Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
 
 
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von
 
 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Unterer Kanalweg 3
CH-3252 Worben

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
Medien
 

News im Medienformat und Kontaktadressen

Allgemein
Medien-Kontakte

News einfach aufbereitet für Medienschaffende.

Für weitere Informationen, Fotos und Material wenden SIe sich bitte an: web@swisspool-billard.ch

 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59 
 
31.01.2018 09:16 Uhr Autor: Antonio Hanauer - TK Swisspool
9-Ball - Rackaufstellung und Break
Liebe Spielerin, 
Lieber Spieler
 
An der Delegiertenversammlung vom April 2017 wurde entschieden, dass wir in der Schweiz die gleichen Spielregeln wie die EPBF anwenden wollen.
 
Am 27.01.2018 hat nun EPBF entschieden, die WPA-Vorgabe beim 9-Ball-Rack (1 auf Fusspunkt) aber mit der Dreipunkte-Regel nicht anzuwenden.
 
EPBF wird auch in Zukunft die 9 auf dem Fusspunkt aufstellen und die Dreipunkte-Regel anwenden.
 
Dies bedeutet, dass wir beim aktuellen Stand bleiben wie es bereits im Reglement geschrieben ist.
Für alle Turniere (Wochenturniere, Open, QT und SM) gilt:
  • 9 auf dem Fusspunkt
  • Break mir Drei-Punkte-Regel 
Falls ihr weitere Fragen habt, kontaktiert doch bitte die TK via Mail (tk@swisspool-billard.ch).
 
Sportliche Grüsse
Antonio Hanauer
Swisspool - TK-Chef

 

 
 
14.01.2018 14:22 Uhr Autor: Pascal Nydegger - Sekretariat Swisspool
QT Frühlingsrunde 8-Ball

Am Samstag 13. Januar hat an verschiedenen Spielorten der Schweiz die QT-Frühlingsrunde zu den Schweizermeisterschaften 2018 begonnen. Auf dem Programm stand die Disziplin 8er Ball. 106 Teilnehmer aus den Kategorien Jugend, Damen, Herren & Senioren fanden den Weg nach Luzern, Unterentfelden, Interlaken, Frauenfeld, Crissier und Busslingen. Swisspool gratuliert den Sieger und Siegerinnen Claudia Von Rohr (Damen), Murat Ayas (Senioren), Silvan Starkermann (Jugend), Nicolas Ernst (Herren Liga A), Niko Theocharis (Herren Liga B) und Tanes Tanasomboon (Herren Liga B).

Swisspool Dankt den Organisatoren für die Reibungslose Durchführung der Turniere und Zusendung des bisherigen Bild und Textmaterials. Sobald weiteres Material eintrifft werden wir das gerne veröffentlichen.
Die neuen Rankings wurden erstellt und sind einzusehen unter: http://www.swisspool-billard.ch/ranglisten.asp

Weiter mit den SM Qualis gehts bereits am Samstag 17.02.! Hier gibt es eine kleien Änderung bei den Turnierorten. Neu hinzugekommen ist Bremgarten welcher neben Biel und Sion ein weiteres Liga B QT durchführen wird. Somit kann der Turnierort Biel entlastet werden. Die Anmeldung für Bremgarten ist ab sofort geöffnet.

 

Kategorie Herren-A - Frauenfeld 


Die Finalisten - Nicolas Ernst und Alain Vergère für Romandie Pool Billard

Anzahl Spieler-/innen: 16
Resultate (HR): 16er D.K.O. L8

Kurz-Rangliste

1. Nicolas Ernst (Romandie Pool Billard) 
2. Alain Vergère (Romandie Pool Billard) 
3. P. Nydegger (Billard Club National Luzern) B. Anar (be happy),  
5. E. Duranec (Billard Club National Luzern) U. Candrian (be happy), S. Schneider (Red Eight), M. Poggiolini (BCNL),  

Gesamte Rangliste




Kategorie Herren-B - Busslingen


Rene Schellschmidt und Tanes Tanasomboon

Marco Baumgartner - BC Royal Busslingen

Wie immer haben wir das Royal Team mit viel Vorfreude die angemeldeten 25 Spielern/innen für das erste Liga B 8er-Ball QT im 2018 erwartet. Mit guter Stimmung trafen die ersten schon kurz nach neun ein und so ging es auch weiter bis alle da waren. Und wir konnten das Turnier pünktlich um zehn Uhr beginnen. Es gab einige Spiele die waren sehr eng und zogen sich etwas hin und so wurde es kurz vor zwölf als die erste Runde komplett fertig war.

Auch etwa um diesem Zeitpunkt herum traf die Stärkung für die Spielern/innen ein. Wer wollte konnte sich an einer feinen Lasagne mit Salat und frischem Brot stärken.

Auch am Nachmittag waren die Spiele umkämpft was man nicht immer am Resultat sehen konnte. Trotzallem ging es zügig voran, so war es kurz vor halb sechs als wir die zu Losung für die k.o. Runde machen konnten.

Als erstes konnte sich Bätscher Yannis klar gegen Olech Michal mit einem 6:1 durchsetzen. Etwas enger ging es dann bei den anderen Partien zu:

Ugolini Patrick 5:6 Tanasomboon Tanes, Risuscitazione Marco 4:6 Bruni Danilo, Schellschmidt René 6:4 Ljumanoski Burim.

So ergaben sich dann die Halbfinale. Wo sich dann Tanasomboon Tanes gegen Bätscher Yannis mit einem 6:4 durchsetzen konnte. Und im anderen Halbfinale unterlag Bruni Danilo der einzige verbliebene vom Hoffnungslauf kommend gegen Schellschmidt René mit 6:3.

Das Finale zwischen Schellschmidt René und Tanasomboon Tanes war dann auch sehr eng und es wurde um jeden Punkt gekämpft. So war es kurz vor halb zehn als es 6:5 für Tanasomboon Tanes stand.

Das Royal Team möchte sich bei allen beteiligten für die tolle Stimmung und das faire verhalten am ganzen Tag bedanken. Es hat Freude gemacht für euch da zu sein.

Ein ganz persönliches Dankeschön geht natürlich auch an alle Helfer/innen.

Hoffe bis zum nächsten Mal und weiterhin guet Stoss!

 


Anzahl Spieler-/innen: 25
Resultate (HR): 32er D.K.O. L8

Kurz-Rangliste

1. Tanes Tanasomboon (Pool Lions) 
2. René Schellschmidt (Medela Sports Team) 
3. Y. Bätscher (Billard Club Kerzers) D. Bruni (be happy)
5. M. Olech (Twisting Ball) P. Ugolini (Romandie Pool Billard), B. Ljumanoski (MST Zofingen), M. Risuscitazione (MST Zofingen),  

Gesamte Rangliste




Kategorie Damen - Luzern

Anzahl Spieler-/innen: 6
Resultate (VR): Groups
Resultate (HR): 4er K.O.

Kurz-Rangliste

1. Claudia Von Rohr (Billard Club National Luzern)
2. Sabrina Cisternino (Billard Club Kerzers)
3. U. Habersaat (Billard Club Züri West) I. Zurbuchen (BC Kerzers),
5. R. Iwuji (Billard Club National Luzern) M. Oeschger (PBC Heimberg),

Gesamte Rangliste




Kategorie Senioren - Unterentfelden

Anzahl Spieler-/innen: 17
Resultate (HR): 32er D.K.O. L8

Kurz-Rangliste

1. Murat Ayas (Pool Lions)
2. Adrian Aebersold (Pool Billard Club Heimberg)
3. M. Scheuber (Billard Club National Luzern) D. Meierhofer (PBC Zürich),
5. S. Manojlovic (Pool Lions) M. Schärer (BSC Bümpliz), G. Campagnolo (PBC Zürich), C. Messerli (BSC Bümpliz),

Gesamte Rangliste




Kategorie Jugend - Interlaken

Anzahl Spieler-/innen: 10
Resultate (HR): 16er D.K.O. L8

Kurz-Rangliste

1. Silvan Starkermann (BSC Bümpliz)
2. Cindy Keller (Billard Club Kerzers)
3. N. Portmann (Twisting Ball) A. Stamm (MST Zofingen),
5. A. Beeli (Billard Club Rätia) E. Lehmann (BC Graffiti), L. Bätscher (BC Kerzers), M. Marlinolli (BC Kerzers),

Gesamte Rangliste




Kategorie Herren-B - Crissier


Anzahl Spieler-/innen: 32
Resultate (HR): 32er D.K.O. L8

Kurz-Rangliste

1. Niko Theocharis (BSC Bümpliz)
2. Guillaume Esseiva (Graffiti Billard Club)
3. E. Kurzen (Billard Club Berner Oberland) M. Penman (MST Zofingen),
5. S. Zürcher (Billard Club Kerzers) A. Savastano (Romandie Pool Billard), S. Gerber (BC Berner Oberland), G. Mühlebach (CAB),

Gesamte Rangliste

 

 

 

 
 
09.01.2018 15:41 Uhr Autor: Antonio Hanauer - BSC Bümpliz
Schneider/Theocharis gewinnen 1. Doppel QT im 2018
Am ersten Sonntag im neuen Jahr fand das 4. QT der Kategorie Doppel in Bümpliz statt.
Alle Paare waren rechtzeitig an Spielort anwesend, so dass das Turnier unter der Leitung von Linda Keller pünktlich gestartet werden konnte.
Die 12 Doppel kämpften in einer gelösten und ruhigen Atmosphäre um Ehre und Punkte.
 
Finalisten: Niko Theocharis, Michael Schneider, Tommy Lovas & Fabian Gauch
 
Die Auslosung des Systems ergab folgende Startpartien:
- Gauch/Lovas : Klingler/Weber
- Cart/Wenger : Salerno/Selhofer
- Schneider/Theocharis : Berger/Chapuis
- Keller/Hanauer : Schneider/Schneider
 
Hier konnten sich die Favoriten gut in Szene setzen und ihre Partien siegreich gestalten und nun gegen die 4 Paare antreten, welche in Runde 1 ein Freilos hatten.
Die 4 Verlierer-Doppel warteten nun auf ihre Gegner in der Loser-Qualifikation.
 
Im Anschluss wurden die Viertelfinals ausgelost mit folgenden Paarungen:
- Gauch/Lovas : Berger/Chapuis; Specchia/Brand : Klingler/Weber; Schneider/Theocharis : Zurbuchen Cisternino; Zürcher/Steiner : Campagnolo/Starkermann.
 
Zwischendurch konnten sich die Anwesenden mit dem guten Menu neue Energie tanken – Danke dem Winnersteam. 
 
In den Halbfinals setzten sich Gauch/Lovas gegen Specchia/Brand in einem sehr spannenden Spiel und Schneider/Theocharis gegen Campagnolo/Starkermann durch und qualifizierten sich für den Final.
 
Der Final startete ausgeglichen und mit einer Führung des Doppels Gauch/Lovas. Doch Schneider/Theocharis konnten ausgleichen und danach den Final doch deutlich mit 5:2 für sich entscheiden und so um 16.30 den Turniersieg feiern.
 
Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für Ihren Einsatz und den erreichten Erfolg – WEITER SO!
 
Antonio Hanauer
TK-Präsident
 
 
 
04.01.2018 19:44 Uhr Autor: Sacha Volery - BC Kerzers
Jugendförderung mal anders
Der Billard Club Kerzers nimmt in der Jugendförderung neue Wege. Statt im eigenen Center, geht der BCK neu zur Jugend in die Schule. Hierfür wurde der Schule resp. Jugendraum Kerzers ein sehr günstiger gebrauchter, aber wunderschöner Brunswick Billardtisch gekauft und bestens aufgestellt. Statt des vorhandenen kleinen 6 Fuss Tisches können die Jugendlichen somit direkt auf einem Wettkampftisch zusammen spielen. 

 

Damit erhofft sich der Seeländer Billardverein in den nächsten 10-15 Jahren viele Jugendliche aktiv zu erreichen und beste Werbung für den Billardsport an vorderster Front zu machen. 
 
Zwar stellt der Billard Club Kerzers aktuell bereits 8 der 13 Jugendlizenzen in der Schweiz, jedoch werden einige die eigene Jugend ende Saison aus Altersgründen bereits verlassen und somit zu den Aktiven des Vereines wechseln. 
 
Aus diesem Grund geht der Verein bei der Jugend in die Offensive. 
Wir hoffen, dass der Billardsport in der Region einen weiteren Aufschwung erlebt.

 

 
 
31.12.2017 12:48 Uhr Autor: Bruno Ryser - Billard Club No Limits
Michael Schneider gewinnt das 4. No Limits Masters vor Ronald Regli
Am 23. und 26. Dezember spielten 59. Spielerinnen und Spieler in Kirchberg. In den Gruppenspielen setzten sich die Favoriten mehrheitlich durch. Die grösste Überraschung war das frühe Ausscheiden von Marco Tschudi. Er erwischte eine starke Gruppe und verlor zweimal knapp mit 5:4. Die zwei restlichen Siege reichten dann nicht zur Qualifikation aus. Christine Feldmann qualifizierte sich als einzige Frau für die Finalrunde.
 
Die Liste der Namen der 24 Finalisten war beeindruckend. Es gab viele spannende und hart umkämpfte Spiele. Die ¼-Finalspiele endeten alle mit 6:4 äusserst knapp. Nur Ronald Regli spielte gross auf und untermauerte seine Favoritenrolle mit einem 6:0. Silvan Starkermann spielte stark auf und scheiterte schlussentlich an Bora Anar. Im Halbfinal siegte Michael Schneider gegen Marco Poggiolini erneut mit 6:4 und zog in den Final ein. Sein Gegner war wie erwartet Ronald Regli. Er bezwang Bora Anar mit 6:3. Im Final wendete sich dann das Blatt. Michael Schneider steigerte sich deutlich und bei Ronald Regli schlichen sich einige ungewohnte Fehler ein. Am Schluss setzte sich Michael Schneider mit 6:4 durch und verwies Ronald Regli auf den Ehrenplatz.
 
 
 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59 
Was wäre der Sport ohne Öffentlichkeitsarbeit?
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
30.06.2018
BCNL Nachtturnier
14.07 - 15.07.2018
Sommernacht Open
 
Wochen-Turniere (WT)
 
25.06.2018
Royal-Cash Open
26.06.2018
BCD Cup
26.06.2018
Aramith Pot Open - Frühling
27.06.2018
Billiard Point Masterturniere
28.06.2018
Las Vegas Cup