Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von
 
 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Jurastrasse 48
CH-2503 Biel/Bienne

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
News - Archiv
 
Pascal Nydegger - Sekretariat | 18.10.2016 10:37 Uhr | 1988x Gelesen

QT Herbstrunde 9-Ball

Am Wochenende fand die 9-Ball Herbstrunde aller Kategorien statt. Sieger: Alain Vergère (Herren - Sion), Ronald Regli (Herren - Reinach), Christine Feldmann (Damen - Bern), Yannis Bätscher (Jugend - Bern).

Nachfolgend Berichte und Fotos.
Die Sektion Pool bedankt sich bei allen Veranstaltern für das umfangreiche Text- und Bildmaterial. Dies ermöglicht uns diese QT-Berichte zu verfassen welche bei Spieler und Angehörigen auf grosses Interesse stossen.


Kategorie Herren - Sion

Anzahl Spieler-/innen: 26
Resultate (HR): 32er D.K.O. L8

Kurz-Rangliste

1. Alain Vergère (Romandie Pool Billard)
2. Gabriel Mühlebach (Cercle des Amateurs de Billard)
3. M. Baridon (Romandie Pool Billard) E. Kurzen (BC Berner Oberland),
5. A. Rocha (Billard Club Martigny) S. Wenger (Romandie Pool Billard), P. Nawawat (Romandie Pool Billard), P. Wenger (Romandie Pool Billard),

Gesamte Rangliste




Kategorie Herren - Reinach

Mit 47 Teilnehmer, konnte das Turnier Pünktlich um 11.00 Uhr gestartet werden.
Das Turnier konnte reibungslos und zügig bis ans Ende (22.40 Uhr) durchgezogen werden.

Bis zum Halbfinale gab es immer wieder sehr spannende Matsches.

Die Halbfinale (Regli Ronald : Tanasomboon Tanes  7/2 und Tschäppät Julien : Specchia Sascha 3/7 ) wurden dann doch ziemlich deutlich durchgespielt.

Im Finale hingegen, (Regli Ronald : Specchia Sascha 7/6) konnte sich Regli Ronald doch noch nach einem sehr Spannenden Duell durchsetzen. 

In diesem Sinne möchte sich das Billardclub Big Apple für das Zahlreiche Erscheinen der Spieler, recht herzlich bedanken.


Anzahl Spieler-/innen: 47
Resultate (HR): 64er D.K.O. L8

Kurz-Rangliste

1. Ronald Regli (Pool Lions)
2. Sascha Specchia (Pool Lions)
3. T. Tanasomboon (Pool Lions) J. Tschäppät (CAB),
5. M. Poggiolini (Billard Club National Luzern) U. Candrian (), M. Steiner (Pool Lions), A. Karabiyik (MST Zofingen),

Gesamte Rangliste




Kategorie Damen - Bern


Claudia von Rohr, Sabrina Cisternino, Cristina Tschudi, Christine Feldmann

Ein fast volles Tableau präsentierte sich bei den Damen, indem 15 Damen im Center in Bümpliz anwesend waren.
Bei Empfang erhielt jede Dame einen Gutschein für ein warmes Getränk.

Pünktlich um 11.00 Uhr starteten die Partien, welche zum Teil ein sehr hohes Niveau erreichten. Die Favoritinnen konnten in der Startrunde allesamt ihre Partien erfolgreich gestalten. Die am härtesten umkämpfte Partie fand zwischen Oeschger Monika und Spycher Miriam statt, welche schliesslich mit 6:5 zu Gunsten von Miriam ausging. 

Doch auch die Damen, welche die Lizenz neu gelöst haben konnten mit sehr guten Leistungen viele Zuschauer überraschen – so konnten sich von Niederhäusern Caroline und Keller Linda auf dem sehr guten 9. Platz klassieren.

Ab den Viertelfinals jedoch waren die arrivierten Spielerinnen jedoch unter sich, wobei Tschudi Cristina, Feldmann Christine, Cisternino Sabrina und Von Rohr Claudia sich schliesslich für die Halbfinals qualifizieren konnten.

Im 1. Halbfinal setzte sich Von Rohr Claudia deutlich gegen Cisternino Sabrina durch und sicherte sich den Finalplatz. Den 2. Halbfinal konnte Tschudi Cristina gesundheitlich leider nicht mehr spielen, so dass Feldmann Christine hier kampflos in den Final vorrückte.

Der Final war dann ein hin und her. So kippte die Waage zu Gunsten von Feldmann Christine, indem sie auf 3:1 davonzog. Nun schlug aber das Pendel zurück und Von Rohr Claudia gewann 4 Frames in Serie zum 3:5. Aber wie manchmal so ist, das Pendel schwingt wieder zurück und Christine verkürzte auf 4:5 und sogar auf 5:5.

Nun musste der „Decider“ über Platz 1 und 2 entscheiden. Beide spielten konzentriert; Christine kam an den Tisch und hatte noch 4 Kugeln zu spielen; zwei schwierige Kugeln, welche sie bravurös versenkte; auf die eigentlich „leichte“ 8 jedoch verzog sie den Stoss und übergab die Siegchance somit an Claudia. Claudia versenkte die 8 und spielte die Weisse in eine sehr gute Position um die 9 einzulochen – „Nervenflattern“ – denn nun verzog auch Claudia die 9 und schenkte somit Christine noch eine Chance. Schliesslich konnte so Feldmann Christine mit dem letzten Stoss den 2. QT-Sieg in dieser Saison feiern.

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen für Ihren Einsatz und den erreichten Erfolg.

Die Turnierleitung bedankt sich bei den Spielerinnen für ihren sehr fairen Einsatz und die ruhige und angenehme Spielart.

Antonio Hanauer
TK-Präsident - BSC Bümpliz


Anzahl Spieler-/innen: 15
Resultate (HR): 16er D.K.O. L8

Kurz-Rangliste

1. Christine Feldmann (BSC Bümpliz)
2. Claudia Von Rohr (Billard Club National Luzern)
3. C. Tschudi (BSC Bümpliz) S. Cisternino (BCNL),
5. M. Oeschger (Pool Billard Club Heimberg) O. Häfliger (BCNL), Y. Gaspar (Romandie Pool Billard), M. Spycher (BSC Bümpliz),

Gesamte Rangliste




Kategorie Jugend - Bern


Sandro Volery, Silvan Starkermann, Yannis Bätscher, Levin Bätscher

Am Samstag fanden sich 9 Spielerinnen und Spieler der Kategorie Jugend zum 9er-Ball-QT in Bümpliz ein.
Empfangen wurden die Jugendlichen mit einem Gutschein für ein warmes Getränk.

Die Favoriten starteten etwas zaghaft, so dass die weniger routinierten Jugendlichen zum Teil in den Matches sogar in Führung gehen konnten. Die am härtesten umkämpfte Partie fand zwischen Volery Shirin und Keller Cindy statt, welche schliesslich mit 6:5 zu Gunsten von Cindy ausging. So konnten sich die vermeintlichen Favoriten in der Startrunde durchsetzen.

In den Viertelfinals jedoch konnten die Favoriten doch deutlicher ihr Potential abrufen, so dass diese Partien klarer verliefen. Jedoch auch hier die Ausnahme, die die Regel bestätigt. So zog doch Keller Cindy an diesem Samstag einen rabenschwarzen Tag ein und kämpfte mehr mit sich selbst als mit den Kugeln und dem Gegner und musste sich schliesslich sogar geschlagen geben. Der Newcomer Bätscher Levin nutzte die Gunst der Stunde, dass es Cindy nicht lief und steigerte sich zu einer persönlichen Höchstleistung und gewann die Partie und damit den Einzug in die Halbfinals.

Die Halbfinals wie auch der Final waren dann doch recht einseitig. So gewann in den Halbfinals jeweils Starkermann Silvan gegen Bätscher Levin und Bätscher Yannis gegen Volery Sandro ihre Partien deutlich.

Im Final legte Bätscher Yannis dann ein unheimliches Tempo vor und führte rasch 5:1, ehe Starkermann Silvan sich aufbäumte und  sich bis auf 5:3 herankämpfte. Im 9ten Frame spielte Bätscher aber eine schöne 9-Kombi und krallte sich somit den goldenen Pokal.

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmer für Ihren Einsatz und den erreichten Erfolg.

Die Turnierleitung bedankt sich bei den Spielerinnen und Spielern für ihren sehr fairen Einsatz und die ruhige und angenehme Spielart.

Antonio Hanauer
TK-Präsident - BSC Bümpliz

 

Anzahl Spieler-/innen: 9
Resultate (HR): 16er D.K.O. L8

Kurz-Rangliste

1. Yannis Bätscher (Billard Club Kerzers)
2. Silvan Starkermann (BSC Bümpliz)
3. S. Volery (Billard Club Kerzers) L. Bätscher (BC Kerzers),
5. S. Volery (Billard Club Kerzers) L. von Ballmoos (BC Graffiti), L. Züger (BSC Bümpliz), C. Keller (BSC Bümpliz),

Gesamte Rangliste


 

Kategorie Senioren - Kirchberg

Am Sonntag spielten 32 Senioren am 9er Ball QT in Kirchberg. Murat Ayas siegte im Final gegen Daniel Meierhofer mit 6:0.

Mit 32 Spielern war das Turnier voll ausgebucht und dies hatte zu Beginn einige Wartezeiten zur Folge. Die Stimmung war aber gut und es gab viel Platz für interessante Diskussionen. Eines der Hauptthemen war die geplante Umstellung der Senioren QTs von Sonntag auf Samstag. Hier ist die Sektion Pool sicher noch gefordert, damit nicht zu viel Unmut entsteht und eine gute Lösung für alle Beteiligten gefunden wird.

Gianni Campagnolo spielte sich mit drei klaren Siegen (6:2, 6:1 und 6:0) direkt in den Viertelfinal. Dort zog er aber gegen Murat Ayas mit 6:1 den Kürzeren. Ähnlich souverän machten es Sascha Manojlovic (6:1, 6:3 und 6:3) und Niko Theocharis (6:3. 6:3 und 6:3). Auch für sie war der Viertelfinal Endstation. Sascha Manojlovic verlor gegen Sean Eaves 6:1 und Niko Theocharis gegen Daniel Meierhofer knapp mit 6:5. Einzig Camil Weber (6:3, 6:3 und 6:2) konnte seinen Viertelfinal gegen Aldo Rütschi mit 6:4 gewinnen und spielte an diesem Tag gross auf. Im Halbfinal gegen Daniel Meierhofer war der Akku aber dann leer und er verlor mit 6:0 deutlich. Daniel Meierhofer musste nach der 6:0 Niederlage gegen Gianni Campagnolo den Umweg über den Hoffnungslauf machen. Dort setzte er sich knapp mit 6:5 gegen Christian Messerli durch. Im Final war dann auch er chancenlos und verlor 6:0 gegen Murat Ayas. Den längsten Weg machte Sean Eaves. Er verlor in der zweiten Runde 6:3 gegen Aldo Rütschi und siegte anschliessend 6:2, 6:0, 6:0 und 6:1. Gegen Murat Ayas war er dann aber auch chancenlos und verlor 6:1. Murat Ayas verlor nach zwei Startsiegen (6:2 und 6:1) gegen Niko Theocharis mit 6:3. Im Hoffnungslauf setzte er sich mit 6:2 gegen Andreas Bucher durch und war anschliessend (6:1, 6:1 und 6:0) nicht mehr zu bremsen. Verdient konnte er sich als Sieger feiern lassen. Dank der speditiven Spielweise aller Senioren, war das Turnier um 22.30 Uhr fertig.

Müde und zufrieden machten wir uns auf die Heimreise.
Ein grosses Dankeschön an alle, die zu diesem gelungenen Turnier beigetragen haben!

Marcel Schärer und Bruno Ryser


Anzahl Spieler-/innen: 32
Resultate (HR): 32er D.K.O. L8

Kurz-Rangliste

1. Murat Ayas (Pool Lions)
2. Daniel Meierhofer (Billard Club Züri West)
3. S. Eaves (Romandie Pool Billard) C. Weber (Black Bears),
5. S. Manojlovic (Pool Lions) G. Campagnolo (PBC Zürich), A. Rütschi (Ladies & Gents CS), N. Theocharis (BSC Bümpliz),

Gesamte Rangliste

 

Details zum Termin

 Info
Datum
Bezeichnung
Turnierort
Dis
Kat.
 
 
15.10
QT-HER
 
 
15.10
QT-HER
 
 
15.10
QT-DAM
 
 
15.10
QT-JUG
 
 
= Event Informationen    = Turnierplakat    = Spielortinfo

 
News Kommentare 0 Kommentare
Kommentare können ausschliesslich von registrierten Benutzern und mit realem Namen angegeben werden. Jeder News Kommentar wird kontrolliert bevor er veröffentlicht wird. Die Kontrollen werden so rasch als möglich durchgeführt, wir danken für eure Geduld.  Weiter zum Login
 
 
 
Bleibe auf dem Laufenden in der Poolbillard Welt
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
23.07.2017
Sommer Cup
05.08.2017
Sommer Cup
 
Wochen-Turniere (WT)
 
01.05.2017
Black Eight Challenge Tour
02.05.2017
BCD Cup
04.05.2017
Aramith Pot Open - Frühling
08.05.2017
BCNL Challenge Tour
09.05.2017
BCD Cup