wünschen allen Qualifikanten viel Glück für die Finalspiele vom 23.-25.06.2017 in der Eishalle Düdingen.

Ingrid Zurbuchen und Miriam Spycher Claudia von Rohr Christine Feldmann

Die Qualifikanten (Spielfeld)

DL: Ingrid Zurbuchen (BC Kerzers)
DL: Miriam Spycher (BSC Bümpliz)
HL: Claudia von Rohr (BC National Luzern)
HL: Christine Feldmann (BSC Bümpliz)


 

Kategorie Jugend, Düdingen

6 Jungs und 2 Mädchen kreuzten das Queue im Kampf um Medaillen.

Anders als im 9er-Ball ergaben die Erstrundenpartien diesmal keine Überraschungen, so dass sich die Favoriten Bätscher Yannis, Volery Sandro, Starkermann Silvan und Keller Cindy in ihren Start-Partien deutlich durchsetzen konnten.

Im Direktlauf sicherten sich Bätscher Yannis mit 6:0 gegen Keller Cindy und Starkermann Silvan mit 6:4 gegen Volery Sandro die Medaillen.
Im Hoffnungslauf schwang dann Sandro im Famillienduell gegen die Schwester Shirin mit 6:1 obenauf und eroberte sich somit ebenfalls die Medaille.

Das zweite Quali-Spiel des Hoffnungslaufes war enger und umstrittener, gab es doch auch zwischen den beiden Kontrahenten heftig diskutierte Situationen. Schlussendlich behielt aber Alessio Stamm die Oberhand und gewann gegen Cindy Keller die Medaille mit einem 6:3

Alle Teilnehmer durften ein Präsent in Empfang nehmen und sich so den Sieg oder die Niederlage etwas versüssen.

Allen Teilnehmern danken wir und den Medaillengewinnern gratulieren wir herzlich.
Silvia Rutschmann 

Silvan Starkermann und Yannis Bätscher Alessio Stamm Sandro Volery

Die Qualifikanten (Spielfeld)

DL: Silvan Starkermann (BSC Bümpliz)
DL: Yannis Bätscher (BC Kerzers)
HL: Alessio Stamm (Medela Sports Team)
HL: Sandro Volery (BC Kerzers)
 


 

Kategorie Senioren, La Chaux-de-Fonds

In der Kategorie Senioren gingen die Top 4 - Marcel Schärer (Titelverteidiger), Murat Ayas, Gianni Campagnolo und Martin Scheuber - als Favoriten an den Start. Die jedoch starke Konkurrenz in dieser Saison verlangte den Besten alles ab. Und so gab es sehr viele Matches - total 8 an der Zahl - welche über die volle Distanz gingen. 

Der Titelverteidiger Marcel Schärer musste vor allem im 2. Match kämpfen. Nach dem 6-5 seinen Clubkollegen Christian Messerli schien der Knoten jedoch geplatzt. Denn mit einem klaren 6-2 über Martin Scheuber, stand Schärer um 17.20 Uhr als erster Halbfinalist und somit Medaillengewinner fest!

In der unteren Tablauhälfte standen sich im Qualifikationsspiel Gianni Campagnolo und Murat Ayas gegenüber. Beide mussten bereits im Match zuvor über die volle Distanz gehen (Campagnolo vs Aebersold und Ayas vs Sorace). Und so schenkten sich Campagnolo und Ayas auch in diesem Spiel nichts. Nach 2 Stunden durfte sich Murat Ayas dann aber mit 6-5 zu den Medaillengewinnern zählen.

Im Hoffnungslauf traf Campagnolo sogleich auf Simon Gilbert. Campagnolo konnte den Schwung offenbar mitnehmen und dominierte das Spiel klar. Der Zürcher stürmte gleich mit 6-0 ins Halbfinale!

So blieb noch ein Platz offen im Hoffnunglauf. Schliesslich ergatterte diesen Platz mit Michelangelo Sorace ein Neuer auf der Senioren Tour. Nachdem er sich mit 6-5 über Rolf Piller und 6-3 über Sascha Manojlovic behauptete, konnte er sich ebenso das letzte Spiel des Tages mit 6-3 gegen Martin Scheuber sichern. Gratulation!

Herzliches Dankeschön in den Jura. Die Organisation in La Chaux-de-Fonds, welche erstmals eine SM durchführte, brachten das Turnier trotz der vielen engen Resultaten kurz vor 20:00 Uhr zu vernünftiger Zeit durch.

Wir gratulieren den 4 besten Spielern im 10-Ball, die in Düdingen um dem Schweizermeisterschaftstitel spielen!

Marcel Schärer Murat Ayas Michelangelo Sorace Gianni Campagnolo

Die Qualifikanten (Spielfeld)

DL: Marcel Schärrer (BSC Bümpliz)
DL: Murat Ayas (Pool Lions)
HL: Michelangelo Sorace (Pool Lions)
HL: Gianni Campagnolo (PBC Zürich)

 
 
22.05.2017 09:40 Uhr Autor: Pascal Nydegger - Sekretariat Swisspool
9-Ball Schweizermeisterschaften 2017

Am letzten Wochenende fanden in Sion, Zofingen, Interlaken und Kerzers die Schweizermeisterschaften 2017 im 9-Ball statt. Die Halbfinalisten aller Kategorien (Herren, Damen, Jugend und Senioren) werden am 23.-25. Juni 2017, im Rahmen der Schweizermeisterschaftsfinalspiele 2017 in Düdingen um die Medaillen spielen.

Wir danken allen Veranstaltern für die Durchführung der Turniere.
 

Kategorie Herren, Sion

Pascal Nydegger - Sekretariat Swisspool

Die Top 32 der Disziplinen Rangliste per Stichtag 2016/17 spielten am Samstag in Sion um die viel Halbfinalplätze in der Disziplin 9-Ball. Allen voran, und als amtierender Schweizermeiser ging der Zürcher Ronald Regli von den Pool Lions ins Rennen. Schliesslich setzte Regli sich bis zum Qualifikationsspiel durch, musste hier aber Candrian Uorsin mit 5-8 den Vortritt lassen welcher sehr stark und konzentriert aufspielte. Der neue Club by Happy sichert sich damit nach der Medaille im 8-Ball von Anar Bora, die zweite Medaille.

Für Ronald Regli ging es dann nach einer längeren Pause um ca. 23 Uhr gegen den Romand Julien Tschäppät erneut um die Medaille. Trotz langer Pause fand Regli rasch zu seinem Spiel und qualifizierte sich mit 8-3 fürs Halbfinale zu später Stunde.

Im Direktlauf war es der Basler Marco Poggiolini welcher in Diensten des BC National Luzern einen Halbfinalplatz erkämpfte. Zwar hatte Poggilini mit 8-7 über Penta eine harte Startpartie, doch im Anschluss setzte er sich klar bis zur Qualifikations-Begegnung gegen den 26 Jährigen Romand, Alain Vergère mit 8-6 durch. Die Stimmung während dieser Partie war besonders gut, standen doch viele Romands hinter Vergère während diesem Spiel.

So blieb noch ein Qualifikationsplatz übrig. Dieser ging an Sascha Specchia. Der Lysser in Diensten von den Pool Lions Zürich verlor im Direktlauf in Runde 2 gegen Regli und kämpfte sich im Anschluss über 2 Partien ins Qualispiel wo es um die Medaillen ging. Nach längerer Wartezeit setzte er sich zu später Stunde gegen Alain Vergère mit 8-5 durch. 

Herzliche Gratulation allen Qualifikanten!

Bericht Paul-Alain Wenger - Sion

Romandie Pool Billard hatte das Vergnügen in seinem Lokal die 9-Ball Herren Schweizermeisterschafts-Ausscheidung 2017 durchzuführen. Das Turnier wurde bei guter Laune und mit Fairplay durchgeführt.
Ein grosses Dankeschön an alle Freiwilligen welche an diesem Tag halfen den Event zu organisieren, welcher um ca. 23 Uhr sein Ende fand. Somit Namentlich Dank für die Bereitstellung der Zimmer Turnierverwaltung an Gilles Monod, Stéphane Wenger, Pascal Puttalaz, Stephane Perret und Mike Leaney. Fürs Grillen, dankeschön an Jean-Pierre Avert sowie für die Bar an Leila Wenger und Miryam.

Wir gratulieren den Qualifikannten Uorsin Candrian, Marco Poggiolini, Ronald Regli und Sascha Specchia.

Ebenso Gratulation an die Romands, welche leider auf dem 5. Rang gescheitert sind: Alain Vergère und Julien Tschäppät. 

Danke an alle Beteiligten fürs Kommmen. Wir organisieren jedes Jahr mit grosser Freude die Schweizermeisterschaften mit.

 

       
 Candrian Uorsin Marco Poggiolini  Ronald Regli  Sascha Specchia 

Die Qualifikanten (Spielfeld)

DL: Candrian Uorsin (by happy)
DL: Marco Poggiolini (BC National Luzern)
HL: Ronald Regli (Pool Lions)
HL: Sascha Specchia (Pool Lions)


 

Kategorie Damen, Zofingen

Bericht von René Schellschmidt - Medela Sports Team Zofingen

Am 20. Mai konnten wir vom Medela Sports Team Zofingen 13 hoch motivierte Spielerinnen in Zofingen zur Disziplin 9 Ball, um die 4 begehrten Medaillienplätze begrüssen.

Fix gesetzt waren die Startplätze 1 - 4, wobei die restichen Startplätze dazugelost werden mussten. Dort unterlief mir meinerseits ein verhehrender Fehler, welcher erst ca. 1 1/2 Stunden später auffiel. Dies zu Folge hatte einige Diskussionen, ob das Tablaeu neu gestartet werden sollte oder wir dies so belassen können und das Turnier weiter fortfahren.

Nach einer längeren Pause konnten wir zusammen mit den anwesenden Spielern beschliessen, dass Turnier ohne nachträglichen Beschwerden fortzusetzen. Wir vom Medela Sports Team entschuldigen uns in aller Form für diesen Fehler und bedanken uns bei allen Spielerinnen für das entgegengebrachte Verständnis. Desweiteren werden wir alles dafür in die Wege leiten, dass in Zukunft keine weiteren Fehler auftreten werden.

Nun zum Sportlichen Teil.

In der ersten Runde gingen alle Spiele relativ klar über die Bühne. Lediglich die Partie Rutschmann vs. von Niederhäusern spitzte sich bis zum 6:7 für v. Niederhäusern dramatisch zu ( geschuldet auch den längeren Unterbrechungen ).

Ebenfalls in der 2 Runde konnten sich die Favoritinnen allesamt durchsetzen, so dass es um den direkten Einzug zu folgenden Begegnungen kam.

Gasper vs. Schneider 7 : 4 und Feldmann vs. Cisternino 7 : 4. Somit Qualifizierten sich im Direktlauf Yini Gasper & Christine Feldmann.

Im Hoffnungslauf blieben die Partien bis zum Ende ziemlich eng und spannend.

So kam es zum Einzug zu den Medaillienrängen zu folgenden Partien. Spycher vs. Schneider 7 : 6 und Cisternino vs Oeschger 7 : 3. Somit Qualifizierten sich im Hoffnungslauf

Miriam Spycher & Sabrina Cisternino.

Herzliche Gratulation allen Medailliengewinnerinnen.

Sportliche Grüsse
René Schellschmidt 

Herzliche Gratulation allen Qualifikantinnen.

Christine Feldmann und Yini Gaspar Sabrina Cisternino und Miriam Spycher 

Die Qualifikanten (Spielfeld)

DL: Yini Gaspar (Romandie Pool Billard)
DL: Christine Feldmann (BSC Bümpliz)
HL: Miriam Spycher (BSC Bümpliz)
HL: Sabrina Cisternino (BC National Luzern)


 

Kategorie Jugend, Kerzers

Bericht von Sacha Volery, BC Kerzers

Pünktlich um 11 Uhr konnten die Spiele um die begehrten Halbfinalplätze im 9er Ball starten. 9 Spielerinnen waren anwesend und durften auf Topmaterial spielen. 

Gleich zu Beginn gab es zwei Überraschungen. So verlor Mitfavorit Sandro Volery vom BC Kerzers sein Erstrundenspiel knapp gegen Evan Lehmann vom BC Graffiti Düdingen und seine Schwester Shirin Volery konnte ihr erstes Spiel deutlich gewinnen gegen Cindy Keller. Shirin verlor den entscheidenden Match gegen Yannis Bätscher, welcher so sein Halbfinale sichern konnte, nachdem er bereits gegen Alessio Stamm sehr klar gewinnen konnte. Auch Silvan Starkermann konnte sich klar im Direktlauf durchsetzen mit Siegen über Levin Bätscher und Evan Lehmann. 

Sandro Volery konnte im Hoffnungslauf klar gegen Salomé Andrea, Levin Bätscher und Shirin Volery gewinnen und stand als dritter Halbfinalist fest. 

Etwas spannender wurde es in der anderen Hälfte des Hoffnungslaufes. Dort spielten zuerst Cindy Keller und Alessio Stamm gegeneinander. Das Match war hart umkämpft, am Schluss stand Cindy als Gewinnerin fest und es kam zum entscheidenden Spiel zwischen ihr und Evan Lehmann. Der Düdinger konnte lange mithalten, ging sogar in Führung mit 4:2, Cindy Keller konnte sich aber ihre Routine zum Vorteil machen und zum Schluss ihre erste Medaille feiern! Sie gewann diesen Showdown mit 7:5. Toll, dass wieder mal ein Mädchen in den Medaillenrängen mit dabei ist!

Es war ein faires Turnier mit aufgestellten jungen SpielerInnen! Herzlichen Glückwunsch allen, die sich durch viele Turniere während der ganzen Saison dafür qualifizieren konnten! Für zwei Spieler war es sicher ein sehr spezielles Turnier, Yannis und Sandro spielten nämlich beide ihre letzte Jugend SM Quali im eigenen Vereinslokal. Yannis, wird ab Sommer bei den Herren spielen, Sandro wäre noch ein Jahr dabei, geht jedoch für ein Jahr ins Ausland. Für Nachwuchs aus den eigenen Reihen ist aber gesorgt, die Geschwister der Beiden (Shirin und Levin) haben heute gezeigt, dass in der nächsten Saison mit ihnen zu rechnen ist. 

Alle, die ohne Medaillenplatz nach Hause gehen mussten, durften einen schönen Erinnerungspokal mit nach Hause nehmen. Weiter so, ihr seid super!


V.L.n.R.: Silvan Starkermann, Cindy Keller, Sandro Volery und Yannis Bätscher

Die Qualifikanten (Spielfeld)

DL: Yannis Bätscher (BC Kerzers)
DL: Silvan Starkermann (BSC Bümpliz)
HL: Sandro Volery (BC Kerzers)
HL: Cindy Keller (BSC Bümpliz)

Weitere Platzierungen:

5. Shirin Volery, BC Kerzers
5. Ewan Lehmann, BC Graffiti Düdingen

7. Bätscher Levin, BC Kerzers
7. Alessino Stamm, Medela Sports Club Zofingen

9. Salomé Andrea, BC Graffiti Düdingen


 

Kategorie Senioren, Interlaken

Am Samstag 20. Mai 2017 durften wir im Black Eight Interlaken die 16 besten Spieler der Senioren im 9-Ball begrüssen. Dank unserer Tablets konnte das Turnier im Real Livescore verfolgt werden. Speziell begrüssten wir noch das Geburtstagkind Schärer Marcel.

Wir danken allen Teilnehmer für das pünktliche erscheinen und die tolle Atmosphäre während dem Turnier, unseren Helfern und Swisspool für die gute Vorbereitung zum Turnier.

Die Startplätze 1-4 waren gesetzt, die restlichen wurden ausgelost. Somit ergaben sich schon zu Beginn interessante Paarungen wie zum Beispiel Ayas Murat : Manojlovic Sascha, was Manojlovic Sascha mit 7:5 gewann. Ayas Murat hat sich dann im hinteren Teil des Tableaus durchgekämft. Eine weitere Partie Theocharis Niko : Sorace Michelangelo, Theocharis Niko gewann ebenfalls mit 7:5.

In der nächsten Runde trafen sich Bucher Andreas und Meierhofer Daniel, die einander keine Kugel schenkten. Die spannende Partie gewann Meierhofer Daniel mit 7:6. Auch der gesetzte Scheuber Martin verlor das erste Spiel gegen Mrnak Jan und traf dann auf Sorace Michelangelo. Diese packende Begegnug ging über die volle Distanz und Sorace Michelangelo gewann diese mit 7:6.

Auch Portmann Markus überraschte mit dem Sieg gegen Campagnolo Gianni mit 7:4 unterlag dann Theocharis Niko. Schlussendlich erreicht Portmann Markus dem unglücklichen 5 Schlussrang.

Christian Messerli traf zu Beginn mit seinen Clubkollege Schärer Marcel, was Christian nach einen engen Spiel mit 7:5 für sich entschied. Christian Messerli scheiterte in der Winnerrunde erst an Meierhofer Daniel und musste sich auch mit dem 5 Schlussrang begnügen.

Wir gratulieren den 4 besten Spieler, die in Düdingen um dem Schweizermeisterschaftstitel spielen!

       
Niko Theocharis Daniel Meierhofer Murat Ayas Andreas Bucher

Die Qualifikanten (Spielfeld)

DL: Niko Theocharis (BSC Bümpliz)
DL: Daniel Meierhofer (BC Züri West)
HL: Murat Ayas (Pool Lions)
HL: Andreas Bucher (PSC Biel)

 
 
17.05.2017 10:11 Uhr Autor: Antonio Hanauer - TK Swisspool
TK-INFORMATION
Werte Freunde des Poolbillards
 
Der Vorstand von Swisspool ist erfreut ihnen mitteilen zu können, dass der Posten des Schiedsrichter- Obmanns neu besetzt werden konnte.
 
Nach dem langjährigen und erfolgreichen Engagement von Mark Treure war es nicht einfach einen geeigneten Nachfolger zu finden, welcher die Anforderungen erfüllt und der gewillt ist in die Fussstapfen von Mark zu treten.
 
In der Person von Daniel Meierhofer konnte nun dieser Nachfolger gefunden werden.
 
Daniel Meierhofer ist aktiver Spieler bei den Senioren und ist bereits langjähriger Schiedsrichter mit sehr guten Regelkenntnissen. Zudem verfügt Daniel über wertvolle Kontakte zum nahen Ausland und zur Führung der EPBF.
 
Wir bitten Sie um entsprechende Kenntnisnahme.
 
Ihre Anliegen bezüglich Schiedsrichterwesen können Sie ab sofort direkt an Daniel Meierhofer richten. Sie können ihn unter der Mailadresse referee@swisspool-billard.ch kontaktieren.
 
Sportliche Grüsse 
Antonio Hanauer TK-Chef
 
 
10.05.2017 10:26 Uhr Autor: René Bürki - Präsident Swisspool
Delegiertenversammlung 2017 / Spielerehrungen
Werte Freunde des Billardsports

Wie jedes Jahr fand auch heuer am vergangenen Sonntag die Delegiertenversammlung von Swisspool statt. Sehr erfreulich zu erwähnen ist das grosse Interesse an der diesjährigen Versammlung. Noch selten in den letzten Jahren, konnten so viele Vertreter begrüsst werden. 
 
Möglicherweise hatten die Wahlen auf das Interesse einen positiven Einfluss. Immerhin galt es, das Amt des Präsidenten und auch des Nati-Coach neu zu besetzten.
 
Wie an der DV 2016 angekündigt, stellte sich der Präsident Bürki René nach 7 Jahren Vorsitz, nicht mehr zu einer Wiederwahl zur Verfügung. Gerber Stefan der bisher das Amt des Naticoach inne hatte, hat sich zur Verfügung gestellt dieses Amt zu übernehmen und wird ab 1. Juli 2017 neu Präsident von Swisspool sein. 
Durch diesen Wechsel wurde das Amt des Nati-Coach frei. Hier stellten sich Von Rohr Patrick und Schellschmidt René zur Verfügung, dieses Amt zu übernehmen. Von Rohr Patrick wurde schliesslich mit einem Stimmenmehr gewählt. Alle anderen Mitglieder des Vorstandes wurden ebenfalls bestätigt.
 
 
Der Vorstand setzt sich ab 1. Juli 2017 wie folgt zusammen: 
  • Präsident: Gerber Stefan
  • TK-Chef: Hanauer Antonio
  • Jugend Obmann: Volery Sacha
  • Finanzen: Beutler Mirjam
  • Naticoach: Von Rohr Patrick
  • Vizepräsident/in: wird von allen Mitgliedern des Vorstandes vertreten
 
 
Erfahrungsgemäss konnten die Traktanden zügig und ohne Zwischenfälle abgearbeitet werden. Sehr erfreulich waren auch die Finanzberichte der Finanzchefin, konnte sie doch sehr positive Bilanzen vorweisen. Auch die Berichte des Jugendobmanns und des TK-Chefs bereiteten auf Grund der nationalen und internationalen Erfolge Freude. In gewohnter Manier wurden auch die Anträge behandelt. Nach kurzer Diskussion verstanden es die Delegierten die Entscheidungen zu treffen. 
 
Der Vorstand bedankt sich für das ihm entgegengebrachte Vertrauen und wird sich nun an die Arbeit machen, die Entscheidungen der Delegierten und Konzepte im Spielbetrieb zeitnah umzusetzen.
 
Bürki René
Präsident Swisspool
 
 
Spielerehrungen
 
An der Delegiertenversammlung vom vergangenen Sonntag, durften nachfolgende Spielerinnen und Spieler für ihre Leistungen geehrt werden.
  • Schneider Michael: Bronzemedaille, 14/1 endlos / Jugend-EM
  • Gaspar Yini, Feldmann Christine und Von Rohr Claudia: Bronzemedaille, EM / Team-Damen.
  • Regli Ronald: Silbermedaille (Vize-Europameister) 9er Ball, Herren.
  • Specchia Sascha: Kategoriensieger 2016/2017, Herren
  • Von Rohr Claudia: Kategoriensiegerin 2016/2017, Damen
  • Ayas Murat: Kategoriensieger 2016/2017, Senioren
  • Bätscher Yannis: Kategoriensieger 2016/2017, Jugend

Swisspool gratuliert allen Spielerinnen und Spieler zu ihren hervorragenden Leistungen.

 
 
 
 
 
09.05.2017 11:09 Uhr Autor: Pascal Nydegger - Sekretariat Swisspool
8-Ball Schweizermeisterschaften 2017

Am Samstag, 6. Mai 2017 fand in Reinach, Bremgarten und Rebstein die Schweizermeisterschaften 2017 in der Disziplin 8-Ball statt. Nach 2 QT's in jeder Disziplin und vielen Opens durchs ganze Jahr, qualifizierten sich die Top 32 (Herren), Top 16 (Damen, Senioren und Jugend) der jeweiligen Disziplinenrangliste nun für das Endturnier. Hier gilt es sich durchzusetzen bis ins Halbfinale um an den SM Finalspielen 2017 teilnehmen zu können. Diese finden vom 23. - 25. Juni 2017 in der Eishalle Düdingen statt.

Swisspool dankt allen Turnierorten für Ihr Engegament während den Meisterschaften!

 

Kategorie Herren, Reinach

Bericht: Urs Maurer - TK BC Big Apple

Am 6. Mai durften wir vom BC Big Apple die 32 besten Herren in der Disziplin 8er-Ball bei uns in Reinach/BL zum Kampf um die SM Medaillen begrüssen.

Fix gesetzt waren dabei die Spieler auf den Rängen 1 – 8. Die restlichen Spieler wurden ausgelost. Dabei ergab sich schon in der ersten Runde die Paarung Daniel Schneider : Sascha Specchia! Das Turnier wurde also gleich mit einem Kracher so richtig lanciert. Beide Spieler mussten sofort auf Betriebstemperatur kommen. Dem Topgesetzten Daniel Schneider gelang dies etwas besser und er konnte sich knapp mit 7:5 durchsetzen. Sascha hingegen musste nach dieser Niederlage den langen Weg durch den Hoffnungslauf antreten.

In der dritten Runde des Direktlaufes kam es zur Begegnung Bora Anar : Daniel Schneider. Nach einem harten Kampf stand es schliesslich 6:6. Bora eröffnete die entscheidende Partie aber leider fiel keine Kugel und Daniel konnte den offenen Tisch übernehmen. Aber als Bora seine Felle schon davonschwimmen sah, passierte Daniel ein unerwartetes Missgeschick. Auf den drittletzten Ball versenkte er die Weisse! «Ball in Hand» also für Bora der sich diese Chance zum 7:6 Sieg nicht nehmen liess und hinterher von einem letztlich glücklichen Sieg sprach.

Daniel hätte danach wohl etwas mehr Zeit gebraucht um sein Pech zu verdauen. Aber dafür war John Torres im Hoffnungslauf definitiv der falsche Gegner. Daniel musste nach einer deftigen 7:1 Niederlage auf dem 9. Rang die Segel streichen.

Aus dem Direktlauf qualifizierten sich schliesslich Bora Anar und der ausgesprochen souverän aufspielende Adrijan Todic für die Finalspiele in Düdingen. Adrijan musste dabei keinem seiner vier Gegner mehr als drei Spiele zugestehen. Chapeau junger Mann - diese Medaille ist hochverdient!

Im Hoffnungslauf mussten die Begegnungen Sascha Specchia : Marco Steiner und John Torres : Marco Penta über die restlichen zwei Teilnehmer an den Finalspielen entscheiden. Sascha und John waren nach ihren Erstrundenniederlagen den harten Weg durch den ganzen Hoffnungslauf gegangen und wollten jetzt noch den Lohn für die Anstrengungen einheimsen. Und tatsächlich – John hatte noch genug Benzin im Tank. Er schlug Marco Penta 7:2 und sicherte sich seine Medaille. In der anderen Partie hingegen reichte es für Sascha dann knapp nicht. Er unterlag Marco Steiner mit 4:7 und musste damit um 23.45 Uhr mit dem undankbaren 5. Schlussrang vorlieb nehmen.        

Herzliche Gratulation an die Finalisten!

       
       

Die Qualifikanten (Spielfeld)

DL: Anar Bora (by happy)
DL: Adrijan Todic (Medela Sports Team)
HL: Marco Steiner (Pool Lions)
HL: John Torres (Romandie Pool Billard)

 

Kategorie Damen, Bremgarten

Die Kategorien Damen und Jugend spielten zusammen bei toller Atmosphäre in der Billard Bar Aramith Bremgarten. Weitere Fotos von beiden Kategorien findet Ihr auf der Homepage von der Billard Bar Aramith. Wie immer konnten von dem Spielort die Resultate im Real Livescore verfolgt werden, da hier hauseigene Tablets zum Einsatz kommen.

In Runde 1 gab es gleich eine dicke Überraschung. Die Mitfavorittin Claudia von Rohr musste sich von Miriam Spycher (BSC Bümpliz) mit 4-6 geschlagen geben. Damit hatte von Rohr die Aufgabe vier Matches Folge, in der Hoffnungsrunde zu gewinnen, um die Medaillenränge doch noch zu erreichen. Und während sich Yini Gaspar mit 6-2 Sieg über Sabrina Cisternino und Christine Feldmann mit 6-2 über Cristina Tschudi durchsetzte, reihte Claudia von Rohr in der unteren Tableauhälfte des Hoffnungslauf einen Sieg nach dem anderen. Um 19.21 Uhr war es dann auch soweit. Von Rohr qualifizierte sich für die Halbfinals, dies trotz Erstrundenniederlage, mit 4 Siegen in Folge (6-1 vs Jakob Franziska, 6-0 vs. Habersaat Ursula, 6-1 vs. Häfliger Ortenzia und 6-3 vs. Schneider Cristina).

So blieb noch die letzte Qualifikantin - Ingrid Zurbuchen - welche ebenfalls die Startrunde (vs. Cisternino) verloren hatte. Auch für Zurbuchen hiess es 4 Matches in Folge zu gewinnen um noch einen Medaillenrang zu erspielen. Und auch sie vollbrachte dieses Kunstück mit 6-1 vs. Keller Linda, 6-4 vs. Steiner Noc, 6-3 vs. Spycher Miriam, und schliesslich revanchierte sie sich zum Schluss mit 6-4 bei Sabrina Cisternino für die Erstrunden-Niederlage, nachdem sie bereits mit 1-4 im Rückstand lag.

Herzliche Gratulation allen Qualifikantinnen.

       
       
 

Die Qualifikanten (Spielfeld)

DL: Yini Gaspar (Romandie Pool Billard)
DL: Christine Feldmann (BSC Bümpliz)
HL: Ingrid Zurbuchen (BC Kerzers)
HL: Claudia Von Rohr (BC National Luzern)

 

Kategorie Jugend, Bremgarten

Die Kategorien Jugend und Damen spielten zusammen bei toller Atmosphäre in der Billard Bar Aramith Bremgarten. Weitere Fotos von beiden Kategorien findet Ihr auf der Homepage von der Billard Bar Aramith. Wie immer konnten von dem Spielort die Resultate im Real Livescore verfolgt werden, da hier hauseigene Tablets zum Einsatz kommen.

Die Kategorie Jugend ist derzeit etwas zweigeteilt. Einerseits die etwas älteren erfahrenen welche teils schon bald in die Kategorie Herren übertreten und andererseits die allerjüngsten - teils unter 10 Jährigen - welche tapfer kämpfen und noch an den Anfängen des Billardsports Fortschritte erzielen. Dies wiederspiegelt sich dann auch klar in den Resultaten. So setzen sich Yannis Bätscher, Cindy Keller, Silvan Starkermann und Alessio Stamm klar in Runde 1 durch. Überraschend hierbei sicher der klare 6-1 Sieg von Alessio Stamm gegen Sandro Volery.

Der an Nummer 1 gesetzte und Gesamtjahressieger Yannis Bätscher vom BC Kerzers bewies seine gute Form und setzte sich kurz vor 13 Uhr als erster in die Halbfinals durch. Dies mit makelloser Bilanz von 6-0 vs. Shirin Volery und 6-0 vs. Cindy Keller. An dieser Stelle, Gratulation!

Das Duell Starkermann vs. Stamm wurde nach dem starken Auftakt von Stamm mit Spannung erwartet. Jedoch sollte auch dieses Einseitig ausfallen. Starkermann dominierte dieses mit mit 6-1 und zog somit als Zweiter Spieler in der Kategorie Jugend ins Halbfinale ein.

Im Anschluss ging es für Alessio Stamm im Hoffnungslauf weiter. So stand gleich das Qualifikations-Match gegen Shirin Volery auf dem Programm. Noch im Februar schaffte die erst 10 Jährige Shirin Volery einen 6-5 Sieg in der QT-Vorrunde gegen Alessio Stamm. So war die Frage ob dies Spuren hinterlassen hat und erneut eine Überraschung in der Luft lag. Der Ostschweizer Alessio Stamm dominierte das Spiel jedoch von Beginn weg und erspielte sich einen diskussionslosen 6-1 Sieg zur Qualifikation. 

Nun war aber noch der Bruder von Shirin - Sandro Volery - in der unteren Tableauhälfte im Rennen. Fast zeitgleich beendete dieser mit einem klaren 6-2 Sieg sein Match gegen Cindy Keller und sicherte sich somit eine Medaille im 8-Ball.

Allen Jugendlichen, herzliche Gratulation zu ihren Ergebnissen!

V.L.n.R.: Yannis Bätscher, Sandro Volery, Alessio Stamm, Silvan Starkermann

Die Qualifikanten (Spielfeld)

DL: Yannis Bätscher (BC Kerzers)
DL: Silvan Starkermann (BSC Bümpliz)
HL: Alessio Stamm (Medela Sports Team)
HL: Sandro Volery (BC Kerzers)

 

Kategorie Senioren, Rebstein

Für einige Spieler der Kategorie Herren hiess es, einige Kilometer zu fahren, um am östlichen Rand der Schweiz - in Rebstein - ihre 8-Ball SM-Ausscheidung zu spielen. Gut vorbereitet stand der Center um 10.30 Uhr bereit um die Wettkämpfe austragen lassen zu können. 16 Spieler kämpften schliesslich um 4 Medaillenränge bis kurz vor 22.00 Uhr.

In der unteren Tableauhälfte spielte sich für einer der Favoriten - Niko Theocharis - gegen sein Clubkollegen Rolf Piller ein kleines Drama ab. So unterlag der gebürtige Grieche in Runde 1 Rolf Piller mit 4-6. Im Anschluss reihte er 3 Hoffnungslauf-Siege in Folge, ehe dieser wieder auf Rolf Piller stiess welcher in der Direktlauf-Halbfinalqualifikation gegen Murat Ayas mit 0-6 unterlag. Und wieder war es Rolf Piller welcher sich gegen Theocharis durchsetzte - erneut mit 4-6!

In der oberen Tableauhälfte überzeugte der Zentralschweizer Martin Scheuber vom BC National Luzern mit 6-5 im Qualifikationsspiel gegen den alljährlichen Medaillenfavorit Gianni Campagnolo vom PBC Zürich. Campagnolo erzielte dann jedoch nach längerer Wartezeit dennoch ein klares 6-1 gegen Christian Messerli und nahm somit den 4. und letzten Qualifikationsplatz auf dem Tableau ein.

Auch hier, herzliche Gratulation an alle Qualifikanten!

Leider liegen von diesem Spielort keine Bilder vor...

Die Qualifikanten (Spielfeld)

DL: Martin Scheuber (BC National Luzern)
DL: Murat Ayas (Pool Lions)
HL: Gianni Campagnolo (PBC Zürich)
HL: Rolf Piller (BSC Bümpliz)

 
 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49 
Was wäre der Sport ohne Öffentlichkeitsarbeit?
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
22.07.2017
No Limits Doppelturnier
23.07.2017
Sommer Cup
05.08.2017
Sommer Cup
 
Wochen-Turniere (WT)
 
27.06.2017
BCD Cup
29.06.2017
No Limits Trophy
30.06.2017
Big Apple Freitagsturnier
30.06.2017
Pour le plaisir
03.07.2017
Black Eight Challenge-Tour