Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
 
Website gesponsort by Webland.ch
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von
 
Die Schweizermeisterschaft wird untersützt von
 
Weitere Sponsoren
 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Unterer Kanalweg 3
CH-3252 Worben

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
News - Archiv
 
Patrick Von Rohr - Naticoach Swisspool | 29.08.2019 10:30 Uhr | 1470x Gelesen

Europameisterschaften Ladys / Senioren 2019 - Schlussbericht & 9-Ball

 

Die Europameisterschaften der Ladys und Senioren finden dieses Jahr erneut in Veldhoven (Niederlande) statt. Es ist im gleichen Hotel wie im letzten Jahr an der Jubiläums-EM.
 
Vom 6. – 13. August kämpfen folgende Schweizer Athleten um die Medaillen.
 
Bei den Ladys sind dies Ortenzia Häfliger, Monika Oeschger und Ursula Habersaat.
Die Senioren werden vertreten durch Murat Ayas, Martin Scheuber, Marcel Schärer, Aygün Karabiyik, Marco Penta, Sascha Specchia und Daniel Meierhofer.
 
Die Resultate sind zu finden unter https://europeanpoolchampionships.eu/draw-results/ und den kostenpflichtigen Livestream findet man unter www.kozoom.com. Es können alle Tische live verfolgt werden.
 
Swisspool wünscht allen viel Erfolg und "guet Stoss".
 
 

 
29.08.2019 
Schlusswort / Bericht
 
Zuerst möchte ich noch Ursula Habersaat erwähnen die am Ende der EM, den Fairplay Award erhalten hat. Herzlichen Glückwunsch Ursula! Diesen Award hast du dir definitiv verdient.
 
Sensationell, genial einfach grossartig was an dieser EM von der Schweizer Delegation gezeigt wurde. 5 Medaillen ist eine grosse Menge!
Europameister, Vize-Europameister und dazu 3 Bronzemedaillen, was will man mehr!
Swisspool gratuliert zu dieser besonderen Leistung nochmals ganz herzlich.
 
Viele weitere Top-Platzierungen wurden es neben der Medaillen von verschiedensten Spieler. Gratulation!
 
Der Team Zusammenhalt war in diesem Jahr grösser und besser. Man hat sich gegenseitig unterstützt und durch die Erfolge beflügeln lassen. Es ist schön zu sehen das in einer Einzelsportart wie das Billard bekanntlich ist, Freundschaften entstehen können. Wenn man selber Misserfolg hat, soll der Erfolg der anderen Schweizer gegönnt und gefeiert werden. Wie man an dieser EM gesehen hat, kann so auch der eigene Erfolg danach viel grösser werden.
 
Es war die erfolgreichste EM aller Zeiten und so darf es natürlich gerne weitergehen.
 
Sportliche Grüsse
Patrick von Rohr
 
 
 
29.08.2019
Bronzemedaille für Murat Ayas im 9er Ball!
 
Nun gelingt es auch Murat eine Einzelmedaille an dieser EM zu holen. Swisspool gratuliert herzlich zu dieser super Leistung!
 
Nach einer konstant guten Leistung in den vorderen Disziplinen spart sich Murat das Highlight seiner EM bis zum Schluss auf.
Er gewinnt die ersten zwei Spiele im 9er Ball und steht somit im KO Feld der Top 32.
Hier hat er den etwas Unbekannteren von Frankreich mit 8:6 bezwingen können.
Im Achtelfinale wartete nun das grosse Kaliber mit Henrique Correia von Portugal. Diese Hürde bezwingt er mit dem gleichen Resultat.
Das Viertelfinale gegen Schweden kann er deutlich zu seinen Gunsten mit 8:3 für sich entscheiden.
 
Das Halbfinale war äusserst spannend. Im Stand von 2:3 nimmt Murat ein Time Out. Danach gleicht er die Partie aus. Nun geht der Gegner in sein Time Out. Murat erkundigt sich was passiert, wenn er nochmals ein Time Out nehmen muss. Dies würde ein Punkt für den Gegner bedeuten. Leider kann er sich keinen 2-Punkte Vorsprung erspielen. Beim Stand von 5:5 muss er leider den Tisch verlassen, weil er sehr dringend auf die Toilette gehen muss. Als er zurückkommt bekommt der die Gelbe Karte, was nun einen Punkt für den Gegner bedeutet. Murat hat aber Break, es fällt keine Kugel. Die 1 bleibt leider wunderschön für den Gegner vor der 9 stehen, 5:7 aus Sicht von Murat. Er kann auf 6:7 verkürzen. Leider ist die Partie kurz darauf zu Ende und der Gegner von Finnland zieht in das Finale ein.
 
Murat sagt selbst: " Schade, ist es nicht die Goldmedaille geworden. Es hätte alles gepasst an diesem Tag. Bis auf den Punkt das er in einer Partie zwei Mal ein Time Out nehmen musste. Leider konnte er dies nicht verhindern."
 
Schade, wenn die Regelung so ist, dass man deswegen eine Partie so aus der Hand geben muss. Beim nächsten Versuch wird es bestimmt klappen Murat.
Wir sind stolz auf das geleistete!
 
Die weiteren Resultate waren wie folgt:
 
Ursula Habersaat machte die beste Platzierungen bei den Ladys mit dem 9. Rang. Sie unterlag denkbar knapp mit 5:6. Gratulation Ursula.
Monika und Ortenzia kamen nicht auf die Touren und schieden auf dem 13. Rang aus.
 
Bei den Senioren war Sascha Specchia erneut im Viertelfinale und verlor dies leider. Somit belegte er den sehr guten 5. Rang. Herzliche Gratulation!
 
Aygün Karabiyik schied auf dem 17. Rang aus.
 
Die weiteren Platzierungen:
33. Rang, Marco Penta
65. Rang, Marcel Schärer, Daniel Meierhofer & Martin Scheuber
 
 
 
12. August 2019
Europameister 8er Ball Senioren, Aygün Karabiyik!
 
Aygün holt sich die erste Einzelmedaille an einer EM und gleich dazu den Titel!
Swisspool gratuliert herzlich zu dieser ausserordentlichen Leistung!
 
Er verliert die erste Partie in dieser Disziplin gegen den Portugiesen Henrique Correia mit 3:7.
Danach gewinnt er zwei Partien um die die Top 32 einzuziehen. Nun folgen 3 Portugiesen nacheinander. Unter anderem auch wieder Henrique Correia. Er gewinnt gegen alle Portugiesen und steht so als Halbfinalist fest.
Im Halbfinale liefert er ein wahres Feuerwerk ab und gewinnt sehr schnell und deutlich mit 7:2 gegen den Europameister vom 14/1, Jesse Thehu von den Niederlanden.
Das Finale zeigt von Anfang an in die richtige Richtung von Aygün und er geht mit 1:4 in Führung. Es wird aber nochmals spannend und Michael Stark von Österreich kann aufholen. Aygün lässt sich nicht aus der Ruhe bringen. Im Stand von 6:4 macht er den Sack nicht sofort zu aber im zweiten Versuch auf die 8 holt er sich den Titel verdient in die Schweiz!
 
Murat spielt im 8er Ball ebenfalls gut mit und unterliegt im Achtelfinale Sergio Silva mit 2:7. Dies war dann der Gegner von Aygün im Viertelfinale. Gratulation zum erspielten 9. Rang.
 
Die weiteren Ränge der Senioren im 8er Ball:
 
17. Rang, Sascha Specchia
33. Rang, Marcel Schärer und Marco Penta
49. Rang, Martin Scheuber
65. Rang, Daniel Meierhofer
 
Die Ladys konnten noch nicht überzeugen. Ursula Habersaat und Monika Oeschger verloren erneut beide ihre Partien und beenden so den Event auf dem 13. Rang.
Ortenzia Häfliger kann eine Partie gewinnen gegen Monika Oeschger. Sie beendet den 8er Ball Event auf dem 9. Rang.
 
 
 
 
12. August 2019
Beide Teams holen sich die Bronzemedaille!
 
Das Senioren Team kann erstmals seit 2001 wieder eine Medaille gewinnen.
Swisspool gratuliert herzlich zu dieser tollen Leistung!
 
Bei den Ladys veranstaltete man leider mit 4 Teams eine Europameisterschaft. Man entschloss sich dazu dies in einer 4er Gruppe mit einem Finalspiel auszutragen.
Die Schweizerinnen verloren alle ihre 3 Spiele. Trotzdem erhalten sie dafür eine Bronzemedaille und durften so umso mehr mit den Senioren mitfeiern.
 
Die Senioren bestritten die ersten drei Partien mit folgenden Spieler, Sascha Specchia, Aygün Karabiyik und Marco Penta. Sascha und Aygün gewannen alle 3 Partien und Marco konnte jeweils seine Partie gar nicht beenden. So sicherte man sich im Direktlauf das Halbfinale und somit die Medaille.
Einen Tag später im Halbfinale entschloss man sich dazu das Murat Ayas das 9er Ball von Marco übernahm. Man musste zum zweiten Mal gegen die Niederlande antreten. Murat gewann die Partie mit 8:5. Die zwei sicheren Sieger aus den vorderen Partien vermochten nicht ganz an die Leistung vom Vortag anknüpfen. Beide verloren die Partie mit jeweils 5:7.
Der spätere Sieger hiess dann Team Niederlande.
Marcel Schärer, ebenfalls Team Mitglied, unterstützte das Team jeweils tatkräftig von der Seitenlinie. Vor der EM lud er die EM-Teilnehmer sogar zu einem Training ein im Center von Kirchberg.
 
Man gewann die Medaille als Team und nicht als Einzelspieler. Dies ist sehr erfreulich und zeigt wie wichtig ein Team ist, auch in den Einzeldisziplinen.
 
 
 
12. August 2019
Bericht 10er Ball
 
Die Ladys durften nun ebenfalls an den Start gehen. Für Monika Oeschger wie auch für Ursula Habersaat war es ein kurzer Auftritt. Sie verloren beide ihre 2 Begegnungen und beendeten die Disziplin auf dem 13. Rang.
Ortenzia Häfliger gewann gegen Ursula das erste Spiel bevor Sie dann das nächste mit 2:5 verlor.
Danach konnte sie zwei weitere Siege verbuchen und stand im Viertelfinale.
Dies ging mit 1:5 doch deutlich verloren gegen Nathalie Rohmer und verpasste so eine Medaille.
Gratulation zum Guten 5. Rang.
 
 
Bei den Senioren spielten sich Aygün Karabiyik, Murat Ayas und Sascha Specchia in die Top 32.
Zwei der drei Spiele gingen aus Schweizer Sicht leider verloren.
Sascha war erneut auf gutem Kurs und gewann das Achtelfinale ebenfalls. So konnte er nach dem Vize-Europameistertitel auch hier bereits wieder um eine Medaille spielen.
Eine weitere Medaille gab es hier nicht. Die Partie ging eng zu und her und am Schluss mit 6:7 verloren.
Trotzdem erneut eine gute Leistung und Gratulation zu diesem guten 5. Platz.
 
Die weiteren Platzierungen der Senioren.
17. Rang, Aygün Karabiyik und Murat Ayas
33. Rang, Martin Scheuber und Marco Penta
49. Rang, Daniel Meierhofer
65. Rang, Marcel Schärer
 
 
 
09. August 2019
VIZE-EUROPAMEISTER
 
Sascha Specchia holt sich den VIZE-Europameistertitel im 14/1! Er unterliegt im Finale denkbar knapp dem Niederländer Jesse Tehu mit 91:100.
Swisspool gratuliert herzlich zu dieser grossartigen Leistung.
 
Sascha gewinnt seine ersten zwei Spiele im 14/1 um in die Top 32 einzuziehen. Eines davon knapp mit 75:60. Danach kommt er so richtig in Fahrt.
Er gewinnt mit 75:7, im Achtelfinale mit 75:21. Ab dem Viertelfinal wird dann auf 100 Punkte erhöht.
Nun könnte man denken die Angelegenheit gestaltet sich schwieriger. Die Dominanz von Sascha setzt sich aber fort und er gewinnt das Viertelfinale gegen Kent Karlsson von Schweden mit 100:17.
Medaille gesichert!
 
Im Halbfinale wartet nun James Telfer von den Niederlanden. Das Spiel gestaltet sich sehr schnell wieder zugunsten vom Schweizer. Sascha gewinnt auch diese Partie extrem überzeugend mit 100:22.
Geht dies im Finale so weiter?
 
Leider nein. Sascha startet mit mehr Fehlern als sein Gegner Jesse Tehu. So liegt er dann ganz deutlich hinten mit 11:90. Der Niederländer kann nun aber die Partie nicht sofort beenden. Die Nervosität ist wohl nun zu gross. Sascha mit dem Rücken zur Wand findet nun langsam wieder in sein Spiel. Mit einer 47er Serie zeigt er nun was er das ganze Turnier über gezeigt hat. Konstant höhere Serien. Beim Stand von 91:92 ist Sascha mit einer 14er Serie weiterhin am Tisch. Es liegen genau 9 Kugeln auf dem Tisch, der Sieg zum Greifen nahe. Leider verschiesst er nun eine vermeintlich leichtere Kugel. Genau dies habe ich aber auch schon so oft bei den Profi Spieler gesehen.
Der Niederländer nutzt nun die Gunst der Stunde und holt sich den Titel.
 
Sascha, wir sind stolz auf dich! In welcher Dominanz du durch dieses Feld marschiert bist hat uns beeindruckt. 
 
Marcel Schärer und Marco Penta belegen beide den 49. Rang. Marcel gewinnt zwar zwei Partien belegt aber aufgrund der Auslosung trotzdem diesen Platz.
 
Aygün Karabiyik, Murat Ayas und Martin Scheuber (zum ersten Mal dabei), belegen alle den 17. Platz.
Sicherlich wäre noch mehr drin gelegen. In der ersten Disziplin ist es aber eine besondere Herausforderung gleich auf Top Niveau zu spielen. In diese Richtung darf es definitiv weitergehen.
 

 

News Kommentare 1 Kommentare
Kommentare können ausschliesslich von registrierten Benutzern und mit realem Namen angegeben werden. Jeder News Kommentar wird kontrolliert bevor er veröffentlicht wird. Die Kontrollen werden so rasch als möglich durchgeführt, wir danken für eure Geduld.  Weiter zum Login
 
Wirth Pascal 08.08.2019 08:23 Uhr
Herzliche Gratulation zur Silbermedaille Sascha!! Auch wenn es am Schluss denkbar knapp war, es muss alles zuerst gespielt und gewonnen sein! Hut ab!! Auch dem "Rest" vom Team weiterhin viel Erfolg!
 
 
Bleibe auf dem Laufenden in der Poolbillard Welt
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
07.12.2019
Billard 88 Open
14.12.2019
Medela Sports Open
21.12 - 22.12.2019
No Limits Open
26.12.2019
No Limits Masters 2019
 
Wochen-Turniere (WT)
 
05.12.2019
Las Vegas Cup
06.12.2019
Billard Tour 19/20 Romandie
10.12.2019
Aramith Pot Open
10.12.2019
Thuner Wochenturnier
11.12.2019
Billard Tour 19/20 MaBoule