Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
 
 
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von
 
 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Unterer Kanalweg 3
CH-3252 Worben

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
Medien
 

News im Medienformat und Kontaktadressen

Allgemein
Medien-Kontakte

News einfach aufbereitet für Medienschaffende.

Für weitere Informationen, Fotos und Material wenden SIe sich bitte an: web@swisspool-billard.ch

 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61 
 
12.06.2018 13:45 Uhr Autor: Sacha Volery - Jugendobmann
Finanzielle Unterstützung für die Jugendförderung
Seit einiger Zeit werden die Vereine von Swisspool bei der Jugendförderung finanziell unterstützt. Gemäss Finanzreglement erhalten Vereine ab einer gewissen Anzahl Jugendlizenzen, sowie für erreichte Jugendmedaillen eine Belohnung ausbezahlt.
 
 
 
 
 
In der laufenden Saison ergeben sich folgende Beiträge:
 
  Total Medaillen Beitragsvergünstigung
Billardclub Kerzers 400.- 150.- 250.-
BSC Bümpliz 200.- 200.-  
Twisting Ball 200.- 200.-  
Medela Sports 150.- 150.-  
 
Wir danken den Vereinen für die Jugendarbeit und würden uns auch über neue Vereine freuen, welche sich der Jugendförderung annehmen. 
 
Solltet ihr Fragen haben oder Unterstützung benötigen, könnt ihr euch gerne beim Jugendobmann von Swisspool melden.
 
Sacha Volery
 
 
 
11.06.2018 15:42 Uhr Autor: Pascal Nydegger - Sekretariat Swisspool
SM Finalspiele 2018 - Zeitplan

Nach langer Planungsphase können wir nun der Zeitplan für die SM Finals 2018 veröffentlichen. Da mit der Liga B & Doppel gleich zwei weitere Kategorien dazu gekommen sind, war die Erstellung des diesjährigen Zeitplans eine grosse Herausforderung. Wir bitten die Finalteilnehmer, den Zeitplan gut zu studieren und pünktlich anwesend zu sein.

Alle betroffenen Spieler werden in Kürze persönlich per E-Mail eingeladen.

 

Weitere Informationen folgen in Kürze...

 
 
11.06.2018 09:26 Uhr Autor: Pascal Nydegger - Sekretariat Swisspool
14-1 Schweizermeisterschaften 2018

Mit der Disziplin 14-1 wurden die letzten diesjährigen Schweizermeisterschafts-Finalisten ermittelt. Gespielt wurde in Bremgarten (Liga A), Kerzers (Damen), Busslingen (Senioren) und Kirchberg (Jugend). Die bevorstehenden Schweizermeisterschaft Finalspiele finden vom 22.-24 Juni 2018 in der Eishalle Düdingen statt. Ebenfalls an diesem Anlass werden die Liga B Meister erkoren.

Besten Dank für das Bild und Textmaterial an die Veranstalter. 
Wenn weiteres Material eintrifft werden wir den Newseintrag gerne updaten.

 

Herren Liga A 

Turnierort war die Billard Bar Aramith in Bremgarten (AG)
Gespielt wurde ein 24er Doppel K.O. Feld. Die Top 8 der Liga A profitierten von einem Freilos in Runde 1.

John Torres Bora Anar Alain Vèrgere Mustpha Trabelsi

Die Qualifikanten:

  • John Torres - Maboule
  • Anar Bora - be happy
  • Alain Vergére - Romandie Pool Billard
  • Mustapha Trabelsi - Romandie Pool Billard

 

Herren Liga B (Ligameisterschaft)

Die Ligameisterschaft der Liga B fand im New York Cafe & Billard in Reinach statt. Gespielt wurde ein 32er Doppel K.O. Feld

Matthew Penman & Gabriel Mühlebach Sandro Zürcher & René Schellschmidt

Bericht von Urs Maurer - BC Big-Apple Reinach

Zur Ligameisterschaft in der Disziplin 14/1-endlos fanden sich bei uns in Reinach 29 Teilnehmer mit dem Ziel ein, einen der vier Plätze an den Finals in Düdingen zu ergattern.      

Im Direktlauf setzten sich nach teils harten Kämpfen mit knappen Siegen Matthew Penman und Gabriel Mühlebach durch. Gabriel hatte dabei gleich in der ersten Runde den von vielen favorisierten René Schellschmidt mit 75 : 67 in den Hoffnungslauf verwiesen. Auch den an Nr. 1 gesetzten Patrick Ugolini erwischte es nach einem «walk over» in der Runde bereits in Runde 2. Er musste sich Matthias Baridon knapp beugen und anschliessend etwas überraschend auf dem 9. Schlussrang die Segel streichen. Nach zwei gewonnenen QT’s hatte er sich sicherlich mehr ausgerechnet.

Im Hoffnungslauf demonstrierte René Schellschmidt, dass er sich von der Erstrundenpleite in keinster Weise beindrucken liess. Er fertigte einen Gegner nach dem Anderen ab und holte sich schliesslich mit einem klaren 75 : 26 Sieg gegen Burim Ljumanoski seinen Finalplatz. Den zweiten durch den Hoffnungslauf zu vergebenden Finalplatz sicherte sich Sandro Zürcher, der dafür bis um 22.50 Uhr kämpfen musste.

Herzliche Gratulation den Finalisten!

Die Qualifikanten: 

  • Matthew Penman - Medela Sports Team
  • Gabriel Mühlebach - Cercle des Amateurs de Billard
  • Sandro Zürcher - Billard Club Kerzers
  • René Schellschmidt - Medela Sports Team

 

Kategorie Damen

Die Kategorie Damen wurde im Billard Club Kerzers durchgeführt. Gespielt wurde ein 8er Doppel K.O. Feld

Christine Feldmann Yini Gaspar Claudia Von Rohr & Ingrid Zurbuchen

Die Qualifikantinnen:

  • Christine Feldmann - BSC Bümpliz
  • Yini Gaspar - Romandie Pool Billard
  • Claudia Von Rohr - BC National Luzern
  • Ingrid Zurbuchen - BC Kerzers

 

Kategorie Jugend

Die Jugend spielte im No Limits in Kirchberg. Gespielt wurde ein 8er Doppel K.O. Feld.

Noah Portmann & Silvan Starkermann Alessio Stamm & Shirin Volery

Die Qualifikanten

  • Silvan Starkermann - BSC Bümpliz
  • Noah Portmann - Twisting Ball Bremgarten
  • Alessio Stamm - Medela Sports Team
  • Shirin Volery - BC Kerzers

 

Kategorie Senioren

Die Senioren haben die 14-1 Quali im BC Royal in Busslingen auf einem 16er Doppel K.O. gespielt.

 
Gianni Campagnolo & Sascha Manojlovic Murat Ayas  Marcel Schärer

Bericht von Marco Baumgartner - BC Royal Busslingen

An diesem sonnigem Wochenende (09.06.18) durften wir das Royal-Team die Senioren zur 14+1 SM in Busslingen willkommen heissen. Wo es ja um die vier sehr begehrten und letzten Startplätze für die Finalspiele in Düdingen geht. Alle Spieler waren schon früh anwesend und so konnte das Turnier mit vollem Tableau pünktlich beginnen.

In der ersten Runde wollte das "Los" es so. Ayas Murat vs Manojlovic Sascha, wo Sascha nach einem umkämpften 75:54 vom Tisch ging. Sehr eng ging es in der ersten Runde auch zwischen Portmann Markus vs Bilotta Giampiero 75:72 und dem Match  Eaves Sean : Rütschi Aldo mit 75:71 zu und her.

Um ca. 11.30 traf dann das Essen ein. Und weil es dann grad so gepasst hat. Haben wir kurz für alle eine Pause gemacht um etwas zu essen. Die meisten haben dann auch gleich davon Gebrauch gemacht. Es gab denke ich passend zum Wetter einen gemischten Salat mit frischem Brot. Vom heftigen Kartoffel bis zum leichtem grünen Salat. Auf Wunsch waren noch diverse Beilagen da. Ein grosses danke schön geht natürlich auch an die Helfer die das ermöglicht haben. Die Teller wurden gut gefüllt und so ging es auch bald gut gestärkt weiter.

Und so standen sich dann im späteren Nachmittag ohne eine Niederlage. Und im entscheidenden Match  für den direkten Einzug, Manojlovic Sascha vs Scheuber Martin gegenüber. Dabei konnte sich Sascha mit 75:56 durchsetzen. Die andere Partie für den "schnellen" Einzug  war dann Aebersold Adrian vs Campagnolo Gianni.  Da ging Gianni mit 75:42 als Sieger vom Tisch.

So ergaben sich dann die Partien für die letzte Chance für eine Qualifikation. Ayas Murat vs Scheuber Martin hier konnte sich Murat mit einem klaren 75:19 durchsetzen. Und im anderen Match standen sich Schärer Marcel vs Aebersold Adrian gegenüber. Da hatte sich Marcel in einem sehr umkämpften Match mit 75:54 durchgesetzt.

Wir gratulieren allen Qualifikanten und wünschen ihnen bei den Finalspiele in Düdingen viel Erfolg.

Die Qualifikanten:

  • Sascha Manojlovic - Pool Lions Zürich
  • Gianni Campagnolo - PBC Zürich
  • Murat Ayas - Pool Lions Zürich
  • Marcel Schärer - BSC Bümpliz

Das Royal-Team möchten sich herzlichst bei allen Beteiligten für die fairen Spiele und die tolle Atmosphäre bedanken. Und freuen uns bis zum nächsten mal.

 
 
05.06.2018 13:26 Uhr Autor: Pascal Nydegger - Sekretariat Swisspool
Neues Lizenz-Bestellsystem & wichtigste Änderungen Saison 2018/19
Werte Billardspieler und Verein-Verantwortliche
 
An der Delegiertenversammlung im April 2018 wurde beschlossenen die Spielsaison, neu auf das Kalenderjahr anzupassen.
Gerne informieren wir euch daher untenstehend über ein paar wichtige Änderungen.
  • Die Saison dauert neu von 1.1 bis 31.12 eines jeden Kalenderjahres. In der Übergangsphase dauert die Saison vom 1.7.2018 bis 31.12.2019.
  • Da die Saison länger dauert werden wir eine 3. QT-Runde spielen. Es werden alle 3 QT- Resultate in der Disziplinen Rangliste berücksichtigt.
  • Die Dauer sämtlicher Turnierergebnisse werden an die Übergangssaison  angepasst.
  • Die Zulassung zur Teilnahme an einer Schweizermeisterschaft bedingt mindestens 1 gespieltes QT der jeweiligen Disziplin, damit die Qualifikation in Betracht kommen kann.
  • Beim lösen einer Platinlizenz werden von 12 möglichen QT die Gebühren von 3 QT geschenkt.
 
Neues Lizenz-Bestellsystem ab Saison 2018/19
 
Damit wird der einzelne Spieler seine Lizenz direkt auf der Homepage von Swisspool und über seinen Verein beantragen können.
Dies erspart dem Spieler, Verein und Sekretariat-Swisspool unnötige Administrationsarbeiten.
 
Wie funktioniert es?
 
Der Spieler…
  • ...besucht den link http://lizenz.swisspool-billard.ch 
  • ...loggt sich mit seinen bestehenden Login-Daten ein, oder registriert sich neu
  • …bestätigt seine Personalien, insofern kein offener oder angenommener Antrag vorliegt
  • ...wählt die Art der Lizenz und bestätigt die Richtlinien (Doping- und weitere Reglemente) des Spielbetriebs von Swisspool
  • ...erhält eine Bestätigungsmail
Der Verein…
  • …erhält eine Aktivierungs-Mail von diesem Lizenzantrag
  • …nimmt den Antrag an oder lehnt ihn ab
Allgemeine Hinweise
  • Spieler, Clubs und Swisspool werden jeweils über alle Aktionen per E-Mail informiert, bis hin zur definitiven Aktivierung/Ablehnung
  • Über das System könnten nur Clubgebundene Lizenzen (Silber, Gold, Platin) eingelöst werden
  • Alle Clubgebundenen Lizenzen werden wie bisher direkt dem Club verrechnet
  • Silberlizenzen ohne Clubzugehörigkeit können nur noch am Turnierort gelöst und bezahlt werden
  • Die nächste Saison umfasst aufgrund der beschlossenen Anpassung 18 Monate. Bitte lest die wichtigsten Informationen zur neuen Saison im Swisspool-Newsbereich gut durch
 
Ok, los gehts… Wir freuen uns das neue Lizenz-Bestellsystem ab sofort frei zu geben und danken euch für eure Zusammenarbeit.
 
Neue Lizenz bestellen für die Saison 2018/19:
 
 

 

 
 
05.06.2018 11:55 Uhr Autor: Pascal Nydegger - Sekretariat Swisspool
Team Schweizermeisterschaften 2018

Die Team Schweizermeisterschaften 2018 gingen am letzten Samstag, 2. Juni in Sion, Bern, Bremgarten und Frauenfeld über die Bühne. Zu den Qualifikationen, welche erstmals wieder Clubgebunden ausgetragen wurden, hatten sich 29 Teams gemeldet. Pro Turnierort wurde ein Sieger erkoren welcher an den SM Finals vom 22.-24.06. in Düdingen die Halbfinals bestreitet.

In Sion wurden Gruppenspiele – 1x 5er Gruppe Round Robin mit anschliessendem Final – durchgeführt. Es spielten nebst den Teams aus der Romandie, der BC Berner Oberland aus Thun und das Sabit-Siegerteam 2017/18 BCK Desoxyribonukleinsäure aus Kerzers mit. Letzteres behielt nach den Gruppenspielen die Nase vorn und qualifizierte sich hinter den Favoriten aus der Romandie "RPB 1" auf den 2. Gruppenrang. So kam es kurz vor 19 Uhr zur Finale RPB 1 gegen BCK Desoxyribonukleinsäure, welches das Team aus der Romandie klar mit 6-0 für sich entschied.


Romandie Pool Billard 1:
Paul-Alain Wenger, Jerry Quinto, Ronald Regli, Mustapha Trabelsi und Alain Vergère

 


 

In Bern, Bremgarten und Frauenfeld standen je 8 Teams im Einsatz welche in je zwei Vierergruppen eingeteilt wurden. Die Top 2 jeder Gruppe qualifizierten sich für das anschliessende Halbfinale. Die Sieger dieser machten den Sieger und Qualifikanten für Düdingen aus.

In Bern qualifizierten sich BSCB-EIS, Pool & Snooker Club Biel, Romandie Pool Billard III & Romandie Pool Billard IV für die Halbfinals. Und nachdem sich die Gruppenersten ins Finale durchsetzten (BSCB-EIS vs RPB IV Avengers mit 4-2 / Pool & Snooker Club Biel vs RPB III mit 4-2) kam es im Finale zur grossen Überraschung. Das Heimteam und absolute Favoriten BSCB-EIS mit Michael Schneider, Christine Feldmann, Phillip Henzi, Daniel Schneider, Silvan Starkermann und Niko Theocharis mussten gegen den PSC Biel mit Sebastian Koch, Yannick Stauffiger, Daniel Daumüller und Pascal Krähenbühl ins Shoot-Out, in welchem sich die Bieler nervenstark bahaupteten und die Partie mit 4-3 für sich entschieden.


Pool & Snooker Club Biel:
Pascal Krähenbühl, Sebastian Koch, Yannick Stauffiger und Daniel Daumüller

Bericht von Antonio Hanauer

Zu früher Morgenstunden trafen sich 8 Teams zur Vorausscheidung für die Team-SM in Bümpliz ein.

In der Gruppe A legte Bümpliz-Eis und RBP III los wie die Feuerwehr und besiegten nacheinander LGCS uns BCK Magic-Kerzers jeweils mit 6:0. Im Duell um Platz 1 in der Gruppe behielt Bümpliz die Oberhand gegenüber RBP und gewann mit 5:1. Im Duell unter dem Strich siegte BCK gegen LGCS mit 4:2.

In der Gruppe B fand ein Dreikampf zwischen RBV IV Avengers, Maboule und Pool&Snooker Club Biel um die beiden Plätze an der Sonne statt. RBV IV Avengers startete mit einem klaren 5:1 gegen Ladies & Gents Cue Society. Maboule musste bereits im Startspiel sich den Bielern geschlagen geben.

In der 2. Runde trennten sich dann RBP und die Bieler mit 3:3 und den Bielern als Shootoutsieger.

So war das letzte Spiel zwischen RBP und Maboule entscheidend für den 2. Platz an der Sonne.

Als 5:1-Sieger liess sich RBP feiern und erreichte damit die Halbfinals.

Im Halbfinal hatten wir somit folgende Paarungen:

BSCB-Eis gegen RBP IV Avengers, wobei die Bümplizer nichts anbrennen liessen und mit 4:2 in den Final einzogen.

Im 2. Halbfinal Standen sich Pool & Snooker Club Biel und RBP III gegenüber. Diese Partie war sehr eng, aber am Schluss stand hier auch ein 4:2 zugunsten der Bieler.

Der Final zwischen Bümpliz und Biel war dann extrem ausgeglichen. Beide Teams konnte je ein Doppel gewinnen. Die beiden 9-Ball-Partiene entschieden dann die Bümplizer für sich; jetzt brauchten sie nur noch einen Sieg in einem 10-Ball-Match. Jedoch stemmte sich Biel mit aller Macht gegen die Niederlage und brachte im 10-Ball zwei Siege ins Trockene, so dass das Shootout um mir Medaille entscheiden musste.

Das Shootout war, wie das gesamte Match, ebenfalls sehr ausgeglichen, so dass bis zum letzten Shootout-Stoss für beide Teams der Sieg drinlag. Jedoch behielten die Bieler die Nerven und konnten die letzte 8 versenken und sich damit den Einzug in die SM-Finals sichern.

Der BSCB gratuliert dem Pool & Snooker Club Biel zum Erfolg und wünscht dem Team «guet Stoss» an den Finalspielen.

 


 

In Bremgarten kam es ebenfalls zu einer dicken Überraschung. Hier qualifizierte sich das Heimteam Twisting Ball (M.Portmann, S.Iacuzzo, D.Stohler, S.Von Känel, N.Portmann & D.Wolfinger) bereits in der Gruppenphase überraschend vor den Turnier-Favoriten "Pool Lions - Zürich mit S.Specchia, M.Ayas, M.Penta & M.Sorace). In der zweiten Gruppe setzten sich Medela Sports Ü-35 und der PBC Heimberg durch. 

In den Halbfinals gab es je ein 4-2 zwischen Twisting Ball & PBC Heimberg / Pool Lions - Zürich & Medela Sports Ü-35. Somit hiess der Final Twisting Ball vs. Pool Lions Zürich. Erneut konnte sich Twisting Ball in Topform präsentieren und zwang die Zürcher ins Shoot Out welches zugunsten dem Heimteams Twisting Ball ausging.


Twisting Ball aus Bremgarten (AG):
Simon von Känel, Markus Portmann, Stafano Iacuzzo & Daniel Stohler

 


 

In Frauenfeld gingen 4 Teams mit Favoritenstatus ins Rennen. Diese 4 Teams (BCNL Big Bang, be happy, Medela Sports U-25 & Eastside Billards) waren es schliesslich auch welche sich klar ins Halbfinale durchsetzten. Hier kam es zwischen BCNL - Big Bang und Eastside zum 5-1 und be happy vs Medela Sports U-25 zum 4-1. 

Zu später Stunde – ca. 23 Uhr – kam es nun zum Finale zwischend den Titelveteidigern "BCNL - Big Bang" mit M.Poggiolini, B.Rakic, J.M.Reina & P.Nydegger, und dem stark besetzten Zürcher Team "be happy" mit A.Bora, U.Candrian, D.Bruni, O.Marcelic, R.Schmid & I.Messerli. Während Reina/Nydegger gegen Bora/Candrian mit 0-4 einen sehr schlechten Start in die Partie erwischten verlangten sich Rakic/Poggiolini vs. Marcelic/Schmid alles ab. Schliesslich behielte Marcelic/Schmid das Glück auf ihrer Seite und entschied die Partie mit 4-3 für sich. So hiess es 2-0 zugunsten be happy nach Runde 1. Während Nydegger gegen Bora auf 2-1 verkürzen konnte, mussten Rakic (vs. Candrian) und Reina (vs. Schmid) ihre Partien verloren geben. So war der knappe 6-5 Sieg von Poggiolini über Bruni nicht mehr von Nutzen und das Team "be happy" qualifizierte sich zu später Stunde verdient mit 4-2 für die Team SM Halbfinals 2018. 


be happy:
Orin Marcelic, Roger Schmid, Uorsin Candrian, Bora Anar & Danilo Bruni

 

Swisspool gratuliert allen Qualifikanten zu Ihren Leistungen und dankt den Veranstaltern für die Durchführung der Qualifikationen.

 
 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60  61 
Was wäre der Sport ohne Öffentlichkeitsarbeit?
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
27.10.2018
Watch Valley Open
28.10.2018
National Open
10.11 - 11.11.2018
Money Open 2018
 
Wochen-Turniere (WT)
 
22.10.2018
Gold Crown V Challenge Tour
22.10.2018
Royal-Cash Open
23.10.2018
Aramith Pot Open
24.10.2018
Billard Tour 18/19 Ma Boule 2
24.10.2018
Billiard Point Masterturniere