Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
 
Website gesponsort by Webland.ch
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von




 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Unterer Kanalweg 3
CH-3252 Worben

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
News - Archiv
 
Antonio Hanauer - BSC Bümpliz | 12.02.2019 10:25 Uhr | 545x Gelesen

Bümpliz-Open 14-1

Des BSCB im «neuen» Benteli’s rief zum 14-1-Bümpliz-Open und 45 Billardcracks folgten diesem Ruf.
 

Finalisten, Sascha Specchia & Tanes Tanasomboon
 
Anlässlich dieser Ausgabe hat der BSCB einen Versuch unternommen, um die langen Wartezeiten der Spieler während der Gruppenphase zu optimieren.
Dafür wurden um 10.00 Uhr vier der acht Gruppen zum Spiel aufgeboten. Die anderen vier Gruppen wurden auf 15.00 Uhr terminiert mit einer Vorlaufzeit von max. 30 Minuten.
Dieser Variante hatte zur Folge, dass die Spieler in den Gruppen nur kurze Pausen zwischen den Spielen hatten.
Wie alles andere hat auch diese Variante eine negative Seite – die 8 qualifizierten Spieler hatten nun 5 Stunden Pause. Der Vorteil dieser Pause war derjenige, dass die Spieler nicht «auf Standby» bleiben mussten und in dieser Zeit herunterfahren konnten und etwas machen was sie wollten.
Es gab aber auch Stimmen, welche diese lange Pause als negativ anschauten. Wenn wir aber die Ergebnisse im KO anschauen können wir folgendes Fazit treffen:
  • Die Auslosung ergab 4 Paarungen zwischen Spielern der Morgengruppen und 4 Paarungen der Nachmittagsgruppen
  • Die Viertelfinal und Halbfinals waren danach jeweils gemischt
  • Im Final standen dann zwei Spieler der Morgengruppe 
Demzufolge war die Pause nicht unbedingt ein Nachteil
 
Was aufgefallen war, ist die lange Dauer des Turniers, Während die Morgengruppen gesamthaft in der Zeit, oder gar etwas früher fertig waren, hatten die Nachmittagsgruppen eine Stunde Verspätung, trotz dass 7 Spiele dieser Gruppen um 30 Minuten vorgezogen worden waren.
Da auch die KO-Spiele länger als geplant dauerten waren die beiden Halbfinals erst um 01.00 Uhr beendet.
Hier wollen wir in Zukunft ansetzen und ein neues Format ins Leben rufen, um die Attraktivität zu steigern, im Gegenzug aber die Dauer reduzieren – lasst euch überraschen – am Herbst-Bümpliz-Open soll es gestartet werden.
 
Nun aber noch ein paar Worte zum Spielgeschehen. Es wurden in 8 Gruppen um einen Platz in den Top 2 gekämpft, welcher zur Teilnahme am KO-Tableau berechtigten.
Gesetzt wurden die Gruppen nach den Punkten gemäss nationaler Rangliste 14-1 und gespielt wurde auf 50/15.
Es gab nur wenige Gruppen mit klaren Favoritensiegen. Bei den meisten Gruppen war das Niveau recht ausgeglichen und die vermeintlichen Favoriten mussten ab und zu auch «Federn» lassen, so dass bei vielen Gruppen die Qualifikanten erst nach der letzten Runde feststanden. Erfreulich war neben den starken männlichen Spielern, die Qualifikation fürs KO von Kurzen Eliane und den tollen 3. Gruppenrang der einzigen Vertreterin der Jugend, Volery Shirin.
 
In den Spielpausen konnten die Spieler sich kulinarisch vom Benteli’s-Team verwöhnen lassen – vielen Dank an Franz und sein Team.
 
So gegen 21.00 Uhr konnte die KO-Phase gestartet werden.
Für die KO-Runde wurden die Gruppensieger auf den Plätzen 1-8 gesetzt und die Gruppenzweiten versetzt dazu gelost – die entsprechenden ersten Startnummern wurden durch eine Person des Benteli-Teams gelost.
Im KO-Tableau ist mit 75/15 gespielt worden. Leider konnten die Cracks aber in der KO-Runden weniger Spiele ausschiessen als noch in der Gruppenphase.
Den Platz der besten Spielerin hatte Eliane bereits auf sicher, trotzdem wollte sie auch im KO Siege einfahren. Gegen Burim ging sie zu Beginn in Führung und hielt die Partie bis kurz vor Schluss ausgeglichen, ehe Burim mit einer 20er und 28er-Serie die Partie für sich entscheiden konnte.
 
Die beiden Halbfinals bestritten Plattner David gegen Tanasamboon Tanes und Specchia Sascha gegen Poggiolini Marco. Dabei entschieden sowohl Tanes mit 75-11 wie auch Sascha mit 75-3 ihre Partien deutlich.
 
In Anbetracht der fortgeschrittenen Zeit haben sich die beiden Finalisten dann auf eine «Teilung» geeinigt und der Sieger wurde mittels Losentscheid ermittelt.
Herzliche Gratulation und Dank an alle Spieler für ihre Leistung!
 
BSC Bümpliz
Antonio Hanauer
TK-Präsident

 

Details zum Termin

 Info
Datum
Bezeichnung
Turnierort
Dis
Kat.
 
     
09.02
OP-ALL
 
  Samstag, 10:00 Uhr
Groups
  
  Samstag, 17:00 Uhr
16er K.O.
    
 
= Event Informationen    = Turnierplakat    = Spielortinfo

 
News Kommentare 0 Kommentare
Kommentare können ausschliesslich von registrierten Benutzern und mit realem Namen angegeben werden. Jeder News Kommentar wird kontrolliert bevor er veröffentlicht wird. Die Kontrollen werden so rasch als möglich durchgeführt, wir danken für eure Geduld.  Weiter zum Login
 
 
 
Bleibe auf dem Laufenden in der Poolbillard Welt
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
07.09.2019
Bümpliz Open
21.09.2019
Thuner 14-1 Open
12.10.2019
S&B Open
 
Wochen-Turniere (WT)
 
26.08.2019
Billard Tour 19/20 W.States
27.08.2019
Aramith Pot Open
28.08.2019
Billiard Point Masterturniere
29.08.2019
Las Vegas Cup
03.09.2019
Billard Tour 19/20 BOLE