Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
 
 
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von
 
 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Unterer Kanalweg 3
CH-3252 Worben

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
Medien
 

News im Medienformat und Kontaktadressen

Allgemein
Medien-Kontakte

News einfach aufbereitet für Medienschaffende.

Für weitere Informationen, Fotos und Material wenden SIe sich bitte an: web@swisspool-billard.ch

 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52 
 
30.05.2016 16:41 Uhr Autor: Pascal Nydegger - Sekretariat Swisspool
14-1 Schweizermeisterschaften 2016 - Ausscheidungen

Am Wochenende vom 28./29.05. fand die Ausscheidung der Schweizermeisterschaften 2016 in der Disziplin 14-1 statt. Ausgetragen wurde diese an den Spielorten Bern-Bümpliz (Herren), Bremgarten (Damen), Zofingen (Senioren) und Luzern (Jugend). Die 4 Halbfinalisten aller Spielorte qualifizierten sich für die SM-Finalspiele 2016 in Düdingen. Swisspool gratuliert allen Siegern und dankt den Veranstaltern für die reibungslosen Abläufe der Turniere.

Mit dem 14-1 sind die Ausscheidungen 2016 abgeschlossen und es geht mit grossen Schritten auf den Saisonabschluss zu. Es folgt am nächsten Wochenende der Reuss Cup in Bremgarten und danach am 11.06. die Team SM gefolgt vom Saisonhöhepunkt, den SM Finalspielen 2016, welche dieses Jahr in Düdingen stattfinden!

Die Auslosungen für das Finale wird am kommenden Dienstag Abend erstellt. Diese wird bis spätestens Donnerstag Abend auf swisspool-billard.ch ersichtlich sein. Wie jedes Jahr werden alle Akteure per Post zu den Finalspielen eingeladen.

 

SM Ausscheidungen 2016 - 14-1 - Kategorie Herren - Winners Bern

Antonio Hanauer - BSC Bümpliz
Leider mussten kurzfristig 3 Spieler ihre Teilnahme absagen; aber dank der Flexibilität von drei Ersatzspielern konnte die SM trotzdem mit dem vollen 32er-Tableau durchgeführt werden.

Kurz vor Beginn fand noch eine Instruktion über das neue Tischerfassungssystem statt, welches von Nydegger Pascal entwickelt worden ist. Die anfängliche Skepsis und Unsicherheit, ob das System die Turniertauglichkeit bestehen würde, wich rasch, denn es zeigte sich, dass das System einfach und zuverlässig funktionierte – dadurch ersparen sich die Spieler das mühsame „von Hand“ aufschreiben – DANKE Pascal!

Mit 10 Minütiger Verspätung startete dann das Turnier. Die Spieler waren meist von der ersten Sekunde an höchst konzentriert und kämpften um jeden Punkt. Dieser Umstand verhalf Nydegger Pascal zum Einzug in den Halbfinal – sein Gegner musste nur noch eine Kugel versenken – dabei machte er jedoch ein Foul und Pascal konnte danach ausschiessen.

Den zweiten Direkt-Einzug in den Halbfinal schaffte Dayen Simon mit einem klaren 100 zu 63 Sieg gegen Steiner Sacha.
Im Hoffnungslauf kämpfte sich Daniel Schneider durch die „Knochenmühle“ und erreichte die Medaillenrunde in einem spannenden Kampf gegen Schellschmidt René.

In der unteren Tableauhälfte duellierten sich ein paar Cracks wie z.B. Karabiyik Aygün, Steiner Marco, Specchia Sacha und Regli Ronald, dabei hatte am Schluss Regli Ronald die Nase vorn und kämpfte gegen Steiner Sacha um die Medaille. Nach einem harzigen Start entschied Reggli Ronald diesen Fight schlussendlich souverän mit 100 zu 37.    

Erfreulich war auch das Ergebnis der Damen, Christine Feldmann konnte sich, in diesem hochkarätigen Feld, als 13. In der vorderen Hälfte platzieren.

Der BSC Bümpliz dankt den Teilnehmern für ihr Engagement und wünscht den Finalteilnehmern viel Erfolg im Kampf um die Medaillen

Simon Dayen, Pascal Nydegger
Daniel Schneider
Ronald Regli


Qualifikanten
DL: Pascal Nydegger (BC National Luzern)
DL: Simon Dayen (Romandie Pool Billard)
HL: Daniel Schneider (BSC Bümpliz)
HL: Ronald Regli (Pool Lions, Zürich)

 


 

SM Ausscheidungen 2016 - 14-1 - Kategorie Damen, Billard Bar Aramith Bremgarten

Housi von Känel, Billard Bar Aramith
Da alle Teilnehmerinnen Pünktlich anwesend waren, konnten wir das Turnier um 11:00 Uhr beginnen. In der zweiten Runde war die grösste Überraschung, dass Monika Oeschger sich in den Hoffnungslauf verabschieden musste. Nachgefragt sagte sie zu mir, dass sie extrem nervös gewesen wäre und hoffte zugleich, dass sich das ändern würde. Hat sich auch, wie sich später herausstellte. Am knappsten war die Partie zwischen Yini Gaspar und Sabrina Cisternino, dort setzte sich Gaspar mit der höheren Aufnahme durch.

In der Runde für die direkte Quali verlor Ortenzia Häfliger knapp mit 2 Punkten unterschied gegen Yini Gaspar, die sich somit mit viel Glück, direkt für das Finale qualifiziert hatte. Die Zweite im Direktlauf war Kunz Claudia, die sich mit zwei souveränen Spielen (75-59 vs. Zurbuchen und 75-23 vs. Habersaat) qualifizierte.

Im Hoffnungslauf ging es langsam aber sicher ums Eingemachte. Die Nervosität wurde spürbar stärker und es entwickelten sich Spiele, die wahrscheinlich kein Mensch gerne spielt. Aber auch hier haben sich um 18’45 Uhr Monika Oeschger und Miriam Spycher für die Finalspiele qualifiziert.

Wir gratulieren allen Spielern und Spilerinnen die sich für die SM-Finals qualifiziert haben, und wünschen gut Stoss. 

Claudia Kunz, Yini Gaspar
Monika Oeschger, Miriam Spycher


Qualifikanten
DL: Claudia Kunz (BC National Luzern)
DL: Yini Gaspar (Romandie Pool Billard)
HL: Monika Oeschger (PBC Heimberg)
HL: Miriam Spycher (BSC Bümpliz)

 


 

SM Ausscheidungen 2016 - 14-1 - Kategorie Senioren, Medela Sports Zofingen


Burim Ljumanoski - Medela Sports, Zofingen
Bümplizer Senioren rocken die SM in Zofingen!

Bei einem herrlichen Billardwetter konnten wir in Zofingen die besten 16 Spieler in der Kategorie Senioren erwarten. Pünktlich und motivierend kamen alle qualifizierten Senioren aus der ganzen Schweiz an und wir konnten nach einer kurzen Ansprache vom Turnierleiter die Qualifikation zur Schweizermeisterschaft im 14/1 beginnen.

Christian Messerli konnte mit seinem soliden Spiel den ganzen Tag all seine Gegner im Griff behalten und qualifizierte sich als 1 Spieler um 17.00 Uhr für den Einzug ins Halbfinale. Folgen wird ihm sein Clubkollege und gebürtige Grieche Niko Theocharis. Auch er hatte sich mit seinem taktischem Geschick und solidem Spiel als 2 Spieler für das Halbfinale qualifizieren können.

Somit sind nur noch 2 freie Plätze zu vergeben und die haben wir auch gefunden. Robert Grütter spielte um in den Einzug ins Halbfinale gegen Marcel Schärer. Das Spiel war geprägt aus Save und taktischem Verhalten. Keiner wollte ein zu grosses Risiko eingehen, so dass am ende Marcel Schärer das taktische Duell für sich gewinnen und ins Halbfinale einziehen konnte. Robert Grütter verpasste in dieser Saison schon das 3 mal den Einzug ins Halbfinale!

Die andere Partie zwischen dem Romand Simon Gilbert und Gianni Campagnolo verlief zum Teil sehr offensiv, wodurch der erfahrene und italienische Spieler Gianni Campagnolo seinen Vorteil ziehen konnte und sich als letzter Spieler für die Halbfinale in Düdingen qualifizieren konnte.

Christian Messerli Niko Theocharis
Gianni Campagnolo
Marcel Schärer

Qualifikanten
DL: Christian Messerli, (BSC Bümpliz)
DL: Niko Theocharis, (BSC Bümpliz)
HL: Gianni Campagnolo (Pool Lions, Zürich)
HL: Marcel Schärer (BSC Bümpliz)

 


 

SM Ausscheidungen 2016 - 14-1 - Kategorie Jugend, BC National Luzern

Die Kategorie Jugend spielte ihre 14-1 SM-Ausscheidung mit 11 Spielern (darunter 3 Mädchen) im BC National Luzern. In der ersten Runde waren die Resultate noch relativ klar und die Top gesetzten kamen zu einem ungefährdetem Sieg. So ging es bei Adrijan Todic und Sandro Volery, sowie Yanis Bätscher und Almeida Dias bereits um die Qualifikation.
Bei Todic vs. Volery gab es auch eine schöne Überraschung. So setzte sich Sandro Volery erstmal gegen Todic in einem so wichtigen Partie zur Qualifikation durch. Volery bewies Nerven bis zu Schluss und gwann schliesslich mit 75-69.
Almeida Dias konnte Yannis Bätscher in der unteren Tableauhälfte stehts in Schach halten und gewann das Spiel zu Schluss mit 75-48!

Im Hoffnungslauf hatte nun Silvan Starkermann die undankbare Aufgabe gegen den Nummer 1 gesetzten Adrijan Todic um die Qualifikation zu spielen. Hier sollte sich herausstellen das der Unterschied derzeit noch zu gross ist. Die Betonung liegt jedoch auf "noch", denn Starkermann hat grosse Schritte  nach vorne gemacht und verspricht sehr gut zu werden. Das Schlussresultat mit 14-75 unterstrich aber auch das Adi Todic bei den Jugendlichen vielfach in einer eigenen Liga und auf seine Direktlaufniederlage zu reagieren wusste.

In der unteren Spielfeldhälfte spielte der Basler Sandro Kupper gegen den Berner Yannis Bätscher. Kupper vermochte die Partie mit 75-49 für sich zu entscheiden.

Herzliche Gratulation an alle Qualifikanten der gesamten SM Ausscheidung 2016 und "Guet Stoss" an den Finalspielen in Düdingen!
 

   
Sandro Volery
Leonel Almeida Dias
Adrijan Todic
Sandro Kupper

Qualifikanten
DL: Sandro Volery (BC Kerzers)
DL: Almeida Dias (Romandie Pool Billard)
HL: Adrijan Todic (Medela Sports Zofingen)
HL: Sandro Kupper (Medela Sports Zofingen)

 
 
23.05.2016 15:21 Uhr Autor: Phllipp Grünenfelder - Valley Rockets Rebstein
Valley Rockets Open 2

Am Samstag 14. Mai fand im "Snooker & Poolhouse" in Rebstein das zweite "Valley Rockets Open" in diesem Jahr statt. Die 24, mehrheitlich aus der Ostschweiz stammenden, Teilnehmer fanden sich pünktlich ein und das Turnier konnte wie geplant gestartet werden.


V.L.n.R.: Daniel Meierhofer, Patrick Rohner und Gianni Campagnolo

Der erste Teil des Turnieres wurde mit Gruppenspielen ausgetragen. Die besten zwei aus der jeweiligen 6er Gruppe qualifizierten sich für das anschliessende Doppel K.O. Es qualifizierten sich Michael Hangartner, Marco Eugster, Jothy Thavapala, Jimmy Kolonis, Patrick Roher, Daniel Meierhofer, Gianni Campagnolo und Stefan Kägi.

Der einheimische Patrick Rohner gewann alle Gruppenspiele und zog ungeschlagen ins Finale ein. Als zweiter Finalist stand Daniel Meierhofer fest. Daniel besiegte zuvor Gianni Campagnolo in einem sehr engen Halbfinale mit 5:4. Patrick setzte seinen Lauf fort und gewann auch gegen Daniel mit 5:2 und sicherte sich somit den Turniersieg. Herzliche Gratulation!

Ich möchte mich bei allen bedanken welche zum reibungslosen Ablauf des Turniers beigetragen haben und ich freue mich bereits auf unser nächstes Open im Januar.

 
 
 
23.05.2016 15:21 Uhr Autor: Pascal Nydegger - Sekretariat
10-Ball Schweizermeisterschaften 2016 - Ausscheidungen

Am Wochenende vom 21./22.05. fand die Ausscheidung der Schweizermeisterschaften 2016 in der Disziplin 10-Ball statt. Ausgetragen wurde diese an den Spielorten Busslingen (Herren), Luzern (Damen), Kirchberg (Senioren) und Düdingen (Jugend). Die 4 Halbfinalisten aller Spielorte qualifizierten sich für die SM-Finalspiele 2016 in Düdingen. Swisspool gratuliert allen Siegern und Dankt den Veranstaltern für die reibungslosen Abläufe der Turniere.

 

SM Ausscheidungen 2016 - 10-Ball - Kategorie Herren - BC Royal Busslingen

Bereits um 9.30 Uhr waren die ersten Spieler Vorort, was die Turnierorganisation sehr freute. Pünktlich um 11 ging es dann mit den Top 32 der Kategorie Herren in der Disziplin 10-Ball los. Es gab verschiedene kleine Überraschungen, so z.B. das sich gleich beide Schneider-Brüder nicht durchsetzen konnten, dominierten sie in der laufenden Saison doch viele Turniere.

Im Direktlauf war es einmal mehr Ronald Regli welcher sich klar zur Qualifikation durchsetzte. Im Qualispiel gegen Ken Nawawat deklassierte er seinen Gegner gar mit 7-0! Als zweiter konnte sich Marco Steiner gegenüber Fabian Gauch mit 7-2 behaupten und sicherte sich den Halbfinaleinzug in der unteren Tableauhälfte.

Im Hoffnungslauf kam es dann zu den Überraschungen. Fabian Gauch von BC National Luzern erkämpfte sich einen Halbfinalplatz gegen den Zürcher Tanes Tanasomboon welcher seinerseits zuvor Daniel Schneider auf Rang 7 verwies. In der oberen Tableauhälfte des Hoffnungslaufs war es einmal mehr Aygün Karabiyik welcher sich durchsetzte. Der Romand gewann mit 7-2 vs. Poggiolini und 7-2 vs. Ken Nawawat.

Der BC Royal dankt allen Spielern und freut sich diese im kommenden Jahr wieder zu begrüssen.

Marco Steiner und Ronald Regli Aygün Karabiyik Fabian Gauch

 

Qualifikanten
DL: Ronald Regli, Pool Lions Zürich
DL: Marco Steiner, BSC Bümpliz
HL: Aygün Karabiyik, Romandie Pool Billard
HL: Fabian Gauch, BC National Luzern

 


 

SM Ausscheidungen 2016 - 10-Ball - Kategorie Damen - BC National Luzern

Im National Luzern fand die Damen 10-Ball Schweizermeisterschaft-Ausscheidung 2016 statt.
Am Start 13 Damen welche sich packende Duelle lieferten. 
Ingrid Zurbuchen fand nach 2 verpassten Medaillen (8-Ball, 9-Ball) zurück zu ihrem Spiel und konnte Claudia Kunz in den Hoffnungslauf schicken. Im Direktlauf-Qualispiel konnte sich jedeoch Yini Gaspar mit 6-4 zur Qualifikation durchsetzen.
Ihre zweite Medaille sichern konnte sich Miriam Spycher vom BSC Bümpliz. Nach 6-2 über Romana Iwuji und 6-5 gegen Noc Steiner schaffte sie den Einzug ins Halbfinale als zweite Spielerin des Tages.
Im Hoffnungslauf konnte Claudia Kunz stark aufspielen und gewann über Lidia Moreira und Noc Steiner je mit einem klaren 6-1.
Ein packendes Duell lieferten sich Ingrid Zurbuchen und Sabrina Cisterinino um den letzten Quali-Platz des Tages. Cisternino bereits mit 5-3 in Front konnte den Match nicht nach Hause bringen und musste den knappen 6-5 Sieg schliesslich ingrid Zurbuchen überlassen.

Yini Gaspar Miriam Spycher Ingrid Zurbuchen Claudia Kunz

 

Qualifikanten
DL: Yini Gaspar, Romandie Pool Billard
DL: Miriam Spycher, BSC Bümpliz
HL: Ingrid Zurbuchen, BC National Luzern
HL: Claudia Kunz, BC National Luzern

 


 

SM Ausscheidungen 2016 - 10-Ball - Kategorie Senioren - No Limits Kirchberg

Bruno Ryser - No Limits Kirchberg
Altmeister Gianni Campagnolo spielte stark auf, siegte dreimal klar und qualifizierte sich direkt für den Final. Sean Eaves tat es im gleich und konnte im entscheidenden Spiel Sascha Manojlovic mit 6:4 in den Hoffnungslauf verbannen. Dort traf Sascha auf Röbi Grütter. Dieser hatte in der ersten Partie gegen Daniele Buccoliero mit 6:1 eine klassischen Fehlstart hingelegt, kämpfte sich aber mit drei Siegen im Hoffnungslauf wieder zurück. Im entscheidenden Spiel gegen Sascha lag Röbi meist vorne. Es sollte aber wieder nicht sein und mit 6:5 landete er auf dem undankbaren 5. Rang. Christian Messerli startete wie Röbi mit einer 6:1 Niederlage gegen Gianni. Auch er siegte anschliessend dreimal und traf im Entscheidungsspiel auf Marcel Schärer, der auch gegen Gianni verloren hatte. Marcel behielt mit 6:3 die Oberhand und qualifizierte sich auch für das Finale.

Gianni Campagnolo Eaves Sean Sascha Manojlovic und Marcel Schärer

 

Qualifikanten
DL: Gianni Campagnolo, Pool Lions Zürich
DL: Eaves Sean, Romandie Pool Billard
HL: Sascha Manojlovic, Pool Lions Zürich
HL: Marcel Schärer, BSC Bümpliz

 


 

SM Ausscheidungen 2016 - 10-Ball - Kategorie Jugend - Graffiti Düdingen

Zu seiner ersten Medaille 2016 kommt in der Kategorie Jugend der Schaffhausner Alessio Stamm. Er setzt sich knapp mit 6-5 im Hoffnungslauf gegen Sandro Kupper durch. Auch die zweite Hoffnungslauf  Quali-Partie sollte zu einem Hitchcock werden. Hier ringt Silvan Starkermann vom BSC Bümpliz den Berner Yannis Bätscher mit 6-5 nieder.
Im Direktlauf setzten sich Adrijan Todic (6-1 vs. Sandro Kupper) und Almeida Dias (6-4 vs. Silvan Starkermann) souverän zur Medaille durch. Herzliche Gratulation an die Sieger. Der Graffiti Billard Club Düdingen organisierte den Jungen eine tolle SM-Ausscheidung, abgrundet mit schönen Präsenten.
 

 
Almeida Dias und Adrijan Todic Alessio Stamm und Silvan Starkermann

 

Qualifikanten
DL: Adrijan Todic, Medela Sports Team Zofingen
DL: Almeida Dias, Romandie Pool Billard
HL: Alession Stamm, BC Schaffhausen
HL: Silvan Starkermann, BSC Bümpliz

 
 
18.05.2016 13:43 Uhr Autor: Sacha Volery - Jugendobmann Swisspool
Ardennencup 2016
Einmal mehr fuhr die Jugendnati mit einer grossen Delegation nach Ettelbruck um den Ardennencup zu spielen. Teamförderung, Spass haben, Wettkampfroutine gewinnen, all dies sind jeweils die Ziele dieses Ausflugs. 
 

Leo Dias - Romandie Pool Billard
 
Junioren: Michael Schneider, Adrijan Todic, Sandro Kupper und Yannis Bätscher. 
Schüler: Sandro Volery, Leo Dias, Alessio Stamm, Silvan Starkermann
Weitere Spieler aus der CH-Delegation: Cindy Keller, Levin Bätscher, Shirin Volery
 
Vorab sei gesagt, das Wetter spielte leider nicht mit, somit wurde es etwas weniger gemütlich und die geplanten Grillabende fielen ins Wasser. 
 
Die Anreise erfolgte bereits am Freitagabend mit 5 prall gefüllten Autos, die 5 Hütten waren schnell verteilt, die Junioren genossen dann noch einen Moment den Vorteil der Ü16 und gingen sich etwas einspielen in der Halle, für die Schüler war bald schon Zeit an den Kissen zu horchen. 
 
Am Samstag ging es los mit den Teamwettbewerben. Die Schüler sowie die Junioren bildeten je ein Team, allerdings ohne Michael Schneider, der in einem anderen Team mitspielte, welches dann schlussendlich den 2. Schlussrang erreichte. Die beiden Teams spielten in derselben Gruppe, mussten aber nicht gegeneinander antreten. Das Team der Junioren kam hier eine Runde weiter als die Schüler, sie endeten auf dem 33. Rang, die Schüler auf dem 49. Rang. 
 

Silvan Starkermann (BSC Bümpliz) und Shirin Volery (BC Kerzers)
 
Die Einzelwettbewerbe der Damen und Herren starteten am Sonntag in die Qualirunden. Cindy und Shirin durften bei den Damen erste Erfahrungen sammeln und erstmals internationale Billardluftschnuppern. Cindy konnten sogar ein Match für sich entscheiden und belegte am Schluss Rang 33. Für Shirin war nach zwei Matches bereits aus, sie belegte somit Rang 49. 
 
Die Schüler und Junioren traten bei den Herren an, für Silvan war es der erste Ardennencup, die anderen waren den Trubel bereits gewohnt. Bester Schüler hier war Sandro Volery, welcher auf dem 13. Gruppentableaurang an Oliver Ortmann scheiterte. Bester Junior War Sandro Kupper, der sich in die Top96 spielte. Er verlor dann dort leider sein erstes Spiel und landete auf dem guten 33. Schlussrang.
Der Sonntag war somit bereits zu Ende gespielt und man war nun richtig gespannt auf Montag, die Jugendlichen sollten nun alle in ihren Kategorien spielen. Den einen oder anderen EM-Teilnehmer hatte man schon gesichtet, man durfte gespannt sein!
 
Beginnen wir bei den Mädchen. Cindy konnte hier wiederum ein Spiel gewinnen und sicherte sich Rang 9, Shirin endete auf Rang 13.
 
 
Shirin Volery (BC Kerzers)
 
Bei den Schülern konnten sich aus zwei Tableaus mit Silvan und Sandro gleich zwei Schüler in das Finaltableau spielen. Silvan traf als erstes auf Kestutis Zadeikis, dieses Match verlor er und für ihn war der Ardennencup mit dem guten 9. Schlussrang zu Ende. Sandro traf im ersten Spiel auf den Richard Nussberger, er konnte das Match ohne sehr grosse Probleme gewinnen.  Und traf dann ebenfalls auf Kestutis Zadeikis. Die beiden kennen sich schon lange und Kestutis spielte dementsprechend fast fehlerfrei. Sandro war nun die Müdigkeit anzumerken, es ging nichts mehr. Sandro Volery landete hier auf dem 5. Schlussrang und war nach einer ersten kurzen Enttäuschung doch zufrieden. 
 

Sandro Kupper (Medela Sports Team), Michael Schneider (BSC Bümpliz), Cyriel Ledoux (Niederlande)
 
Die Junioren starteten etwas später, das Feld war mit 16 Teilnehmer etwas kleiner als bei den Schülern. Yannis erreichte hier den 9. Schlussrang, Adrijan wurde 7. Sandro Kupper traf im Halbfinale auf den Teamkollegen Michael und wurde 3. Michael seinerseits spielte ein sehr gutes Turnier, der Titelverteidiger vom Vorjahr konnte ziemlich Problemlos ins Finale einziehen und traf dort auf den Holländer Cyriel Ledoux, welchen er sicher auch an den EM im Tirana antreffen wird. Michael konnte seinen Titel mit 4:2 verteidigen und dufte einen der schönen Pokale mit nach Hause nehmen. Herzlichen Glückwunsch!
 
Wie immer war der Ardennencup super organisiert, wir freuen uns bereits auf nächstes Jahr!
 
Alle Resultate und vieles mehr zum Ardennen Cup unter: www.ardennen-cup.lu
 
 
 
09.05.2016 10:28 Uhr Autor: Pascal Nydegger - Sekretariat
9-Ball Schweizermeisterschaften 2016 - Ausscheidungen

Am Wochenende vom 07./08.05. fand die Ausscheidung der Schweizermeisterschaften 2016 in der Disziplin 9-Ball statt. Ausgetragen wurde diese an den Spielorten Sion (Herren), Frauenfeld (Damen), Bremgarten (Senioren) und Zofingen (Jugend). Die 4 Halbfinalisten aller Spielorte qualifizierten sich für die SM-Finalspiele 2016 in Düdingen. Swisspool gratuliert allen Siegern und Dankt den Veranstaltern für die reibungslosen Abläufe der Turniere.

 

SM Ausscheidungen 2016 - 9-Ball - Kategorie Herren - W.States Pool Billard Sion

Paul-Alain Wenger - Romandie Pool Billard
Der Romandie Pool Billard Club hatte am Wochenende das vergüngten die tolle Schweizermeisterschafts-Ausscheidungen der Top 32 in der Kategorie Herren im Pool Billard auszutragen.
Das Turnier wurde in guter Stimmung und mit grossem Fairplay ausgetragen. Nebst Poolbillard der Spitzenklasse traf man in Sion ein tolles Ambiente an welches mit Grill-Angebot abgerundet wurde.

Aygün Karabiyik Ronald Regli Michael Schneider Sascha Specchia

Im Direktlauf qualifizierten sich Aygün Karabiyik und Ronald Regli mit einem starken Auftritt der keine Zweifel hinterliess. Im Hoffnungslauf konnte Sascha Specchia sein Gegenüber Marco Steiner mit 8-6 bezwingen. Steiner konnte sich nach kurzweiligem Rückstand nochmals ins Match zurück kämpfen. Jedoch konnte Specchia dass 7-7 dann doch vergindern und scholoss das Match ab.

Das zweite Match zwischen Michael Schneider und Marco Poggiolini war über die gesamte Distanz hart umkämpft. Poggiolini welcher der 1-4 Rückstand aufholte konnte sich in Folge trotz 2-3 Chancen nicht absetzen. Bei Hill-Hill und Ball in Hand versenkt Poggiolini schliesslich unnötig die Weisse in die Mitte worauf Michael Schneider zum 8-7 Endstand profitierte.

Ein großes Dankeschön an alle Spieler. Sowie an Stéphane Wenger (Aufbau), Manuel Das Silva (Grill), Pascal Puttalaz (Helfer Turnierleitung), Leila Wenger (Bar), Monique (Kochen) sowie alle welche dazu beigetragen haben den Spielsaal herzurichten.

Romandie Pool Billard wünscht allen einen guten Sonntag und einen schönen Muttertag.

Qualifikanten
DL: Aygün Karabiyik (Romandie Pool Billard)
DL: Ronald Regli (Pool Lions, Zürich)
HL: Sascha Specchia (Pool Lions, Zürich) HL: Michael Schneider (BSC Bümpliz)

 


 

SM Ausscheidungen 2016 - 9-Ball - Kategorie Damen - Island Billards Frauenfeld

Jimmy Kolonis - Eastside Billards Frauenfeld
Am Samstag durften wir die Damen für die 9-Ball SM Qualifikation im Island Billards in Frauenfeld begrüssen. Nach dem Einspielen konnte das Turnier pünktlich um 11:00 Uhr starten.

Während sich in der ersten Runde die Favoriten klar durchsetzen konnten, waren die Resultate danach gegen alle Erwartungen.

So schlug die Luzernerin Sabrina Cisternino ihre Clubkollegin Ortenzia Häfliger, während die Zürcherin Noc Steiner knapp an der als Nr. 2 gesetzten Yini Gaspar aus Genf scheiterte. Die amtierende Schweizermeisterin Kunz Claudia setzte sich mit einem klaren 7:3 klar gegen Ursula Habersaat durch.

Überraschend war die Niederlage von Ingrid Zurbuchen, die im DL gegen Miriam Spycher mit 3:7 unterlag und danach gegen ihre Clubkollegin Romana Iwuji 5:7 scheiterte, was das endgültige Aus bedeutete.

Während sich Yini Gaspar mit einem klaren 7:3 gegen Sabrina Cisternino das Ticket für die SM holte war es bei der Begegnung von Claudia Kunz gegen Miriam Spycher bis am Schluss nicht klar, wer die Oberhand behält.

Obwohl die in Bümpliz spielende Spycher beim Stand von 6:6 die letzten drei Bälle abräumte, verlor sie bei der Neun die Kontrolle der Weissen, was zur Folge hatte, dass sie über drei Banden in die Ecktasche fiel. Somit stand mit Claudia Kunz die zweite Qualifikantin für die SM fest.

Im hinteren Spielfeld setzten sich Ortenzia Häfliger gegen Lidia Moreira (7:2) und Franziska Jakob gegen Ursula Habersaat (7:5) durch.

Nachdem sich Franziska Jakob souverän  mit Siegen gegen Romana Iwuji (7:5) und Sabrina Cistenino (7:2)  das dritte Ticket für die SM holte, musste Noc Steiner zwei Hill-Hill Spiele gegen Ortenzia Häfliger (7:6) und Miriam Spycher (7:6) gewinnen, um als letzte Qualifikantin an der SM dabei zu sein.

Anmerkung: Letztes Spiel Steiner vs. Spycher zu sehen: www.facebook.com/IslandBillards

Wir gratulieren allen Qualifikantinnen und wünschen Ihnen viel Erfolg!

Claudia Kunz
Yini Gaspar Noc Steiner Franziska Jakob

Weitere Bilder von der 9-Ball Damen SM findet ihr unterhalb dieses Beitrags...

Qualifikanten
DL: Claudia Kunz (BC National Luzern)
DL: Gaspar Yini (Romandie Pool Billard)
HL: Noc Steiner (Billard Club Züri West) HL: Franziska Jakob (BSC Bümpliz)

 


 

SM Ausscheidungen 2016 - 9-Ball - Kategorie Senioren - Billard Bar Aramith Bremgarten

Housi von Känel, Billard Bar Aramith
Pünktlich um 11’00 Uhr konnten die Anwesenden mit den Partien für die SM Quali in der Disziplin 9er Ball beginnen. In der ersten Runde war der grösste Kracher die Partie Niko gegen Gianni. Die Partie konnte Niko knapp mit 7:6 zu seinen Gunsten entscheiden. Die Partie Sascha gegen René war vom Resultat auch knapp, obschon René mit 4 Partien Vorsprung (6:2) geführt hat und dennoch als Verlierer in den Hoffnungslauf viel. Die restlichen Partien waren vom Resultat her doch relativ klar.

Die nächste Überraschung war, dass sich der Stammspieler an den Schweizermeisterschaften Gianni schon auf Platz sieben aus dem Turnier verabschieden musste.

Zusätzlich zu den Spielern aus dem Direktlauf Sascha und Martin, qualifizierten sich im Hoffnungslauf Aldo und Niko für die Finalspiele in Düdingen.

Wir gratulieren allen Spieler die sich für die SM qualifiziert haben und wünschen gut Stoss.

Sascha Manojlovic Martin Scheuber Aldo Rütschi Niko Theocharis

Qualifikanten
DL: Sascha Manojlovic (Pool Lions, Zürich)
DL: Martin Scheuber (BC National Luzern)
HL: Aldo Rütschi (BSC Bümpliz)
HL: Niko Theocharis (BSC Bümpliz)

 


 

SM Ausscheidungen 2016 - 9-Ball - Kategorie Jugend - Medela Sports Team Zofingen

René Schellschmidt, Medela Sports Team
Wir konnten pünktlich und ohne Verspätungen das Juniorentableau in Zofingen starten.
Alle waren Top motiviert und so gingen die Favoriten auf die Medaillen dementsprechend ans Werk. Sie setzten sich in der ersten Runde relativ klar zum Teil sogar zu Null gegen ihre Kontrahenten durch. Im Direktlauf kam es zu einer "kleineren" Überraschung. Sandro Kupper setzte sich im Clubinternen Duell gegen Adrijan Todic mit 7:5 durch. Silvan Starkermann spielte gegen Sandro Volery stark auf und gewann relativ deutlich mit 7:2. Somit Qualifizieren sich Silvan & Sandro im Direktlauf für Düdingen.

Silvan Starkermann und Sandro Kupper Adrijan Todic und Yannis Bätscher

Im Hoffnungslauf Qualifizierten sich dann mit Adrijan Todic und Yannis Bätscher 2 EM Starter für die nächsten Medaillenplätze.
Wir danken allen Teilnehmehmern für die angenehme Stimmung und die fairen Spiele und gratulieren allen Medaillengewinnern zum erreichen der Finalspiele.

Qualifikanten
DL: Silvan Starkermann (BSC Bümpliz)
DL: Sandro Kupper (Medela Sports Team)
HL: Adrijan Todic (Medela Sports Team)
HL: Yannis Bätscher (BSC Bümpliz)

 

Weitere Bilder von der 9-Ball Damen SM-Ausscheidung 2016 in Frauenfeld



 
 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52 
Was wäre der Sport ohne Öffentlichkeitsarbeit?
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
28.10.2017
Säntispark Open 2017
29.10.2017
Aramith 9-Ball Open
04.11 - 05.11.2017
No Limits Open
 
Wochen-Turniere (WT)
 
17.10.2017
BCD Cup
18.10.2017
Billiard Point Masterturniere
18.10.2017
Dani's Wochenturniere
18.10.2017
Winners Cup
19.10.2017
Aramith Pot Open - Herbst