Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
 
Website gesponsort by Webland.ch
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von
 
Die Schweizermeisterschaft wird untersützt von
 
Weitere Sponsoren
 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Unterer Kanalweg 3
CH-3252 Worben

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
News - Archiv
 
Conny Specchia | 17.11.2019 09:50 Uhr | 352x Gelesen

SM Finalspiele Tag 2 - Interview mit...

 
Tag 2 - Nachdem der Samstagmorgen dem 9er Ball gehörte, stand der Nachmittag ganz im Zeichen der Teamspiele.
 
Die Halbfinals der Herren könnten unterschiedlicher nicht gelaufen sein. Roni Regli schaltete den Turbo ein und gewann sein Spiel mit 8 zu 1, während der zweite Halbfinal mit einem 8 zu 7 zu Gunsten von Marco Poggiolini endete. Auch im Final liess Roni nichts anbrennen und gewann relativ deutlich Gold.

Ähnlich sah es bei den Damen aus. Während Claudia Von Rohr knapp gewinnen konnte, zog Ingrid Zurbuchen eher deutlich in den Final ein. Dort war dann aber etwas die Energie aufgebraucht und Claudia konnte sich den Titel sichern.

Sascha Specchia machte bei den Senioren kurzen Prozess mit seinem Gegner und wartete als erster im Final. Dort traf er auf Gianni Campagnolo der im Halbfinal den 14/1 Schweizermeister bezwingen konnte. Der Final war bis zum 4:4 ausgeglichen ehe Gianni das Spiel aus den Händen gleiten liess und Sascha seine Chancen zum Sieg nutzte.

Bei den Junioren konnte sich wenig überraschend Silvan in den Final spielen. Sein Gegenüber war Levin der seinen ersten SM Finaleinzug feierte. Am Schluss blieb ihm Silber hinter dem Dominator.

Auch der Liga B Meister wurde mit Pascal Nydegger gefunden. Er bezwang im Final Yannis Bätscher.

9er Ball
Herren; 1.Ronal Regli  2.Marco Poggiolini  3.Mustapha Trabelsi, Adrijian Todic
Damen; 1.Claudia Von Rohr  2.Ingrid Zurbuchen  3.Yini Gaspar, Christine Feldmann
Senioren; 1.Sascha Specchia  2.Gianni Campagnolo  3.Adrian Aebersold, Muirat Ayas
Jugend ; 1.Silvan Starkermann  2.Levin Bätscher  3.Alex Beeli, Noah Portmann
Liga B; 1.Pascal Nydegger  2.Yannis Bätscher  3.Marco Risuscitazione Marco, Roberto Maione
 
Der Teamevent startete nach dem Mittag mit den Viedrtelfinals. Gespielt wurden je zwei Doppel, zwei 9er Ball und zwei 10er Ball. Das Team dass zuerst 4 Siege auf dem Konto hatte erreichte die Medaillen. In die Halbfinals einziehen konnten die Teams vom BCNL Big Bang, Romandie Pool Billard, der BSC Bümpliz und be happy, dessen Gegner nicht anwesend war! Mit jeweils einem 4 zu 2 Sieg konnten der BSC Bümpliz und das Team Romandie Pool Billard in den Final einziehen. Die Jungs aus dem Gastgeberverein konnten sich deutlich den Schweizermeistertitel holen und die Goldmedaille abholen. Glückwunsch! 
 
Team:
1.Romandie Pool Billard;  D.Jungo, J.Quinto, R.Regli, M.Trabelsi, A.Vergere, P-A.Weger 
2.BSC Bümpliz;  D.Schneider, C.Schneider, P.Henzi, S.Starkermann, N.Theocharis, Y.Keller
3.be happy;  B.Anar, N.Ernst, U.Candrian, O.Marcelic, A.Calo, R.Schmid
3.BCNL Big Bang;  M.Poggiolini, B.Rakic, J.Reina, P.Nydegger, J.Timmermann
5.Les Tontons flingueurs;  P.Mercier, A.Wohlwend, P.Graça, W.Stott, T.Kocamaz   
5.Team Sorace;  S.Specchia, M.Ayas, M.Penta, L.Nussbaum, M.Schneider  
5.Team Medela;  B.Ljumaski, M.Risuscitazione, R.Unternährer, A.Karabiyik, A.Todic
 
 
 

Interview mit Miriam Spycher, Damen

Hallo Miriam, Gratulation zu deiner Medaille.

Du kommst aus einer Verletzung zurück. Wie geht es dir heute?

Mir geht es gut, ich bin zufrieden. Von meiner Huft OP ist nichts mehr zu spüren. Im Moment plagt mich aber eine Fusssohlenentzündung, die mich etwas behindert beim Spielen

Wie sehr fehlt dir das verlorene Training? Oder verlernt man Billard nicht?

Es fehlt mir nichts, ich hatte sogar einen guten Einstieg mit Superresultaten. Ich dachte nicht, dass mir das Billard so gar nicht fehlen würde und habe die Spielfreie Zeit sehr genossen. Heute bin ich weniger verbissen zurück und habe mehr Freude am Spiel.

Man kann sagen, dass bei den Damen zwei bis drei Medaillen eigentlich schon fast fix vergeben sind. Warum sind diese Spielerinnen so schwer zu schlagen und was machen die anders?

Ich weiss es nicht. Ich denke es könnte nebst der Genauigkeit, die sie haben, auch die Routine sein, die diese Spielerinnen auch international an Grossturnieren bekommen. Dann ist man im Unterbewusstsein sicher auch etwas nervöser gegen eine Topspielerin zu spielen was dazu führt, dass man Fehleranfälliger ist.    

Was sind deine Stärken und an was arbeitest du?

Meine Stärken sind meine Geduld und dass ich nie aufgebe! Vor Turnieren spiele ich mehr damit ich den Schwung und die Lockerheit bekomme, was mir dann die Sicherheit beim Stoss gibt.

Wie sehen deine Ziele aus?

Sicher die Freude am Sport nie zu verlieren! Und dann möchte ich jemand passendes finden der zwischendurch mit mir trainiert, mich korrigiert und mich mit seinen Tipps und Tricks und seiner Erfahrung weiterbringen kann. Bis jetzt habe ich mir alles selbst beigebracht und angeeignet.

Was hältst du von diesem Anlass hier? Ist es gut die Medaillenspiele separat auszutragen oder findest Du, dass man in den Centern zu Ende spielen sollte, wenn man gerade im Flow ist?

Nein es ist besser die Finalspiele separat auszutragen, so kann man sich gegenseitig unterstützen, auch Spieler aus anderen Kategorien. Hier ist das Ambiente sehr schön und ich fühle mich schon vor dem Spiel wohl hier. Es war für mich eine doppelte Motivation als ich hörte, dass die Finalspiele in einem Casino stattfinden.

Vielen Dank Miriam und weiterhin viel Freude

 
Interview mit Adrian Aebersold, Senioren
 
Hallo Adrian, herzliche Gratulation zu deiner Medaille.

Hast du bereits eine oder mehrere SM Medaillen zu Hause?
 
Nein das ist meine erste
 
Warum hat es gerade in diesem Jahr funktioniert?
 
Es hat am Tag X einfach alles zusammengepasst und ich konnte mal mein ganzes Können abrufen, was sonst oft nur im Training der Fall ist.
 
Wie lange spielst du schon bei den Senioren und warum hast du die Kategorie gewechselt?

Das ist jetzt meine dritte Saison bei den Senioren. Davor habe ich 12 Jahre lang nicht Lizenz gespielt. Mit ein Grund war damals der Sonntag als Spieltag, was aber dann in der Hälfte der Saison geändert hat
 
Was sind deine Stärken und an was arbeitest du am härtesten?

Ich bin einer der sich alles erarbeiten muss und das Talent nicht in die Wiege gelegt bekam. Das Spiel und die Turniere bringen mir am meisten um weiter zu kommen und nicht zwingend die klassischen Übungen 
 
Was hältst du von diesem Anlass hier? Ist es gut die Medaillenspiele separat auszutragen oder findest Du, dass man in den Centern zu Ende spielen sollte, wenn man gerade im Flow ist?

Nein ich finde es gut das in einem speziellen Rahmen auszutragen. Für mich persönlich wäre es wohl besser gewesen, wenn ich hätte durchziehen können :-) ... aber es ist ein cooler Anlass an einem schönen Ort
 
Besten Dank Adrian und weiterhin guet Stoss!
News Kommentare 0 Kommentare
Kommentare können ausschliesslich von registrierten Benutzern und mit realem Namen angegeben werden. Jeder News Kommentar wird kontrolliert bevor er veröffentlicht wird. Die Kontrollen werden so rasch als möglich durchgeführt, wir danken für eure Geduld.  Weiter zum Login
 
 
 
Bleibe auf dem Laufenden in der Poolbillard Welt
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
14.12.2019
Medela Sports Open
21.12 - 22.12.2019
No Limits Open
26.12.2019
No Limits Masters 2019
28.12.2019
Aramith Open
 
Wochen-Turniere (WT)
 
12.12.2019
Las Vegas Cup
16.12.2019
Gold Crown V Challenge Tour
17.12.2019
Billard Tour 19/20 Gland
17.12.2019
Aramith Pot Open
18.12.2019
Billiard Point Masterturniere