Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
 
 
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von
 
 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Unterer Kanalweg 3
CH-3252 Worben

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
Medien
 

News im Medienformat und Kontaktadressen

Allgemein
Medien-Kontakte

News einfach aufbereitet für Medienschaffende.

Für weitere Informationen, Fotos und Material wenden SIe sich bitte an: web@swisspool-billard.ch

 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60 
 
01.12.2012 15:00 Uhr Autor: Christine Feldmann, BSCB
1. Mystery-Open in Bümpliz

Das erste Mystery- Open der Schweizer Billardgeschichte kann als Erfolg gewertet werden. Viele Spieler gaben uns positives Feedback und fanden es sympathisch und interessant mit verschiedenen Disziplinen zu spielen. Einzige Kritik war die geringe Spieldistanz, die wir beim 2. Mystery Open am 2. Februar 13 erhöhen werden.

Nach ein paar kurzfristigen Abmeldungen waren am Samstag doch 28 Spieler (davon 7 Damen!) am Start. Das Turnier konnte dank guter Vorbereitung des BSCB-Vorstandes um 11.05 Uhr gestartet werden. Gespielt wurde Jeder gegen Jeden in vier 8er Gruppen. Vor der jeweiligen Partie wurden von beiden Spielern, Jasskarten gezogen, die höhere Karte bestimmt für diese Begegnung die Disziplin. 14/1 Endlos 12/50 Punkt, 9er Ball 4 Siege, 10er Ball 5 Siege, 8er Ball 3 Siege

Diese Art der Gruppenspiele, war für die Turnierleitung sehr anspruchsvoll um den Überblick zu behalten und erforderte einen sehr kühlen Kopf, was Mirjam Beutler und ihren Hilfen sehr gut gelungen ist. Merci viel Mal.

Die 2 Besten pro Gruppe kamen weiter in das KO Finaltableau. Bei gleicher Punktzahl wurde das Weiterkommen mit einem Shut-Out herausgespielt. Daniel Schneider erkämpfte sich seinen Einzug ins Finale Tableau in einem spannenden Shut Out Duell gegen Gabriel Mühlebach.

Die meist gespielte Disziplin des Tages, bestimmte die Disziplin für das Finaltableau. Die Finalrunde wurde heute mit 8er Ball bestritten. Für die Punktewertung in den Ranglisten wird die Disziplin des Finaltableau gewertet.

Die ersten Finalbegegnungen entschied klar die junge Generation für sich. Einzig der Sieger der Partie Pascal Nydegger gegen Marco Poggiolini konnte den Altersdurschnitt im Halbfinale anheben. Im Halbfinale wurde nichts geschenkt, volle Konzentration, Kampfgeist und Durchhaltevermögen dominierten die Spielhalle. Die Schneider Brüder lieferten sich ein Heimduell, das Michi mit einem knappen Sieg für sich entschied und dem BSC Bümpliz eine Finalteilnahme am ersten Mystery Open sicherte. Super Michi! Im Finale unterlag Michi jedoch dem stark spielenden Bieler Ernst Nicolas klar mit 5:2. Der BSCB gratuliert Nicolas ganz herzlich zum Sieg des ersten Mystery Open 2012.

Christine Feldmann konnte das Turnier als Beste Dame auf dem 5. Rang abschliessen und sicherte sich so das Preisgeld von 30.- für die beste Dame. Das Preisgeld für die Beste Dame wurde als Anerkennung der hohen Teilnehmerzahl der Damen festgelegt und soll auch zukünftig ab 4 Damen als fixe Prämie ausgeschüttet werden.

Der BSCB und die Winner AG bedanken sich bei allen Teilnehmern ganz herzlich für die super Stimmung am Mystery Open. Wir freuen uns, dich am 2.2.2013 beim 2. Mystery-Open mit dem gleichen Spielmodus, begrüssen zu können.

Freundlich Grüsse
Der Vorstand BSCB

 
 
12.11.2012 15:00 Uhr Autor: billard-net
Jakob Belka gewinnt Color of Money Open 2012

Wieder steht ein Deutscher zuoberst auf dem Color of Money Treppchen. Dieses Mal war es Jakob Belka der sich im Finale gegen Sascha Specchia durchsetzte.

Das Turnier war mehr als Ausgebucht. Etliche Spieler die in der Hoffnung sich noch einen Platz zu ergattern angereist waren, mussten ohne eine Partie gespielt haben wieder den Nachhause weg antreten.

Das Turnier wurde mir der obligaten Halben Stunde Verspätung begonnen. Gespielt wurde in 8x 8er Gruppen jeder gegen jeden mit Zeitlimite. Die Besten zwei Qualifizierten sich dann für das 16er Finaltableau das im KO Modus gespielt wurde. Um 18.00 Uhr standen dann auch die 16 Qualifikanten fest.

Auf der Strecke blieben Hochkarätige Spieler wie Kuloyants, Steiner, Hollenstein, Perathoner, Heber, Ernst und noch ein paar andere. Die Heissen Eisen die sich noch Hoffnungen auf den Sieg machen konnten waren unter anderem Regli, Tschudi, Specchia, Nydegger, Schneider, Belka und Rombach.

Kurz vor Mitternacht war es der Junge Deutsche Jakob Belka der mit einem 9-2 Sieg über den 8-Fachen Finalisten des Color of Money Open’s Sascha Specchia die überhand behielt. Specchia wirkte doch eher etwas müde im Finale was Belka ausnutzte und das Color of Money 2012 zu seinen Gunsten entschied.

Ein Hervorragendes Turnier mit Hervorragenden Spielern. Wir Gratulieren allen Teilnehmer und Bedanken uns beim Organisator Billiardino Züri-West für das wohl Prestige trächtigste Turnier der Saison.

 
 
24.10.2012 15:00 Uhr Autor: Rico Guerriero
Jugend QT in Luzern

Schneider Michael gewinnt verdientermaßen das Jugend-QT 10er Ball in Luzern. Im Final bezwingt er Kupper Sandro mit 6:2. Den 3. Rang erreicht Bätscher Yannis.

Gespielt wurde ein 8er-Tableau mit Hoffnungslauf bis zum Final, was die Jugendlichen bis Anhin nicht kannten. Dies, um zu verhindern, dass die Kids nicht bereits nach einer verlorenen Partie die Heimreise antreten mussten.

Mit Schneider Michael gewann die aktuelle Nummer 1 der Kategorie Jugend. Dies in eindrücklicher Manier, er gab im ganzen Turnier lediglich 3 Punkte ab! Sein Finalgegner, Kupper Sandro, erreichte erstmals einen Final an einem QT, dies nach einer hart umkämpften Partie im Halbfinal gegen Bätscher Yannis.

Diese 3 Spieler erhielten vom BCNL für ihre Leistung je einen Gutschein für eine Gratis-Teilnahme an einem unserer Open Turniere frei nach Wahl.

Wir bedanken uns bei allen Teilnehmer/innen für den reibungslosen Turnierablauf und gratulieren allen zu ihren Leistungen.

Alle Begegnungen und Resultate sind zu finden unter billard-net.ch

 
 
03.10.2012 14:00 Uhr Autor: Paul-Alain Wenger
Photos SM Finale 2012

Werte Spieler und Spielerinnen, die Bilder der Final-Schweizermeisterschaften sind nun verfügbar. Bitte bestellt eure Abzüge direkt über den Online Link. Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte.

 
 
26.09.2012 10:00 Uhr Autor: Billard Club Züri West
9er Ball Damen QT

Das Damen QT am 22. September ist das erste QT überhaut das beim BCZW stattfindet. Umso mehr freuten wir uns, dass es gerade ein Damen QT war, da unsere 3 Zürcher Frauen "zu Hause" spielen konnten.

Die Turnieratmosphäre war, wie immer bei den Damen,  angenehm und kollegial. Dank unserer baulicher Erweiterung auf einem zusätzlichen Raum konnten wir den Turnierbereich und Pausenbereich ideal abtrennen.  Es ermöglichte uns ein heiteres Zusammensein mit den Gästen ohne den Spielbetrieb zu stören und  so gingen die Wartezeiten zwischen den Spielen schnell vorüber.

Grosse Hoffnungen wurden auf unsere Zürcher Frauen gesetzt, welche doch einen Heimvorteil hatten. Karin Honegger gewann die erste Begegnung gegen Noc Steiner klar 7:4. Sie traf dann in der Winner Runde 2 früh auf Claudia Kunz, welche an diesem QT keine einzige Begegnung abgeben sollte und verlor 2:7. Nach einem hart umkämpften Spiel gegen die Bielerin Miriam Spycher verpasste sie den Einzug ins Halbfinale 5:6 und belegte somit Rang 5. Ursula Habersaat beendete das Turnier nach Begegnungen mit Ortenzia Häfliger und Sandra Känzig auf dem 9. Rang. Noc erspielte sich im Hoffnungslauf gegen Silvia Rutschmann, Monika öschger und Ingrid Nydegger den Einzug ins Halbfinale, wo sie nach einer 5:2 Führung das Spiel gegen Ortenzia Häfliger doch noch 5:8 verlor und somit den 3. Schlussrang mit Miriam Spycher teilte. So spielten die Luzernerinnen das Finale unter sich aus, welches Claudia Kunz mit 8:3 für sich entscheiden konnte.

Jede Teilnehmerin erhielt vom Billard Club Züri-West ein kleines Präsentli  auf den "Nach Hause Weg". Wir bedanken uns herzlich bei allen Spielerinnen wie natürlich auch bei unsren Gästen und hoffen, dass sie den QT Tag bei uns genossen haben.

Gesamtrangliste:

1. Rang Claudia Kunz
2. Rang Ortenzia Häfliger
3. Rang Miriam Spycher
3. Rang Noc Steiner
5. Rang Karin Honegger
5. Rang Ingrid Nydegger
7. Rang Monika Oeschger
7. Rang Sandra Känzig
9. Rang Silvia Rutschmann
9. Rang Ursula Habersaat

In einer gemütlichen Runde philosophierten wir mit den letzen Gästen und Finalisten. Wir nippten an unseren Schlummergetränken und freuten uns am geselligen Ausklingen des Spieltages. Schade eigentlich, dass ein gemütliches Zusammensein "danach" eher selten der Fall ist, da natürlich aus verständlichen Gründen, die meisten schon nach dem Ausscheiden nach Hause gehen.  Sagte Claudia dazu ganz verwundert: "also...  ich... ich bleibe immer bis am Schluss!"  ;-)

 
 
Seite  1  2  3  4  5  6  7  8  9  10  11  12  13  14  15  16  17  18  19  20  21  22  23  24  25  26  27  28  29  30  31  32  33  34  35  36  37  38  39  40  41  42  43  44  45  46  47  48  49  50  51  52  53  54  55  56  57  58  59  60 
Was wäre der Sport ohne Öffentlichkeitsarbeit?
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
18.08 - 19.08.2018
Sommernacht Open
25.08 - 26.08.2018
Triple Open
01.09.2018
Bümpliz Open
 
Wochen-Turniere (WT)
 
15.08.2018
Winners Cup
15.08.2018
Billard Tour 18/19 Ma Boule 1
17.08.2018
Billard Tour 18/19 Romandie
20.08.2018
Billard Tour 18/19 Fun Planet Villeneuve
20.08.2018
Royal-Cash Open