Swisspool - Sektion Pool des Schweizerischen Billardverband
 
 
Website gesponsort by Webland.ch
 
Unsere Nationalmannschaft wird untersützt von




 
  Suche
 
 
 
Kontaktadresse
Swisspool
Unterer Kanalweg 3
CH-3252 Worben

Tel +41 (0)79 943 22 00
E-Mail Kontakt

Erreichbarkeit
E-Mails werden täglich abgerufen und nach Dringlichkeit sofort beantwortet.
News - Archiv
 
Swisspool | 27.10.2019 17:29 Uhr | 337x Gelesen

Schweizermeisterschaften 10er Ball

Es geht Schlag auf Schlag… bereits wurden die nächsten Schweizermeisterschaften gespielt. Diesen Samstag konnten sich wieder zwanzig Spieler über eine Medaille freuen, dieses Mal im 10er Ball.
 
Die Liga A Spieler trafen sich in Bremgarten. Auf dem direkten Weg konnte sich einerseits Aygün Karabiyik mit relativ klaren Siegen über Bürki, Duranec und Tanasomboon für die Medaillen qualifizieren. Einzig gegen Vergère musste Gün über die volle Distanz gehen. Andererseits ist es Ronald Regli der nach einem Freilos Gauch, Anar und Poggiolini, den letzteren knapp, bezwingen und in die Halbfinals einziehen konnte. Im Hoffnungslauf mussten Bora und Alain den beiden letzten Halbfinalisten Nicolas Ernst und Tanes Tanasomboon den Vortritt lassen.
 
Die Damen wollten es in Bern nicht sehr spannend machen und liefern dasselbe Bild ab wie letzte Woche beim 9er Ball. Mit fast identischen Resultaten sicherten sich Yini Gaspar und Christine Feldmann im Direktlauf die Medaillen. Ihre beiden Gegnerinnen um den Einzug vorne, Claudia Von Rohr und Ingrid Zurbuchen, konnten „Hinten“ alles klar machen und in die Halbfinals einziehen.
 
Ebenfalls in Bern trafen sich die zehn motivierten Jugendlichen zu ihren Spielen. Vorne qualifizierten sich schon fast standesgemäss Silvan Starkemann und Noah Portmann für die Finalspiele. Levin Bätscher und Shirin Volery machten einen kleinen Umweg und konnten sich mit je einem 6 zu 3 im Hoffnungslauf die Medaillen sichern.
 
Die Senioren wurden nach Luzern eingeladen um ihre SM zu spielen. Der als Nummer 1 gesetzte Ayas Murat erwischte einen guten Tag und konnte sich mit drei 6 zu 1 Siegen über Weber, Portmann und Scheuber in den Halbfinal spielen. Dasselbe gelang Sascha Specchia mit Siegen über Meierhofer, Campagnolo und Brand. Dieser konnte aber im hinteren Tableauteil noch einmal alle Kräfte mobilisieren und gewann sein Entscheidungsspiel gegen Easves Sean. Auch Martin Scheuber gewann sein Zusatzspiel gegen Aldo Rütschi und sicherte sich somit die erste Einzel-Medaille.
 
Wiederum ein volles 32er Tableau wurde von der Liga B in Unterentfelden gespielt. Vorne sicherte sich Pascal Nydegger Medaille Nummer drei. Mit einem knappen Sieg konnte es ihm René Unternährer gleich tun. Marco Risuscitazione hatte den strengsten Arbeitstag. Nach der Startniederlage kämpft er sich durchs ganze Feld und wird mit einer Medaille belohnt. Der vierte Halbfinalist heisst Philip Henzi.
 
Somit sind nur noch die Medaillen in der Königsdisziplin 14/1 ohne Besitzer. Diese werden aber nächsten Samstag ermittelt. Bis dahin; "gutes Training" und eine gute Woche.
 

     
Liga A: Ronald Regli, Aygun Karabiyik, Tanes Tanasomboon, Nicolas Ernst

 
Damen: Christine Feldmann, Yini Gaspar, Ingrid Zurbuchen, Claudia Von Rohr

 
Senioren: Murat Ayas, Martin Scheuber, Sascha Specchia, René Brand

   
Jugend: Silvan Starkermann, Noah Portmann, Shirin Volery, Levin Bätscher

   
Liga B: Pascal Nydegger, René Unternährer, Marco Risuscitazione, Philip Henzi

 

Turnierbericht Damen und Jugend

Antonio Hanauer

Dreizehn Damen und zehn Jugendliche wurden von Mandelbären in Bümpliz zur 10-Ball-SM empfangen und begrüsst.

Bei der Jugend setzte sich der Favorit Starkermann Silvan, nach einem Freilos in der Startrunde, erwartungsgemäss problemlos mit 6:1 gegen Beeli Alex und 6:0 gegen Bätscher Levin durch. Die Zweite Medaille im Direktlauf sicherte sich Portmann Noah ebenfalls mit recht klaren Ergebnissen, indem er zuerst Niggli Marco 6:3 und danach Volery Shirin mit 6:4 bezwang.

Im Hoffnungslauf überraschten auf der einen Seite Lehmann Evan auf der anderen Seite Martinolli Moritz mit guten Resultaten. Beide kämpften sich ins Qualifikationsmatch um die Medaille. In diesen Matches traf Evan auf Levin. Dieses Spiel war zu Beginn ausgeglichen und es war nicht klar, wer sich hier wird durchsetzen können. Ab Mitte des Spiels konnte Levin aber noch etwas zulegen und sich mit 6:3 die Medaille sichern. Im zweiten Match standen sich Moritz und Shirin gegenüber. Auch in diesem Spiel konnte Moritz die Führung übernehmen und schon eine Hand nach der Medaille ausstrecken. Aber Shirin hatte hier eine andere Vorstellung, legte einen Gang zu und sicherte sich die zweite Medaille mit 6:3.

Bei den Damen gab es im Direktlauf keine Überraschung und so kam es zu den Qualifikationsspielen zischen Gaspar Yini und Von Rohr Claudia, welches Yini mit 6:4 für sich entscheiden konnte und Zurbuchen Ingrid gegen Feldmann Christine. In diesem Spiel setze sich Christine ebenfalls mit 6:4 durch.

Im Hoffnungslauf gab es zwei Ergebnisse, welche doch als Überraschungen taxiert werden können. So war doch das klare 6:2 von Jakob Franziska gegen Bätscher Gabriela etwas unerwartet, genauso wie der 6:5 Sieg von Habersaat Ursula gegen Spycher Miriam. In die Qualifikationsspiele schafften es einerseits Keller Cindy gegen Von Rohr Claudia und andererseits Iwuji Romana gegen Zurbuchen Ingrid. In diesem Spiel konnte Ingrid der Favoritenrolle gerecht werden und sich mit 6:3 die Medaille sichern. Das letzte Spiel des Tages bestritten Cindy und Claudia. Claudia konnte rasch ein 2:0 Polster anlegen, ehe Cindy ins Spiel fand und den ersten Punkt schreiben konnte. Trotz gutem Spiel von Cindy, konnte sie aber den Rückstand nicht mehr ganz wettmachen und musste Claudia zum 6:4 Sieg und damit zur Medaille gratulieren.

Beide Turniere verliefen mit grossem Fairplay und in einer angenehmen Atmosphäre – Danke!
 
Der BSCB dankt allen Teilnehmern gratuliert den Medaillengewinnern.

 

 

Details zum Termin

 Info
Datum
Bezeichnung
Turnierort
Dis
Kat.
 
 
26.10
SM-HER-A
 
 
26.10
SM-HER-B
 
 
26.10
SM-DAM
 
 
26.10
SM-JUG
 
 
26.10
SM-SEN
 
  Samstag, 10:00 Uhr
16er D.K.O.
    
 
= Event Informationen    = Turnierplakat    = Spielortinfo

 
News Kommentare 0 Kommentare
Kommentare können ausschliesslich von registrierten Benutzern und mit realem Namen angegeben werden. Jeder News Kommentar wird kontrolliert bevor er veröffentlicht wird. Die Kontrollen werden so rasch als möglich durchgeführt, wir danken für eure Geduld.  Weiter zum Login
 
 
 
Bleibe auf dem Laufenden in der Poolbillard Welt
National
International
 
 
 
 
Open-Turniere (OP)
 
22.11 - 23.11.2019
Zürich Open 9-Ball
30.11.2019
Bieler Cup
07.12.2019
Billard 88 Open
14.12.2019
Medela Sports Open
 
Wochen-Turniere (WT)
 
19.11.2019
Billard Tour 19/20 Gland
19.11.2019
Aramith Pot Open
20.11.2019
Billiard Point Masterturniere
21.11.2019
Las Vegas Cup
21.11.2019
No Limits Trophy